Loosiririmi I + II (2023)

Bau von zwei Gebäuden á 2 Klassenzimmer, Toilettenblock, Küche, Regenwassersammelanlage

Standort:

Loosiririmi I + II (Tansania/Afrika)

Projektpartner vor Ort: upendeo e.V.

Das Projekt ist im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative "1000 Schulen für unsere Welt" des Deutschen Städtetages, Deutschen Landkreistages und Deutschen Städte- und Gemeindebundes entstanden.

Land, Region

Loosiririmi und Lenkiloriti sind zwei Unterdörfer des Dorfes Lenkiloriti. Das Dorf Lenkiloriti hat laut der Volkszählung von 2012 eine Bevölkerung von rund 8.000 Menschen. Angesichts des im Jahr 2020 geschätzten jährlichen Bevölkerungswachstums von 2,9 % wird erwartet, dass die Dorfbevölkerung bei der Volkszählung im August 2022 noch weitergewachsen ist. Der Dorfbericht zeigt, dass 640 der Kinder im schulpflichtigen Alter überhaupt nicht zur Schule gehen und 628 Kinder gehen in benachbarte Schulen.

Projektstandort soll Loosiririmi sein. Dieses Unterdorf wurde 1975 im Rahmen der tansanischen Politik gegründet, die die Umsiedlung von Menschen in von der Regierung zugewiesene Dörfer vorsah. Das Dorf wurde von der tansanischen Regierung im Distrikt Monduli in der Region Arusha registriert. Der Schulstandort wird 14 km vom Dorfzentrum Loosiririmi entfernt sein.

Allgemeiner Hintergrund

Die Hauptgründe, warum viele Kinder nicht zur Schule gehen, sind der Analphabetismus der Eltern und die Entfernung zwischen den Wohnorten der Kinder und den Schulen.

Die Nachbarschulen von Loosiririmi sind 14 km (Lenkiloriti), 18 km (Meserani), 8-10 km (Engorika) und 10-14 km (Noolarami) entfernt. Während eines Treffens unseres Partners im Rahmen der Familienplanungskampagne in der Region sprachen die Dorfbewohner den dringenden Bedarf einer Primarschule im Unterdorf Loosiririmi aus. Die Dorfvorsteher und der Stammesführer unterstützten den Wunsch der Dorfbewohner.

In Anbetracht der allgemein hohen Anzahl von Kindern in Loosiririmi, der hohen Anzahl von Kindern im schulpflichtigen Alter, die nicht zur Schule gehen, und der weiten Entfernungen zu den benachbarten Schulen beschloss unser Projektpartner einen Vorschlag für eine neue Schule in Loosiririmi zu erarbeiten und uns einzureichen.

Die neue Schule wird die Zahl der Schüler an den benachbarten Schulen verringern und viele der Kinder anziehen, die derzeit keine Schule besuchen. Die Zahl der Schüler wird in der neuen Schule von Anfang an höher sein.

Unser Projektpartner hat im Rahmen seiner Gemeindearbeit ab Januar 2022 eine FP (Familienplanung)-Aufklärungskampagne in den Dorfgemeinschaften eingeführt. Die Gemeinde Lenkiloriti gehörte zu den ersten Gebieten, die von der FP-Sensibilisierungskampagne erreicht wurden. Die Loosiririmi-Gemeinde hat nach Einsicht in das bisherige Bevölkerungswachstums beschlossen, die Zahl der Kinder durch FP-Praktiken zukünftig zu reduzieren. Das FP-Programm wurde am 27. Juni 2022 in dem Dorf gestartet. Über 30 Frauen bekamen bei der Eröffnungsveranstaltung von den Krankenschwestern die FP-Medikamente sofort verabreicht.

Mit dem vorliegenden Antrag wird um finanzielle Hilfe gebeten, um die Bemühungen der Gemeinde und deren Entscheidung, ein neues Schulprojekt im Unterdorf zu errichten - die Loosiririmi New Primary School - finanziell zu unterstützen. Die beantragten Mittel werden für den Bau einer vollwertigen neuen Schule verwendet, die den Bau von Klassenzimmern, Lehrerzimmern, die Bereitstellung von Möbeln, Toiletten und Wohnhäuser für die Lehrer sowie die Installation eines Regenwassersammelsystems und einer provisorischen Küche umfassen soll. Die Bereitstellung von Möbeln umfasst Schreibtische für die Schüler sowie Tische und Stühle für die Lehrer. Es ist zu hoffen, dass der Schulbau in Abhängigkeit von der Beschaffung der beantragten Mittel schrittweise realisiert werden kann.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Die Gemeinde Loosiririmi benötigt eine Schule und hat bei der Regierung und den Partnerorganisationen für Entwicklung um eine solche gebeten. Die Erfahrung zeigt, dass die Unterstützung der Regierung beim Bau von Gemeinschaftsschulen minimal ist. Den Menschen in den registrierten Dörfern wird die Verantwortung übertragen, ihre eigenen Primarschulen zu bauen und auch in größerem Umfang zur Bereitstellung anderer notwendiger sozialer Dienste beizutragen, obwohl sie dazu nicht in der Lage sind und nur begrenzte Möglichkeiten haben.

Die Bewohner des Dorfes Loosiririmi sind arm und daher wirtschaftlich nicht in der Lage, selbst Schulen zu bauen, selbst wenn sie es wollen und es versuchen. Unser Partner hat zusammen mit der Dorf- und Distriktregierung eine Untersuchung über die Möglichkeit durchgeführt, eine neue Primarschule im Unterdorf Loosiririmi zu bauen, um allen Kindern aus der Umgebung die Möglichkeit zu geben, in einer besseren Lernumgebung zu lernen.

Auch die Anwesenheit von wilden Tieren im Dorf stellt von Zeit zu Zeit eine Bedrohung für die kleinen Kinder dar, wenn sie zu Fuß die saisonal vorhandenen Flüsse überqueren, um zu den weit entfernten Nachbarschulen zu gelangen. Konflikte zwischen Menschen und Wildtieren sind in Loosiririmi an der Tagesordnung. Es wird immer wieder von Fällen berichtet, in denen Menschen vor allem von Elefanten und Büffeln getötet wurden.

Dies ist auch einer der Gründe, warum eine Primarschule in dem Unterdorf eingerichtet werden muss. Eine solche Schule kann die Schüler aufnehmen und sie vor der Gefahr und Bedrohung durch die wilden Tiere schützen.

Die fertige Schule wird später im Namen der Gemeinde an die Bezirksregierung übergeben. Diese wird die Schule verwalten und betreiben, was als nachhaltiger und ergebnisorientierter angesehen wird, um langfristige Ergebnisse zu erzielen.

Projektmaßnahmen / Projektkosten

Für diese Schule werden folgende Leistungen benötigt, die der Priorität nach in mehreren Phasen umgesetzt werden sollen:

Phase I
- Bau von zwei Klassenzimmern
- Bereitstellung von Mobiliar
- Bau eines Toilettenblocks mit 16 Latrinen
- Bau einer provisorischen Küche

Phase II 
- Bau von zwei Klassenzimmern
- Bereitstellung von Mobiliar
- Regenwassersammelanlage

Fördervolumen: 118.622 Euro

vorher

nachher

vorher

Back to Overview
Next project  

Mazinde II

Bau von zwei Klassenräumen inkl. Möbel, Lehrerwohnungen, Toilettenblock und Wassertank

Next projects from Tansania

2024 | Tansania

Ibondo Grundschule

Funding volume: 60,000 €
Grundschule 4 Klassenräume inkl. Möbel und Toiletten

2024 | Tansania

Mwanga - Mramba

Funding volume: 23,300 €
1 Klassenraum für Vorschule + Renovierung 1 Raum, integrative Schule

2024 | Tansania

Iringa

Funding volume: 56,355 €
3 Klassenzimmer und Lehrerzimmer inkl. Möbel, Toiletten, Wassertank, Gemeinschaftsraum (Aula)

2024 | Tansania

Digodigo III

Funding volume: 46,858 €
3 Klassenräume inkl. Büro und Toilettenblock

2024 | Tansania

Mazinde III

Funding volume: 36,000 €
2 Klassenräume und Büro

2024 | Tansania

Ngaritati

Funding volume: 60,934 €
3 Klassenräume inkl. Möbel, Toilettenblock

2024 | Tansania

Kariati

Funding volume: 48,915 €
Bau von zwei Klassenzimmern, Büro, Toilettenblock, Regenwassersammelanlage