Lambo (2023)

Bau eines Klassenraums mit Möbeln

Standort:

Lambo (Tansania/Afrika)

Projektpartner vor Ort: PROBONO Schulpartnerschaften für Eine Welt e.V.

Land, Region

Lambo liegt im Ha District, Region Kilimanjaro.
Der nächstgelegene Flughafen Kilimandscharo liegt südwestlich des Kilimandscharo-Massivs, Fluhafencode: JRO, 30 km westlich von Moshi, der nächstgelegenen größeren Stadt unweit der Grenze zu Kenia. Moshi ist die Hauptstadt der Region Kilimandscharo (ca. 190.000 Einwohner).

Das Dorf Lambo liegt ländlich zwischen dem Flughafen und Moshi. Vom Flughafen aus ist die Grundschule 29 km entfernt, erreichbar in ca. 40 Minuten (Bus / Taxi).

Allgemeiner Hintergrund zum Projektland

Trotz eines beachtlichen Wirtschaftswachstums von 6 % in den vergangenen Jahren gehört Tansania immer noch zu den ärmsten Ländern der Welt. Im Index der menschlichen Entwicklung der Vereinten Nationen (Human Development Index, HDI) lag Tansania in 2020 auf Platz 163 von 189. Rund 80 % der Bevölkerung leben von der Landwirtschaft. Das Durchschnittseinkommen pro Kopf lag nach Angaben des IWF bei rd. 1.100 US Dollar im Jahr.

Die Corona-Krise verursachte zusätzliche, enorme Einnahmeverluste, insbesondere durch den Rückgang des Naturtourismus. Zugleich wächst die Bevölkerung sehr schnell, was die Entwicklungsbemühungen und Erfolge der letzten Jahre relativiert. Zwei Drittel der Bevölkerung sind jünger als 24 Jahre. Dies stellt das Schulsystem vor enorme Herausforderungen. Ein wesentlicher Grund für den niedrigen Entwicklungsstand und die weit verbreitete Armut ist die schlechte Bildungssituation. In Tansania können nach landeseigenen Angaben 22 % der Menschen über 15 Jahren nicht lesen und schreiben. Kinderarbeit ist weit verbreitet.

Die Unterstützung von Schulen, die auch Kindern aus armen Familien eine qualifizierte Schulbildung vermittelt, ist ein Schlüssel zur Verbesserung der individuellen Lebens- und Berufschancen und zugleich zur Entwicklung des gesamten Landes.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Die Lambo Estate - Grundschule bietet Unterricht für Vorschulkinder im Alter von 4-5 Jahren und anschließend 7 Klassenstufen (1 – 7. Klasse Grundschule).

Um allen Klassenstufen ein eigenes Klassenzimmer zu ermöglichen, inklusive einem Raum für die Vorschulkinder, wären 8 Klassenräume notwendig. Die Schule hat allerdings nur 6 Klassenräume für die Grundschulkinder und einen zusätzlichen Raum für rd. 40 Vorschulkinder.

Von der Regierung erhält die öffentliche Grundschule nur ein sehr geringes Budget. Die Kosten für den Bau eines zusätzlichen Klassenzimmers sind damit nicht abzudecken. Auch die Eltern können hier nicht unterstützend einspringen, sie haben selbst kaum genug zum Leben. Viele Eltern können nicht einmal den sehr geringen Beitrag für das tägliche Schulessen bezahlen. Die Ausstattung der Schule ist – wie so oft in Tansania – unzureichend. In den meisten Klassenstufen fehlen Schulbänke. Die Klassenräume sind nicht an das staatliche Stromnetz angeschlossen.

Die Zahl der Kinder an der Lambo School erhöht sich jährlich, doch die Ausstattung hält damit nicht Schritt. In 2021 gab es 145 Jungen und 113 Mädchen in der Lambo Estate Primary School, insgesamt 258 Kinder, Tendenz jährlich steigend.

Da es zu wenige Klassenräume gibt, muss sich seit längerem schon die erste und zweite Klasse einen Klassenraum teilen. Problematisch dabei ist, dass in der Praxis beide Klassen zusammen gelegt werden in einem dann dafür viel zu kleinen Klassenraum. Der Lernerfolg der Kinder ist dadurch sehr beeinträchtig.

Der Unterricht findet teilweise auch in Schichten statt, jedoch fallen dann zum einen viele Unterrichtsstunden aus, aufgrund von Unterrichtsüberschneidungen der Lehrkräfte mit den höheren Klassen, zum anderen sind die jungen Kinder am Nachmittag oftmals schon sehr müde, schlafen im Unterricht ein und können sich wieder nicht gut konzentrieren.

Um den Kindern im Alter von 6 – 8 Jahren einen guten Schulstart zu ermöglichen, benötigt die Grundschule daher einen zusätzlichen Klassenraum. Nur so wird auf Dauer sichergestellt, dass in Zukunft besonders die Erstklässler unter guten Lernbedingungen lesen, schreiben und rechnen lernen können und die Schullaufbauhn mit einem guten Start beginnen kann.

Projektmaßnahmen / Projektbeschreibung

Das Projekt sieht den Bau eines neuen Gebäudes vor, das als neuer Klassenraum genutzt werden soll. Gemäß dem Bauplan und dem Kostenvoranschlag wird das Gebäude insgesamt ca. 80 qm groß, inklusive einer überdachten Veranda, in ortsüblicher Bauweise (ca. 65 qm Innenraum). Auch das Mobiliar und die Ausstattung sind Teil des Gesamtprojektes.

Fördervolumen: 18.516 Euro

vorher

nachher

Back to Overview
Next project  

Mazinde II

Bau von zwei Klassenräumen inkl. Möbel, Lehrerwohnungen, Toilettenblock und Wassertank

Next projects from Tansania

2024 | Tansania

Ibondo Grundschule

Funding volume: 60,000 €
Grundschule 4 Klassenräume inkl. Möbel und Toiletten

2024 | Tansania

Orkiringo Primary

Funding volume: 72,149 €
Phase I: 3 Klassenräume inkl. Möbel, Toiletten, Küche, Lehrermöbel, Solar-Beleuchtung

2024 | Tansania

Mwanga - Mramba

Funding volume: 23,300 €
1 Klassenraum für Vorschule + Renovierung 1 Raum, integrative Schule

2023 | Tansania

Darajani

Funding volume: 45,000 €
Bau von 2 Klassenräumen, Lehrerbüro, Toiletten, Stromanschluss

2023 | Tansania

Lekimelok II

Funding volume: 45,221 €
Bau von 2 Klassenräumen, Büro, Möbel, Toilettenblock

2023 | Tansania

Loosiririmi I + II

Funding volume: 18,622 €
Bau von zwei Gebäuden á 2 Klassenzimmer, Toilettenblock, Küche, Regenwassersammelanlage