Ntara (2020)

Fertigstellung einer Vorschule mit drei Klassenräumen

Standort:

Ntara (Uganda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Ntara e.V.

Hintergrund:

Das „Ntara Children´s Center“ ist ein kleines, ländliches Lern- und Freizeitzentrum. Jedes
Jahr besuchen zwanzig benachteiligte Kinder zwischen drei und sechs Jahren die Einrichtung.
Diese Kinder können aus finanzieller Not ihrer Familien weder Vorschule noch Kindergarten
besuchen. Im Kinderzentrum erhalten sie beide Möglichkeiten. Der tägliche
Vorschulunterricht, die Teilnahme an Projekten sowie die Verpflegung vor Ort sind für sie
komplett kostenfrei.

Mit einem Besuch im Kinderzentrum soll die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder
gefördert werden. Hier erleben Kinder ein Gleichgewicht zwischen gemeinsamen
Lernzeiten und freiem Spiel sowie abwechslungsreiche Lernmethoden. Durch einen
freundlichen Umgang und mit neuen Bildungsansätzen erhalten diese Kinder neue
Perspektiven. Das heißt eine Unterstützung des Kinderzentrums bietet Zukunft für sie, ihre
Familien und für die ugandische Pädagogik.

In vielen Schulen Ugandas sitzen mindestens vierzig, häufig bis 100, Kinder in einer
Vorschulklasse. Unser Partner möchte maximal die Hälfte dieser Schülerzahl, aber mindestens das Doppelte an individueller Förderung ermöglichen. Ebenso möchte er, die übliche
Unterrichtsstunde von 90 Minuten auf 30 bis maximal 45 Minuten verringern, um die Konzentrationsphase der Kinder nicht zu überstrapazieren.

Seit 2017 verfolgt unser Partner dieses Ziel mit einer Pädagogin und ca. 20 Kindern. Der Bedarf in Ntara ist jedoch weitaus größer und man fühlt sich verpflichtet, das Angebot für noch mehr Kinder zugänglich machen.

Zur derzeitigen Einrichtung gehören ein gemietetes Haus mit zweieinhalb Zimmern sowie
ein wunderschöner und sehr großer Garten. Zwei qualifizierte Pädagoginnen betreuen die
zwanzig Kinder vor Ort und sind Ansprechpartnerinnen für Eltern und Familien. Sie
zusammen haben die Aufgabe, den Kindern ihre Rechte zu ermöglichen:
das Recht auf Gesundheit,
das Recht auf Bildung,
das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung,
das Recht, sich zu informieren, sich mitzuteilen und gehört zu werden und
das Recht auf eine Privatsphäre.

Im Frühjahr 2019 wurde der Entschluss gefasst, eigenes Land zu erwerben und ein
Kinderzentrum nach bestimmten Vorstellungen zu bauen. In Zukunft sollen bis zu 40 Kinder diese Einrichtung besuchen. Im Oktober 2019 wurde eine zweite Pädagogin eingestellt.

Der Grundstückskauf ist am 04.04.2019 erfolgt und der Bau mit Spendengeldern unseres Partners begonnen. Weitere Spendeneingänge sind nicht absehbar, sodass Ntara e.V. sich an FLY & HELP gewandt hat und mit uns und einem Spender den Bau fertigstellen möchte.

Projektmaßnahmen:

Der Bauplan des Hauses beinhaltet auf 115 qm:

- zwei Räume für Drei- bis Fünfjährige
- einen Raum für die sechsjährigen Vorschulkinder
- ein Büro sowie einen Lagerraum
- Zugang nach draußen für jeden Raum

Umsetzung (bisher):
- Grundstückskauf April 2019
- ein Toilettenhaus fast fertig
- Fundamente fürs Schulgebäude erstellt
- erste Maurerarbeiten am Schulgebäude

Ziel des Projekts:
- kostenfreie Betreuung von 3-5Jährigen sowie die Vorschule von insgesamt
20 auf 40 Kinder zu erhöhen, durch Erweiterung auf drei Pädagogen, sowie
kostenlose Grundversorgung mit Essen für alle Kinder zu gewährleisten

Fördervolumen: 23.830 Euro

vorher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Kampala

Zweistöckiges Gebäude mit 3 Klassenräumen, PC-Raum, Küche, Speisesaal, Lager, Büro

Weitere Projekte aus Uganda

2020 | Uganda

Kampala

Fördervolumen: 57.500 €
Zweistöckiges Gebäude mit 3 Klassenräumen, PC-Raum, Küche, Speisesaal, Lager, Büro

2019 | Uganda

Gulu

Fördervolumen: 67.175 €
Bau eines Schulblocks mit 4 Klassenräumen

2019 | Uganda

Buyiwa

Fördervolumen: 18.442 €
Reparaturen an den Schulgebäuden sowie Bau von drei Zisternen

2019 | Uganda

Kasanje

Fördervolumen: 45.000 €
Bau von drei Klassenräumen, Büro und Toiletten an einer Vorschule

2019 | Uganda

Twin Lakes Kagando

Fördervolumen: 41.600 €
Bau von drei Klassenräumen an einer Vorschule

2019 | Uganda

Kawolokota

Fördervolumen: 64.445 €
Bau einer Vorschule mit drei Klassenräumen, Büro, Lagerraum