Kawolokota (2019)

Bau einer Vorschule mit drei Klassenräumen, Büro, Lagerraum

Standort:

Kawolokota (Uganda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Tabitha Global Care Germany e.V.

Hintergrund:

Das Dorf Kawolokota liegt im Kayunga Distrikt, etwa 80 km östlich von der Stadt Mukono. Die Einwohnerzahl im Distrikt beträgt 294.613 Personen. Der Bezirk Bbaale in dem das Dorf Kawolokota liegt, umfasst 16.000 Menschen. Die Bevölkerung setzt sich zusammen aus 20% Angehörigen der Gruppe Baganda, 60% Immigranten aus Süd Sudan und 20% Immigranten aus dem Norden Ugandas, die durch den Bürgerkrieg geflüchtet sind.

Die Menschen in Kawolokota leben überwiegend von Subsistenzwirtschaft mit kleinen landwirtschaftlichen Anbauflächen – oft ist es nur ein größerer Garten.

Die großen Probleme im Bezirk bestehen in der Alphabetisierung, vorzeitigen Schulabbrüchen, hohen HIV/AIDS Raten und anderen Infektionskrankheiten.

  • 90% der Bevölkerung sind arbeitslos
  • 76% sind Analphabeten
  • 21% der Jugendlichen ziehen in die Städte und enden oftmals auf der Straße
  • 15% der Mädchen werden oft schon mit 13 Jahren Mütter und landen auf der Straße, um der Prostitution nachzugehen

Kawolokota ist ein Mittelpunktdorf für den Bezirk. Es gibt keine guten Schulen im Nahbereich, keine Krankenstation und keine Ausbildungsmöglichkeiten. Im Dorf gibt es 250 Waisenkinder ohne Schulunterricht – Tendenz steigend.

Unser Projektpartner hat im Ort ein Grundstück erworben, auf dem für sehr bedürftige Familien kleine Häuser gebaut wurden sowie ein Community Center. In diesem finden momentan Seminare, Hygieneschulungen, Selbsthilfeprojekte, Micro Finance Trainings, Lebensberatungen und Gottesdienste statt.

Außerdem dient das Gebäude momentan notdürftig als Vorschule für 72 Kinder. Allerdings gibt es nur einen großen Raum im Center und es gibt eine lange Warteliste mit weiteren Kindern, die gerne die Vorschule besuchen möchten, aber keinen Platz finden. Manche Kinder mussten wegen Platzmangels bereits in einen Container ausgelagert werden. In diesem wird es aber durch die Sonneneinstrahlung sehr heiß und das ist für einen dauerhaften Unterricht nicht geeignet.

Maßnahmen:

Es soll auf dem benachbarten Grundstück ein neues Vorschulgebäude gebaut werden mit Platz für 108 Kinder – eingeteilt in drei Gruppen à 36 Kindern (Baby-, Mittel- und Top Class).

Aufteilung:

  • 3 Klassenräume mit 40 qm für jeweils 36 Kinder.
  • 1 Büro 12,5 qm,
  • 1 Lagerraum 12,5 qm
  • Außentreppe
  • 1 Küche 12,5 qm.
  • Toiletten und Waschraum werden in einem extra Gebäude angeordnet 13,5 qm
  • Regenwasser-Aufbereitungsanlag
  •  Ziegenprojekt

Fördervolumen: 64.445 Euro

vorher

nachher

Einweihungsfeier

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Twin Lakes Kagando

Bau von drei Klassenräumen an einer Vorschule

Nächstes Projekt  

Onjuku Village

Bau von 7 Klassenräumen, Lehrerzimmer und Sanitäranlagen

Weitere Projekte aus Uganda

2020 | Uganda

Ntara

Fördervolumen: 23.830 €
Fertigstellung einer Vorschule mit drei Klassenräumen

2020 | Uganda

Kampala

Fördervolumen: 57.500 €
Zweistöckiges Gebäude mit 3 Klassenräumen, PC-Raum, Küche, Speisesaal, Lager, Büro

2019 | Uganda

Gulu

Fördervolumen: 67.175 €
Bau eines Schulblocks mit 4 Klassenräumen

2019 | Uganda

Buyiwa

Fördervolumen: 18.442 €
Reparaturen an den Schulgebäuden sowie Bau von drei Zisternen

2019 | Uganda

Kasanje

Fördervolumen: 45.000 €
Bau von drei Klassenräumen, Büro und Toiletten an einer Vorschule

2019 | Uganda

Twin Lakes Kagando

Fördervolumen: 41.600 €
Bau von drei Klassenräumen an einer Vorschule