Noagou (2020)

Bau von vier Klassenräumen inkl. Schulmöbeln und Latrinen

Standort:

Noagou (Togo/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Aktion PiT – Togohilfe e.V.

Hintergrund:

Noagou liegt sehr abgelegen ganz im Norden Togos, hoch oben im Gebirge, wo es kaum Infrastruktur gibt, schon nahe an der Ghana-Grenze.

Es liegt in einer Enklave, die durch ein Gebirge entsteht, und liegt auf ca. 500m Höhe. Noagou ist 35 km von der Stadt Dapaong entfernt und ist über eine schlechte Piste erreichbar.

Auch die Trinkwasserversorgung ist während der Trockenzeiten prekär (selbst in einer Tiefe von 50m stößt man noch immer auf keine Grundwasserschicht). Das Einkommen der Menschen liegt bei ca. 37,-€ /Jahr, also 3,- €/Monat.

Der Transport des Baumaterials dorthin ist nicht ganz einfach. Mit Allrad aber kann man bis zum Bauplatz der Schule fahren.

Das Dorf hat ca. 2.000 Einwohner, die fast ausschließlich von der Landwirtschaft leben. Die Erträge sind meist sehr bescheiden, weil die Region auf einem Plateau liegt, wo sich kein Grundwasser hält. D. h. es wächst nur während der Regenzeit etwas.

In der aktuellen Schule, die im August 2018 auf Initiative der Dorfbevölkerung selbst gegründet wurde, drängen sich 120 und mehr Kinder pro Klasse zusammen.

Insgesamt besuchen derzeit 408 Kinder (224 Jungen und 184 Mädchen) die Schule. Bei mehr verfügbaren Räumlichkeiten werden die Schülerzahlen vor allem bei den Mädchen sicher noch steigen.

Die „Schule“ in Noagou verdient nicht diese Bezeichnung. Es ist ein mit Palmblättern verkleideter primitiver Verschlag, ohne Fenster, nur mit Öffnungen zum Eintreten.

Die Lehrer müssen morgens vor dem Unterricht die Hütte erst nach Schlangen, Skorpionen und anderen Ungeziefer abklopfen. Bei Regen werden die Kinder heimgeschickt.

Es ist viel zu eng, die Kinder sitzen zu viert zusammendrängt an einer Schulbank. Es ist kein Platz zum Bewegen, geschweige denn zum Schreiben.

Und aufgrund der Klassengröße mit über 100 Kindern kann kein guter Unterricht stattfinden.

Das neue Schulgebäude wird diese Situation maßgeblich entspannen. Jeweils zwei Jahrgänge der sechsklassigen Grundschule werden gemeinsam unterrichtet.

Projektmaßnahmen: 

Es soll ein neues und solides Schulgebäude mit vier Klassenräumen, Direktorat und Lagerraum gebaut werden. Die Räume werden mit Möbeln ausgestattet.

Es wird ein separates Gebäude für die Toiletten errichtet.

Die Eigenleistung der Gemeinde besteht in der Säuberung/Rodung des Grundstücks, der Beherbergung und Verpflegung der Arbeiter, der Stellung des Bauwassers und in der Stellung der ungelernten Arbeitskräfte.

Fördervolumen: 52.500 Euro

vorher

nachher

Einweihung

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Sululta

Bau von 3 Klassenräumen, Schlafräumen, Büro, Lager, Speisesaal, Toiletten und Brunnen

Weitere Projekte

2022 | Äthiopien

Sululta

Fördervolumen: 94.551 €
Bau von 3 Klassenräumen, Schlafräumen, Büro, Lager, Speisesaal, Toiletten und Brunnen

2022 | Elfenbeinküste

Boribanan

Fördervolumen: 72.819 €
Bau von 4 Klassenräumen, Büro, Lager, Sanitär, Brunnen und Spielplatz

2022 | Benin

Gbessoume

Fördervolumen: 47.500 €
Bau von zwei Klassenräumen, Büro, Toiletten, Spielgeräte

2022 | Burundi

Gitamuraka

Fördervolumen: 37.850 €
Bau von 3 Klassenräumen

2022 | Indien

Kadivella

Fördervolumen: 11.608 €
Bau einer Förderschule mit einem großen Klassenraum und Lehrerzimmer

2022 | Indien

Nallachelimala

Fördervolumen: 11.608 €
Bau einer Förderschule mit einem großen Klassenraum und Lehrerzimmer

2022 | Ghana

Brodi

Fördervolumen: 79.846 €
Bau von 6 Klassenräumen, Lehrerzimmer, Lager, Toiletten und Brunnen