Masaka (2019)

Bau einer Grundschule und eines Schlafhauses für Straßenkinder und Waisen in Masaka

Standort:

Masaka (Uganda/Afrika)

Projektpartner vor Ort:   U.V.C.O. Uganda e.V.

 

Projektbeschreibung

Das Ziel ist, eine neue Schule für Straßen- und Waisenkinder zu bauen, in der keine Gewalt angewendet werden darf. Weder psychisch noch physisch. Die Schule soll für die Schüler ein Ort sein, an dem sie sich wohlfühlen und gerne lernen und wohnen.

Für mehrere Jahrzehnte soll vielen Tausenden Waisen- und Straßenkindern eine friedvolle Schule und Heimat während ihrer Kindheit und ihrer Jugend geboten werden, wo ein achtsames Miteinander gelebt wird, wo kein Kind Angst vor schlimmen Bestrafungen haben muss, wo die Kinder ihre Talente entfalten können und später einmal ihre eigenen Kinder liebevoll und mit Wissen großziehen können. Durch für Waisenkinder kostenfreie Schulbildung können die Kinder später als Erwachsene leichter einen Beruf erlernen und Arbeit finden, sie können von ihrem eigenen Einkommen dadurch ihren eigenen Kindern die Schulgebühren finanzieren und der elende Teufelskreis der unter der Armutsgrenze lebenden Menschen in Uganda wird somit durchbrochen.

Auch einige Kinder von wohlhabenden Eltern sollen an der Schule aufgenommen werden, die eine Schulgebühr bezahlen und dadurch ebenfalls dazu beitragen, dass laufende Kosten vor Ort finanziert werden können.

Zielgruppe

Momentan sind bei unserem Projektpartner 422 Kinder registriert, die ohne deren Hilfe auf der Straße leben und leiden müssten, da sich die Regierung nicht um die vielen Aidswaisen und Opfer schlimmer körperlicher Gewalt innerhalb vieler Familien kümmern kann bzw. will.

Unser Partner betreut seit 10 Jahren diese Kinder in Masaka und sendet Spenden, damit von diesem Geld Kindern und Jugendlichen der Schulunterricht an verschiedenen Schulen, Verpflegung, Kleidung und Schuhe, Medizin und Hygienemittel finanziert werden können.

An der geplanten Schule werden 7 Lehrer in Zukunft ca. 160 Kinder unterrichten.

Aktuelle Herausforderung

Nachdem das Ministerium die Baugenehmigung erteilt hat, wurde mit den ersten Arbeiten der Schule begonnen. Der Plan war gewesen, entsprechend der Spendeneingänge den Bau fortzusetzen.

Nun steht bereits ein kleiner Teil des Rohbaus der Grundschule und des Schlafhauses (siehe Fotos).

Jetzt macht aber das Ministerium Druck, dass der Bau kurzfristig fortgeführt und fertiggestellt werden muss, ansonsten würde er die Baugenehmigung zurückziehen. Insofern möchten wir gerne unterstützen und die restliche Fördersumme zur Verfügung stellen, die für die Fertigstellung der Grundschule und des Schlafhauses nötig ist.

Details zum Bau

Die Grundschule besteht aus 3 Klassenräumen (9,0m x 6,2m) einem Aufenthaltsraum (9,4m x 5,4m) sowie einem Sekretariat (8,8m x 6m).

Das Schlafgebäude besteht aus 2 Schlafsälen (6,8m x 5,7 m) und den Sanitärräumen (6,8m x 3m).

Diese beiden Gebäude sollen zeitnah fertiggestellt werden und den Betrieb beginnen.

Für die Zukunft sind noch weitere Maßnahmen in Masaka geplant. Es ist ein langfristig angelegtes Großprojekt, dass in Teilabschnitten und entsprechend des vorhandenen Spendenvolumens aufgebaut wird.

Neben der Grundschule soll eine weiterführende Schule gebaut werden, eine Bühne zum Darstellen der Talente der Kinder, eine Kapelle als Rückzugsort zum Beten, egal welcher Konfession man angehört. Des Weiteren ist geplant, einen Kindergarten zu bauen, damit Mütter während der Kinderbetreuungszeit Geld verdienen können.

Es sollen Lehrer- und eine Gästewohnung gebaut werden, eine Art Versammlungshalle ist geplant, ein unterirdisches Wasserreservoir sowie Sportplätze, die auch an andere Sportler vermietet werden sollen, um auch dadurch wieder Einnahmen zu bekommen, von denen man vor Ort laufende Kosten finanzieren kann.

Fördervolumen: 68.920 Euro

vorher

Luftaufnahme GrundschuleLuftaufnahme Schlafsaal
Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Kawolokota

Bau einer Vorschule mit drei Klassenräumen, Büro, Lagerraum

Nächstes Projekt  

Nakibanga

Bau von drei Klassenräumen für Grundschule

Weitere Projekte aus Uganda

2019 | Uganda

Twin Lakes Kagando

Fördervolumen: 41.600 €
Bau von drei Klassenräumen an einer Vorschule

2019 | Uganda

Onjuku Village

Fördervolumen: 69.681 €
Bau von 7 Klassenräumen, Lehrerzimmer und Sanitäranlagen

2019 | Uganda

Gulu

Fördervolumen: 67.175 €
Bau eines Schulblocks mit 4 Klassenräumen

2019 | Uganda

Buyiwa

Fördervolumen: 18.442 €
Reparaturen an den Schulgebäuden sowie Bau von drei Zisternen

2019 | Uganda

Kasanje

Fördervolumen: 45.000 €
Bau von drei Klassenräumen, Büro und Toiletten an einer Vorschule

2019 | Uganda

Kawolokota

Fördervolumen: 47.700 €
Bau einer Vorschule mit drei Klassenräumen, Büro, Lagerraum