Kaitisya (2018)

Bau von zwei Klassenräumen, Bücherei und Lehrerzimmer

Standort:

Kaitisya (Uganda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: NEIA e.V.

Unser Projektpartner vor Ort ist der Verein NEIA – Nachhaltige Entwicklung in Afrika e.V. Gezielt möchte der Verein dort einen Beitrag leisten, wo die großen Hilfsorganisationen nicht präsent sind. Aus diesem Grund unterstützt unser Projektpartner in erster Linie kleine, idealerweise von Afrikanern initiierte Entwicklungsprojekte durch finanzielle und strategische Hilfe. Alle Projektkoordinatoren, Vorstände und weitere Aktive arbeiten rein ehrenamtlich.

Die „Kaitisya Nursery & Primary School“ startete 2012 mit einer Vorschule und wurde 2013 um eine Grundschule erweitert. Die Schule ist beim Ministerium für Bildung u. Sport registriert. Es gibt insgesamt 3 Vorschul- u. 7 Grundschulklassen. Grundschulkinder mit Nachmittagsunterricht bekommen neben Porridge am Morgen auch ein Mittagessen.

Die Eltern der Kinder zahlen - so wie es bei allen privaten Schulen in Uganda üblich ist - pro Trimester Schulgebühren; die Schuluniformen sind für die Eltern gratis. Durch die Schulgebühren sollen die laufenden Kosten gedeckt und eine dauerhafte Abhängigkeit von ausländischen Spendengeldern vermieden werden. Dies sichert gleichzeitig die Nachhaltigkeit des Projektes und baut auf den Grundsatz Hilfe zur Selbsthilfe.

Durch die im Vergleich zu anderen Vorschulen stark reduzierten Schulgebühren haben nun Eltern aus der Umgebung von Kaitisya die Möglichkeit ihre Kinder auf eine bezahlbare, modern ausgestattete, offiziell anerkannte Schule mit qualifiziertem Personal und gutem baulichen Standard zu schicken.

Neben den Klassenräumen gibt es ein Büro, eine Schulbücherei, eine Küche mit Lagerraum, einen Speisesaal, zwei Toilettenhäuser und ein Fußballfeld. An der Schule sind 12 Lehrer/innen, 2 Köchinnen, 1 Hilfskraft und 1 Schulleiter beschäftigt. Rund 450 Kinder besuchen die Schule. Eigentümer der Schule ist die gemeinnützige Organisation „Obumu Tuyambe“ vor Ort.

Die Schule liegt im ländlichen Osten Ugandas. Die nächste Stadt ist ca. 24km entfernt und heißt „Mbale“. Die Entfernung zur Hauptstadt Kampala beträgt ca. 223km.

Aktuelle Problemstellung und Lösungsvorschlag:

Immer mehr Kinder, die von weiter her kommen, möchten die „Kaitisya Nursery & Primary School” besuchen. Um diese Kinder nicht ablehnen zu müssen, braucht es Übernachtungsmöglichkeiten an der Schule. Es wurde schon begonnen einige Kinder an der Schule unterzubringen, allerdings ist derzeit nicht genug Platz. Es wurde auch bereits ein Nachbargrundstück erworben, um das Schulgelände zu erweitern.

Auf dem neuen Grundstück soll ein Gebäude mit zwei Klassenräumen sowie zwei Räumen für Bücherei und Lehrerzimmer entstehen, um in den alten Gebäuden das Hostel einrichten zu können. Dazu muss das neue Grundstück auch eingezäunt werden.

Ein Klassenzimmer misst ca. 6 m x 5,7 m; die zwei kleineren Räume jeweils ca. 3 m x 2,5 m.

Förderumfang: 30.000 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Masaka

Bau einer Grundschule und eines Schlafhauses für Straßenkinder und Waisen in Masaka

Nächstes Projekt  

Musupo

Bau von drei Klassenräumen und zwei Zisternen

Weitere Projekte aus Uganda

2020 | Uganda

Ntara

Fördervolumen: 23.830 €
Fertigstellung einer Vorschule mit drei Klassenräumen

2020 | Uganda

Kampala

Fördervolumen: 57.500 €
Zweistöckiges Gebäude mit 3 Klassenräumen, PC-Raum, Küche, Speisesaal, Lager, Büro

2019 | Uganda

Gulu

Fördervolumen: 67.175 €
Bau eines Schulblocks mit 4 Klassenräumen

2019 | Uganda

Buyiwa

Fördervolumen: 18.442 €
Reparaturen an den Schulgebäuden sowie Bau von drei Zisternen

2019 | Uganda

Kasanje

Fördervolumen: 45.000 €
Bau von drei Klassenräumen, Büro und Toiletten an einer Vorschule

2019 | Uganda

Twin Lakes Kagando

Fördervolumen: 41.600 €
Bau von drei Klassenräumen an einer Vorschule