Magooli (2023)

Bau von 3 Klassenräumen, Lehrerzimmer, Direktorat, Sekretariat, Bücherei, Toiletten

Standort:

Magooli (Uganda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Terra Tech e.V.

Land, Region

Das Magooli Children ‘s Education Center liegt im Magooli Village im Bugiri District of Namayingo, Sub County Banda, Ost Uganda.

Die Gemeinde Magooli hat 7.200 Einwohner*innen, davon 2.100 Kinder. Dazu gehören 4 weitere Dörfer: Magooli, Naamake, Buchumba und Musuma.

Die Entfernung zu Kampala beträgt 194 km und zu Namayingo etwa 15 km. Bis Namayingo gibt es eine befestigte Straße, die letzte Strecke ist unbefestigt.

Allgemeiner Hintergrund

Der Namayingo District ist eine sehr arme Region. Landwirtschaft, Fischerei und Tierhaltung bringen den Menschen nur geringe Einkommen.
Aufgrund schlechter sanitärer Anlagen und der großen Armut kommt es zu vielen Krankheiten wie Cholera, Typhus, Malaria und vor allem HIV/Aids. Die Sterblichkeitsrate ist hoch, auch bei jüngeren Menschen, so dass es viele Halbwaisen und Waisen gibt, die bei Großeltern oder anderen Verwandten aufwachsen und versorgt werden müssen.

Viele Familien können sich daher keinen Schulbesuch leisten oder sie sind nicht in der Lage, das Einschulungsalter einzuhalten. Oft fehlen die Kinder auch in der Schule, weil es an Material, Gebühren, Uniformen, Lebensmitteln usw. mangelt oder weil sie aufgrund der Wetterverhältnisse (Starkregen, Gewitter) den langen Schulweg nicht bewältigen können.

41 % der Menschen leben von weniger als 1,90 $/Tag.
53 % der Kinder schließen die Grundschulbildung ab.
1,3 Millionen Menschen leben mit HIV/AIDS.
90 % der Kinder besuchen die Primarschule, weniger als 25 % die Sekundarschule, da es an Einrichtungen mangelt. Dies trägt zur anhaltenden Armut bei, da diejenigen, die die Schule nicht besuchen oder abbrechen, geringere Chancen haben, eine berufliche Laufbahn einzuschlagen.

Die Wege zur Schule sind sehr weit. Im Falle von Magooli Village sind die nächsten Schulen 5 bis 6 km entfernt.

Das Magooli Children ‘s Education Center (MCEC) besteht seit 2017 als Nursery- und Primary School (Vor- und Grundschule) und wird von CCCU unterstützt und gefördert. Die gemeinnützige Organisation CCCU unterhält ein Patenschaftsprogramm in den USA, womit Lehrergehälter, Schuluniformen, Lernmaterialien und weitere Ausstattung finanziert werden.

Zurzeit werden 160 Kinder (78 Mädchen und 82 Jungen) in fünf verschiedenen Klassenstufen unterrichtet. Dafür stehen 5 Klassenräume zur Verfügung.

Die Nursery School besteht aus drei Jahrgangsstufen (Baby, Middle, Top Class): die Kleinkinderklasse hat 30 Kinder, die mittlere Klasse 46 Kinder und die obere Klasse 33 Kinder.

Die Grundschule hat in diesem Schuljahr zwei Klassen (Primary 1 und Primary 2). In der ersten Klasse sind es 31 Kinder und in der zweiten Klasse 20 Kinder. Für das kommende Schuljahr, beginnend im Januar/Februar, werden 60 Kinder für die Baby Class erwartet.

Es unterrichten sieben Lehrer*innen und ein Schulleiter, außerdem gibt es eine Krankenschwester und eine Köchin.

Von den 160 Kindern, davon viele mittellose Kinder und Waisen, werden 120 von der CCCU finanziell unterstützt, während die Schulkosten der übrigen 40 Kindern von den Eltern gezahlt werden können.

Die Kinder kommen zwischen 7:00 und 16:00 in die Schule, von Montag bis Freitag, haben ab 8:30 Uhr Unterricht und bekommen 2 Mahlzeiten: ein Frühstück und ein Mittagessen. Das Gelände ist sehr groß, so dass die Pausen zu Bewegungsspielen genutzt werden können.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Das Magooli Children‘s Center befindet sich im Aufbau. Ein Teil des geplanten Gebäudes in U-Form ist bereits zur Hälfte fertiggestellt.

Ab dem kommenden Schuljahr soll das Gebäude um weitere Klassenzimmer für Primary 3, später 4 und 5 und Nebenräume erweitert werden.

Es ist in Planung, weitere Halbwaisen und Waisenkinder aufzunehmen. Es leben noch 140 Kinder (80 Mädchen, 60 Jungen) in den Dörfern der Umgebung, die bisher keine Schule besuchen. Damit würde die Anzahl der Schüler*innen auf 300 ansteigen und so der Bedarf von weiteren 3 Klassenräumen notwendig werden.

In Folge wird der Bau von funktionierenden Toiletten gebraucht, getrennt für Jungen und Mädchen, und der Bau eines weiteren Wassertanks.

Eine Erweiterung der Schule mit Schlafsälen würde den Waisenkindern eine sichere Unterkunft gewährleisten. Für Kinder, die weite Entfernungen von 1 bis 2 Stunden zu Fuß zurücklegen müssen, gäbe es die Möglichkeit bei heftigen Regengüssen und Gewittern in der Schule zu übernachten.

Projektmaßnahmen / Projektbeschreibung

Fertigstellung des u-förmigen Gebäudes mit drei Klassenräumen, Lehrerzimmer, Direktorat, Sekretariat und Bücherei.

Nachhaltigkeit:
An der Registrierung der Schule wird aktuell mit den lokalen Behörden und dem Bildungsministerium gearbeitet. Für diese Registrierung muss der Name zu Beginn des Jahres verändert werden von Magooli Academy in Magooli Children‘s Education Center. Weitere wichtige Voraussetzung für die Registrierung und Lizenzierung ist mit dem Erweiterungsbau und vor allem mit dem Bau der entsprechenden Toiletten gegeben.

Von Seiten der CCCU finden regelmäßige Besuche in Magooli statt, um sich über die Arbeit der Schule zu informieren und weitere Planungen mit der CCCU/Uganda abzustimmen.

Nachhaltigkeitsprojekte wie eine Geflügelfarm und Schweinezucht decken andere laufende Kosten der Schule. Ganz aktuell wurde eine Futtermühle gebaut, um das Geflügelfutter für die Farm aus regionalen Materialien herzustellen.

Es gibt einen kleinen Landwirtschaftsbereich und eine Obstplantage, deren Erträge für die Versorgung der Schule genutzt werden. Auch Elternvertreter*innen beteiligen sich mit kleineren Spenden, z. B. durch Herstellung und Verkauf von Körben. Der Schulchor tritt immer wieder bei Festen in den Dörfern auf mit Gesängen und Tänzen und nimmt dafür einen kleinen Obolus ein.

Fördervolumen: 50.000 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Kiryowa

Bau von 5 Klassenräumen, 6 Toiletten

Weitere Projekte aus Uganda

2023 | Uganda

Kiryowa

Fördervolumen: 47.461 €
Bau von 5 Klassenräumen, 6 Toiletten

2022 | Uganda

Atepi

Fördervolumen: 59.603 €
Bau eines Gebäudes mit 3 Klassenzimmern und Bau von 2 Latrinen

2021 | Uganda

Palabek Canaan

Fördervolumen: 49.589 €
Bau von drei Klassenräumen und Toilettenblock

2021 | Uganda

Mityana

Fördervolumen: 45.000 €
Bau von drei Klassenräumen

2021 | Uganda

Barmwony

Fördervolumen: 57.590 €
Bau von vier Klassenräumen, zwei Büros und einem Wassertank

2021 | Uganda

St. Martin Percoto Vocational Institute

Fördervolumen: 30.500 €
Fertigstellung Gebäude für Elektriker-Ausbildung und Zubehör