Loi Kang (2015)

Bau einer neuen Schule mit Toilettenhaus

Standort:

Loi Kang (Myanmar/Asien)

Projektpartner vor Ort: Welthungerhilfe
In Kooperation mit der DER Touristik Foundation e.V.

Der Bundesstaat Shan ist von der Fläche her das größte Bundesland in Myanmar (etwa halb so groβ wie Deutschland) und ist wie der Name besagt mehrheitlich von der Ethnie der Shan besiedelt, einem Volksstamm der mit den Thai (Siam) und Lao verwandt ist. Aber auch innerhalb des Shan Staates zeigt sich eine breite ethnische Vielfalt. Die ethnischen Gruppen mit denen das Projekt arbeitet sind Palaung, Shan, Lahu und Kachin. Viele Gebiete in der Region waren lange Zeit und sind z.T. noch Konfliktregionen, in denen Minderheitsmilizen der verschiedenen ethnischen Gruppen versuchen ihre (Teil-) Unabhängigkeit gegen die burmesische Armee zu behaupten. Das forderte einen hohen Tribut von der lokalen Bevölkerung. Die Infrastruktur und Dienstleistungen der Regierung sind in der Region sehr schwach entwickelt, was dazu führt dass nur ein Teil der Kinder in den ländlichen Gebieten eine Grundschulausbildung erhält, oft verspätet und unvollständig.

Konkret geht es bei diesem Projekt um den Bau eines Schulgebäudes im Dorf Loi Kang m Township Kutkai sowie der Ausstattung und Einzäunung der Schule und der Errichtung eines Toilettenhauses.

Die nächste Grundschule ist ca. eine Stunde Fußmarsch vom Dorf entfernt, wodurch nur ca. die Hälfte der Kinder im Schulalter die Schule besucht und das meist erst in höherem Alter. Eine Schule im Dorf würde allen Kindern im Grundschulalter den Schulbesuch ermöglichen.

Die derzeitige Schülerzahl in Loi Kang beläuft sich auf ca. 60 Schüler. Es wird jedoch angenommen dass die Zahlen noch etwas steigen, da auch Kinder aus der näheren Umgebung dazukommen werden.

Das Modell für das Schulgebäude, das sich für diese Schülerzahl bewährt hat, ist 50 auf 26 Fuß (15,24 x 7,92m) groß inklusive des vorgebauten offenen Ganges (6 Fuß Breite). Die Gerüststruktur für das Gebäude und die Dachstruktur sind aus Stahl, da Holz in guter Qualität derzeit schwer und nur sehr teuer auf dem Markt zu haben ist.

Dazu kommt ein Toilettenhaus mit drei Toiletten und Wasserspeicher, die Schuleinrichtung (Schulbänke und Stelltafeln) sowie die Einzäunung des Schulgeländes.

Die Baudurchführung kann nach der Regenzeit ca. im Oktober oder November 2015 beginnen, damit die Bauarbeiten bis zum Beginn des Schuljahres Anfang Juni 2016 abgeschlossen sind.

Fördervolumen: 33.000 Euro

Loi Kang

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Ma Ngal Lay

Bau einer Primarschule mit 4 Klassenräumen

Nächstes Projekt  

Kutkai / Nam Hu

Bau eines neuen Schulgebäudes mit Toilettenblock

Weitere Projekte aus Myanmar

2020 | Myanmar

Htee Like Pay Post

Fördervolumen: 51.000 €
Bau von fünf Klassenräumen, Lehrezimmer und Toiletten

2019 | Myanmar

Taungzalat

Fördervolumen: 26.500 €
Bau von sieben Klassenzimmern und Latrinen

2019 | Myanmar

Kite Palar

Fördervolumen: 24.800 €
Bau von drei Klassenzimmern an der Primarschule

2019 | Myanmar

Daw So Phya

Fördervolumen: 27.000 €
Bau von drei Klassenzimmern an Primarschule

2019 | Myanmar

Ka Nwi

Fördervolumen: 70.000 €
Bau von vier Klassenräumen, Toiletten, Brücke, Wassertank

2018 | Myanmar

Pone Laung

Fördervolumen: 15.000 €
Bau eines Grundschulgebäudes mit drei Klassenzimmern