Gobabis (2019)

Bau eines Schulgebäudes

Standort:

Gobabis (Namibia/Afrika)

Projektpartner: Steps for Children / „Light for the Children“

Ausgangssituation

In Gobabis, wo unser Projektpartner mit dem Partnerprojekt „Light for the Children“ bereits mehr als acht Jahre zusammenarbeitet, ist die Bedürftigkeit der Kinder aus den ausgedehnten Armenvierteln sehr hoch. Eine Vielzahl der Kinder hat aufgrund der großen Armut und hohen Arbeitslosigkeit der Jugendlichen und Erwachsenen besonders in diesen Wohnsiedlungen keine Chance auf Bildung, einen Schulabschluss und ein Einkommen.

Die Kinder leiden unter Hunger und Krankheit, Gewalt und dem Alkoholismus der Erwachsenen, denen sie anvertraut sind. Viele haben ihre Eltern oder Anverwandten durch Aids verloren und sind dadurch traumatisiert, Mädchen oft auch durch Vergewaltigungen. Ohne Hilfestellung gelingt es den Kindern und Jugendlichen nicht, diesen Kreislauf zu durchbrechen und ein menschenwürdiges Leben zu führen, für das sie selbständig aufkommen können.

Wirksamkeit für Zukunftsperspektiven

„Light for the Children“ arbeitet schon über 15 Jahre dafür, Kindern aus den Armensiedlungen Hoffnung zu geben und ihnen durch soziale Unterstützung und Bildungsmaßnahmen Perspektiven zu eröffnen. 2011 wurde es Projektpartner unserer Partnerorganisation. „Light for the Children“ unterhält Angebote für unterschiedliche Altersgruppen: eine Krabbelgruppe (5 Kinder), einen Kindergarten (67 Kinder), eine Vorschule (87 Kinder) und die Nachmittagsbetreuung für Schulkinder (100 Kinder) sowie für alle Kinder und Jugendlichen eine gesunde Ernährung in der Suppenküche (Zahlen 2018).

Sie schaffte durch den Bau einer Tischlerei, einer Computerschule und eines Gästehauses Ausbildungs- und Arbeitsplätze und sorgte dafür, dass die Kleinbetriebe Erlöse erwirtschaften. Gleichzeitig investieren sie in eine verbesserte Infrastruktur, die Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte, die Ausstattung mit Lernmaterialien sowie in die Erweiterung der sozialen und Bildungsmaßnahmen. So hat unser Projektpartner in Namibia auch an diesem Standort ihr Schutzengel-Programm (Förderung von Schulkindern bis zum höheren Bildungsabschluss – aktuell 35 Kinder) und ihr steps homes-Programm (Pflegefamilien für aktuell 44 Waisenkinder) eingeführt. Insgesamt werden am Standort mehr als 300 Kinder betreut und ganzheitlich gefördert.

Immer mehr Kinder suchen das Projekt auf. Mit steigendem Bekanntheitsgrad verstehen die Eltern aus den angrenzenden Siedlungen zunehmend, wie wichtig Bildung für Ihre Kinder ist. Im staatlichen Grundschulbereich kann der Bedarf an Plätzen allerdings nicht abgedeckt werden. Um einen Schulplatz zu bekommen, stehen die Eltern mit ihren Kindern oft schon zwei Tage vor Eröffnung des Schulbüros an.

Kinder, die in dem Projekt die Vorschule (Pre-Primary School) besucht haben, werden an den staatlichen Schulen bevorzugt aufgenommen.

Förderung der Kinder von klein auf – Differenzierung der räumlichen Voraussetzungen

Mit einer frühkindlichen Bildung besteht die größte Chance, dass Kinder einen stabilen Bildungsweg durchlaufen und Mädchen der Gefahr früher Schwangerschaften etwas entgegensetzen können. Aus diesem Grunde soll sowohl die Betreuungssituation der Großen als auch der Kleinen am Standort weiter verbessert werden.

Das neue Gebäude

Der Neubau mit 103 Quadratmetern Grundfläche wird 2 Räume umfassen: einen Raum mit 40,7 Quadratmetern und einen Raum mit 51,8 Quadratmetern Nutzfläche. Der kleinere Raum soll Babys und Kleinkindern (bis zu 20 Kinder) als Schlaf-/Ruheraum dienen. Er kann auch multifunktional eingesetzt werden. Der größere Raum wird von den Schülerinnen und Schülern der Pre-Primary School (Vorschule) im Alter von 6-7 Jahren genutzt werden (bis zu 25 Kinder). Für diese Altersgruppe sind bestehende Schulräume in Gobabis aktuell noch überfüllt. Durch die Baumaßnahme werden Lernprozesse wesentlich erleichtert und ein konzentrierterer Unterricht kann stattfinden.

FLY & HELP hat bereits in 2017 die Schule in Gobabis mit einem Gebäude mit 2 Klassenräumen unterstützt und möchte auch gerne die Kinder durch den Bau weiterer Räume unterstützen.

Fördervolumen: 27.100 Euro

Kinder in Gobabis

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Yvira Poty

Neue Grundschulefür die Guarani-Kinder

Weitere Projekte

2019 | Malawi

Phalombe

Fördervolumen: 60.000 €
Bau von 4 Klassenräumen und Toiletten

2019 | Kenia

Kombani

Fördervolumen: 230.000 €
Bau einer neuen Primarschule

2019 | Indien

Nelavoy

Fördervolumen: 94.000 €
Bau sechs weiterer Klassenräume sowie Labore mit Einrichtung

2019 | Myanmar

Daw So Phya

Fördervolumen: 27.000 €
Bau von drei Klassenzimmern an Primarschule

2019 | Kenia

Consolata

Fördervolumen: 60.000 €
Bau von 4 Klassenräumen an einer Grundschule

2019 | Burkina Faso

Koudougou

Fördervolumen: 45.997 €
Schulerweiterung mit einer Sportanlage

2019 | Äthiopien

Jinka

Fördervolumen: 86.275 €
Bau und Ausstattung von sechs Klassenräumen mit Toiletten