Chamka Tabun (2017)

Bau eines Schulgebäudes mit vier Klassenräumen inkl. Einrichtung und drei Toiletten

Standort:

Chamka Tabun (Kambodscha/Asien)

Projektpartner vor Ort: Child's Dream

Hintergrund:

Ungeachtet des florierenden Tourismus ist Kambodscha immer noch eines der ärmsten und unterentwickeltsten Länder Südostasiens. Die Entwicklung ländlicher Gemeinden ist stark verzögert, da Korruption und Eigeninteressen das Wachstum behindern.

Die Primarschule Chamka Tabun befindet sich im Dorf Chamka Tabun in der Battambang Provinz. Diese Gemeinde liegt im Grenzgebiet zu Thailand im Nordwesten Kambodschas. Das Dorf mit 890 Einwohnern in 196 Familien wurde im Jahr 2000 gegründet. Die meisten Bewohner gehören verschiedenen Khmer Ethnien an, einige Bewohner stammen auch aus anderen kambodschanischen Provinzen. Sie leben hauptsächlich von Maniokanbau und der Landwirtschaft.

Der Gemeinde fehlt es an Wasserressourcen, Elektrizität, einer Gesundheitsversorgung sowie an Infrastruktur. Seit 2005 verfügt das Dorf über eine eigene Primarschule, die 158 Schülern (6 bis 12 Jahre alt) eine Grundausbildung der Stufe 1 bis 6 ermöglicht. Sie besteht aus 3 verfallenden Holzhütten und einer wandlosen Pagode, die als Schulzimmer dienen. Die Schüler, die in der immer noch aktiven Pagode unterrichtet werden, können sich aufgrund der Lärmkulisse kaum auf den Unterricht konzentrieren.

Die Schulgebäude sind unhygienisch, überfüllt und in einem schrecklichen Zustand. Außerdem sind die Zufahrtstrassen in der Regenzeit kaum passierbar, was den Zugang zur Schule erschwert. Den Schülern fehlt es schlicht an einer geeigneten Infrastruktur um sich aufs Lernen fokussieren zu können. Deshalb haben wir beschlossen, die Schule mit einem neuen Schulgebäude mit 4 vollständig ausgestatteten Schulzimmern sowie 3 Toiletten zu unterstützen. Das neue Schulgebäude unterstreicht in der Bevölkerung die Wichtigkeit einer Ausbildung und motiviert die Schüler ihre Grundausbildung abzuschließen. Es ist zudem groß genug, um der erwarteten Zuwachsrate der Schüler in den kommenden Jahren gerecht zu werden. Die Toiletten erhöhen den Hygienestandard und beugen Krankheiten und den damit verbundenen Schulausfällen vor. Wir erwarten außerdem, dass nach Abschluss der Grundausbildung die Schüler vermehrt eine höhere Ausbildung in Angriff nehmen werden.

Umsetzung & Implementierung:

Um die Situation der überfüllten und verrottenden Schulzimmer zu verbessern, bauen wir ein neues, größeres Schulgebäude mit 4 vollständig ausgestatteten Schulzimmern sowie 3 Toiletten, wodurch sich die Schüler voll auf ihre Ausbildung konzentrieren können. Wie bei all unseren Projekten werden wir auch hier die Gemeinde in den Bau einbeziehen. Diese Projekteinbindung ist wichtig, da es die Gemeinde bestärkt, mit Stolz die Verantwortung für das Gebäude zu übernehmen. Die Gemeinde beteiligt sich indem sie das Grundstück für das Gebäude vorbereitet, das Fundament legt und einen Zaun um die Schule baut.

Die kambodschanische Regierung wird die Lehrerausbildung sowie die Lehrerbesoldung übernehmen, den Lehrplan vorgeben und das Unterrichtsmaterial bereitstellen.

Fördervolumen: 40.262 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Banyumas

Sanierung der Karangrau Elementary School auf der Insel Java

Nächstes Projekt  

Ta Pon

Bau eines Schulgebäudes mit vier Klassenräumen und Toiletten

Weitere Projekte

2020 | Tansania

Kampuni II

Fördervolumen: 34.402 €
Ausbau der Primarschule in Kampuni

2020 | Argentinien

Yaboty Mirí

Fördervolumen: 40.000 €
Bau einer Schule mit drei Klassenräumen und Toiletten

2020 | Kambodscha

Ko Koh

Fördervolumen: 30.000 €
Bau von 5 Klassenräumen

2020 | Kambodscha

O Khcheay Choeung

Fördervolumen: 40.549 €
Bau von 4 Klassenräumen inkl. Ausstattung

2020 | Laos

Nong Hin Khao

Fördervolumen: 47.700 €
Bau von 5 Klassenräumen und Lehrerzimmer

2020 | Indien

Tarsod

Fördervolumen: 76.650 €
Bau eines Schulbegäudes mit 10 Klassenräumen