Adjirou (2017)

Bau von drei Klassenräumen und Latrinen

Standort:

Adjirou (Mali/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.

Hintergrund

Das Projekt soll im Dorf Adjirou im Dogonland realisiert werden, in Malis ärmster Region im Grenzgebiet zu Burkina Faso. Das Volk der Dogon bestreitet seinen Lebensunterhalt mühevoll durch Kleinviehzucht und Ackerbau (Hirse). Der durchschnittliche Tagesverdienst eines arbeitenden Erwachsenen beträgt signifikant unter 1 US-Dollar pro Kopf. Zielgruppe des Projekts sind insgesamt etwa 105 Mädchen und Jungen in Adjirou im grundschulfähigen Alter sowie deren Familien.

In Adjirou und Umgebung existiert keine für Adjirous Kinder erreichbare Grundschuleinrichtung. Gleichwohl leben im Ort derzeit etwa 150 Kinder im grundschulfähigen Alter. Seit vielen Jahren widmet sich das KHW im malischen Dogonland der Entwicklung der Volksbildung und Alphabetisierung – durch den flächendeckenden Ausbau des Primarschulsystems. Im Zuge des Entwicklungsprogramms sind im Dogonland – auf einer Fläche von 3000 km2 – über 20 Primarschulgebäude entstanden. In Adjirou wurde von der Gemeinde das Bauland kostenlos zur Verfügung gestellt. Qualifizierte Lehrer werden von den malischen Bildungsbehörden bedarfsgemäß abgeordnet und pünktlich entlohnt, so dass die Ausstattung mit pädagogischem Personal gesichert ist.

Projektbeschreibung

Das Projekt sieht die Errichtung eines Grundschulgebäudes mit drei Unterrichtsräumen für die Klassenstufen 1 bis 4 vor. Das Gebäude soll in ortsüblicher Bauweise mit Zementsteinen errichtet werden. Insgesamt 105 Mädchen und Jungen zwischen sieben und zwölf Jahren erhalten die Möglichkeit, unter optimalen Lernbedingungen ihre Grundschulzeit in ihrem Heimatdorf zu absolvieren. Eine ortsübliche Toilettenanlage mit vier Kabinen ist ebenfalls Teil des Projekts. Das langfristige Ziel des Projekts besteht darin, für alle lernwilligen Kinder in Adjirou und Umgebung ausreichend Grundschulplätze bis einschließlich Klassenstufe 6 einzurichten.

Fördervolumen: 38.200 Euro

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Mayani I

Bau von drei Klassenräumen und Lagerraum

Nächstes Projekt  

Paya Gi

Bau einer Oberschule

Weitere Projekte

2020 | Tansania

Kampuni II

Fördervolumen: 34.402 €
Ausbau der Primarschule in Kampuni

2020 | Argentinien

Yaboty Mirí

Fördervolumen: 40.000 €
Bau einer Schule mit drei Klassenräumen und Toiletten

2020 | Kambodscha

Ko Koh

Fördervolumen: 30.000 €
Bau von 5 Klassenräumen

2020 | Kambodscha

O Khcheay Choeung

Fördervolumen: 40.549 €
Bau von 4 Klassenräumen inkl. Ausstattung

2020 | Laos

Nong Hin Khao

Fördervolumen: 47.700 €
Bau von 5 Klassenräumen und Lehrerzimmer

2020 | Indien

Tarsod

Fördervolumen: 76.650 €
Bau eines Schulbegäudes mit 10 Klassenräumen