Zalewa (2023)

Bau von zwei Klassenräumen inkl. Einrichtung

Standort:

Zalewa (Malawi/Afrika)

Projektpartner vor Ort: FACE e. V.

Land, Region

Das Projekt liegt in der ländlichen Region Zalewa. Dieser Ort ist verglichen zu anderen Standorten in Malawi besonders trocken und heiß. Die Bevölkerung hat folglich im Bereich Landwirtschaft stark zu kämpfen. Oftmals fällt die Ernte mager aus. Zalewa liegt ungefähr eine Autostunde von Blantyre, einer wichtigen Handelsstadt in Malawi, entfernt.

Allgemeiner Hintergrund

Malawi gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Immer wieder hat das gesamte Land mit Hungersnöten durch schlechte Ernten zu kämpfen. Über 50% der Bevölkerung sind unter 15 Jahre alt. Der Bildungsstand in Malawi ist allgemein als schlecht zu bewerten. Im Jahr 2009 ergab eine Forschung von Amnesty International, dass 86% der Bevölkerung nur einen eingeschränkten Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung hat. Im Jahr 2015 lag die weibliche Alphabetisierungsrate bei 58,6%, die männliche immerhin bei 73%. Die AIDS Infektionsrate lag bei den 15-49-Jährigen im Jahr 2018 bei 9,2%. Dieser Wert ist auch auf die mangelnde Bildung zurückzuführen.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Im Jahr 2019 startete unser Projektpartner FACE mit dem Bau der ersten Klassenräume für eine private Vor- und Grundschule. Momentan umfasst die Schule zwei Doppelklassenräume, ein Lehrerzimmer sowie einen Raum für Montessori-Materialien.


Es gibt im Moment insgesamt vier Klassen in der Vorschule und vier Klassen in Standard 1 (das entspricht der ersten Klasse Grundschule). Die vorhandenen Klassenzimmer werden im 2-Schichtbetrieb genutzt.

Sieben malawische Lehrer sind in der Grundschule tätig. Drei von ihnen sind Teil eines Freiwilligenprogramms von FACE Malawi und kommen direkt von der Universität oder einem Lehrerseminar. Die Gehälter der anderen vier Lehrer werden durch den malawischen Staat finanziert. Die Finanzierung wird durch eine Vereinbarung zwischen dem Staat und FACE Malawi gesichert.

In der staatlichen Grundschule in Zalewa gibt es teilweise Klassen mit über 160 Kindern, die ohne Tische und Stühle auf dem Boden sitzend unterrichtet werden. Daher entschloss sich FACE an seiner privaten Schule im Jahr 2020 doppelt so viele Kinder aufzunehmen, als es bislang vorgesehen war.

So plant FACE, im ersten Schritt mit FLY & HELP die Erweiterung um zwei Klassenzimmer für die Klassenstufe 2, die zweizügig laufen soll.

Weitere Mittel für Erweiterungen für die Klassenstufen 3 und 4 in 2023 und 2024 wurden von FACE beim BMZ beantragt.

Ziel ist, die Grundschule bis 2028 bis Klassenstufen 8, was in Malawi der gesamten Grundschulzeit entspricht, zu erweitern.

Projektmaßnahmen in drei Bauabschnitten:

1. Bau des ersten Doppelklassenraums mit Anschluss an Elektrizität und Ausstattung mit Schulmöbeln

2. Bau eines Lehrertraktes mit Einrichtung und Toiletten 

3. Bau des zweiten Doppelklassenraums mit Anschluss an Elektrizität und Ausstattung mit Schulmöbeln

Fördervolumen: 83.000 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Gambella

Bau von 2 Klassenräumen inkl. Möbel

Weitere Projekte

2024 | Brasilien

Sorocaba

Fördervolumen: 50.000 €
Kinder- und Jugendzentrum mit 3 Gruppen-/ Unterrichtsräumen, Ruheraum, Küche, Bücherei, Toiletten, Fußballfeld, Spielfläche, Garten

2024 | Äthiopien

Gambella

Fördervolumen: 40.150 €
Bau von 2 Klassenräumen inkl. Möbel

2024 | Namibia

Okapundja - 100. Schule

Fördervolumen: 100.000 €
Grundschule mit 3 Klassenräumen, Küche, Hostel und Sanitärblock

2024 | Togo

Wogba

Fördervolumen: 45.750 €
3 Klassenräume + Direktorat und Lagerraum, Schulmöbel, Latrinen mit 4 Kabinen

2024 | Togo

Bado

Fördervolumen: 46.100 €
3 Klassenräume + Direktorat und Lagerraum, Schulmöbel, Latrinen mit 4 Kabinen

2024 | Tansania

Ibondo Grundschule

Fördervolumen: 60.000 €
Grundschule 4 Klassenräume inkl. Möbel und Toiletten

2024 | Nepal

Malika

Fördervolumen: 55.609 €
4 Klassenräume, Möbel, Toiletten, Lernmaterial