Thapyay Kan Ah Thin Village (2014)

Bau eines zusätzlichen Schulgebäudes mit Toilettenblock

Standort:

Thapyay Kan Ah Thin Village (Myanmar/Asien)

Projektpartner vor Ort: Welthungerhilfe

Thapyay Kan Ah Thin Village liegt in der Bago Region in Myanmar, ca. 145 Kilometer von der Stadt Yangon (Rangun) entfernt. Der nächstgelegene Ort an der Straße ist Thekkala Sanpya Village in 24 Kilometern Entfernung. Die nächstgrößere Stadt ist Kawa in 72 Kilometern Entfernung.

Thapyay Kan Ah Thin Village kann während der Trockenperiode über einen Feldweg mit dem Auto erreicht werden. In der Regenzeit ist der Ort nur mit einem Boot zugänglich.

Nach den letzten Meldedaten hat der Ort 1.832 Einwohner in 464 Haushalten. Die Haupt-Existenzgrundlage der Menschen dort ist der Ackerbau. Da kein Verkehrssystem existiert und die Bewohner nur ein sehr geringes Einkommen haben, hat der Ort Schwierigkeiten mit der medizinischen Versorgung und dem Bildungsangebot für die Kinder.

Derzeit besuchen 490 Schülerinnen und Schüler die Schule in Thapyay Kan Ah Thin Village in den Klassen 1 bis 8.

Am 17. April 2013 wurde der Ort von einem Tornado zerstört. Der Tornado riss das Dach des größten Schulgebäudes mit sich und beschädigte auch die meisten Dächer der anderen Schulgebäude. Übergangsweise werden die Kinder momentan im Kloster unterrichtet. Die Bevölkerung von Thapyay Kan Ah Thin Village hat sich daraufhin hilfesuchend an diverse Stiftungen gewandt. Ein Spender für die notdürftigen Reparaturen an den Dächern hat sich zwar bereits gefunden. Aber durch diese Anfrage wurden die Haupt-Probleme der Schule erst deutlich.

Die Klassenzimmer sind völlig überbelegt und die Hygienesituation ist mangelhaft. Obwohl eine Middle School im Nachbarort existiert, ist diese für die Schüler aufgrund der schlechten Straßensituation und der Gefahr, während der Regenzeit auf dem Schulweg zu ertrinken, nicht erreichbar. Außerdem können es sich die meisten Eltern nicht leisten, Ihre Kinder nach der Grundschule auf eine weiterführende Schule in einem anderen Ort zu schicken.

Die derzeitige Schule hat daher offiziell auch den Status einer Middle School bekommen, um diesem Problem entgegenzuwirken. Allerdings wurde dafür noch kein neues Gebäude gebaut, sondern einfach zusätzliche Schüler aufgenommen. Das derzeitige Schulgebäude ist 40 Jahre alt und die Schulmöbel sind auch entsprechend marode. Die Überfüllung der Klassenräume wird sich in den kommenden Jahren durch die steigende Anzahl der Schüler eher verschlimmern.

Der Bedarf an einem zusätzlichen Gebäude mit neuen Tischen und Stühlen ist daher sehr hoch. Außerdem muss der Hygienezustand der Schule schnellstens verbessert werden. Es fehlt an Toiletten für die Schüler und derzeit nutzt die Schule Teichwasser für die sanitären Anlagen.

FLY & HELP baut in Thapyay Kan Ah Thin Village ein zusätzliches Schulgebäude und stattet dieses mit 80 Tischen und Stühlen aus. Es werden weiterhin drei Toiletten gebaut.

Die Projektdauer beträgt ca. drei Monate.

Fördervolumen: 43.962 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Kaung Hone

Bau eines neuen Schulgebäudes mit Toilettenblock

Nächstes Projekt  

Chet Kan

Bau einer Schule mit drei Klassenzimmern an einem flutsicheren Standort

Weitere Projekte aus Myanmar

2020 | Myanmar

Htee Like Pay Post

Fördervolumen: 51.000 €
Bau von fünf Klassenräumen, Lehrezimmer und Toiletten

2019 | Myanmar

Taungzalat

Fördervolumen: 26.500 €
Bau von sieben Klassenzimmern und Latrinen

2019 | Myanmar

Kite Palar

Fördervolumen: 24.800 €
Bau von drei Klassenzimmern an der Primarschule

2019 | Myanmar

Daw So Phya

Fördervolumen: 27.000 €
Bau von drei Klassenzimmern an Primarschule

2019 | Myanmar

Ka Nwi

Fördervolumen: 70.000 €
Bau von vier Klassenräumen, Toiletten, Brücke, Wassertank

2018 | Myanmar

Pone Laung

Fördervolumen: 15.000 €
Bau eines Grundschulgebäudes mit drei Klassenzimmern