Karanggintung - Mulia (2023)

Bau von 2 Klassenräumen inkl. Möbel, diverse Nebenräume, Toiletten

Standort:

Karanggintung - Mulia (Indonesien/Asien)

Projektpartner vor Ort: Kinderhilfe Indonesien e.V.

Land, Region

Karanggintung befindet sich auf der Insel Java, in der Region Banyumas. Vom Hauptstadtflughafen erreicht man den Ort Purwokerto mittels Bus und Eisenbahn in circa 8 Stunden. Von dort geht es über zunächst ausgebaute und schließlich unbefestigte Straßen zur Ortschaft Karanggintung.

Allgemeiner Hintergrund zum Projektland 

Indonesien liegt in Südostasien und ist mit 250 Mio. Einwohnern der größte Inselstaat der Welt. Der Archipel verbindet den Pazifischen mit dem Indischen Ozean und bildet eine Brücke zwischen dem asiatischen und dem australischen Kontinent. Indonesien besteht aus 13.677 Inseln, von denen jedoch nur 931 bewohnt sind. Landesgrenzen besitzt Indonesien zu Malaysia (auf der Insel Kalimantan/ Borneo) und zu Papua-Neuguinea (auf der Insel Neuguinea). Weitere Nachbarstaaten bilden im Westen die Malaiische Halbinsel, im Norden Singapur, im Nordosten die Philippinen und im Süden Australien.

Mit Beginn der 70er Jahre erlebte Indonesien einen großen wirtschaftlichen Aufschwung, der jedoch ins Stocken geriet und das Land in die schwerste Wirtschaftskrise seit der Unabhängigkeit führte. Zentrales Thema bildet die Landwirtschaft. Beinahe die Hälfte der erwerbstätigen Bevölkerung ist in der Landwirtschaft tätig. Im Vordergrund stehen Reis, Kokosnüsse, Palmöl, Naturgummi und Kaffee.

Über 27% der insgesamt rund 250 Mio. Indonesier leben in Armut, wobei es starke regionale Unterschiede gibt. Besonders in Großstädten wie Jakarta gibt es ausgedehnte Slums. Auf Java gibt es etwa 1,7 Mio. Straßenkinder.

Die Einschulungsrate in die sechsjährige Grundschule beträgt 96%, aber nur 55% absolvieren eine Sekundarschulausbildung. Für viele endet bereits mit 13 Jahren die Schulausbildung, weil ihre Familien die Schulkosten nicht bezahlen können.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Die Region Banyumas, in welcher unser Projektpartner nunmehr seit vielen Jahren aktiv ist, beinhaltet noch immer eine Anzahl von staatlich erbauen oder privat initiierten Schulen, die zum Teil baufällig sind, über gesundheitsgefährdende und menschenunwürdige sanitäre Anlagen verfügen, defekte und nicht ausreichende Schulmöbel haben, sehr zum Nachteil der Mädchen und Jungen, die gewillt sind, zu lernen.

Im Jahr 2006 wurde in Karanggintung ein Kindergarten von einer Frauengruppe ins Leben gerufen. Die Kinder wurden 13 Jahre lang in einem Wohnhaus betreut. Im Jahr 2019 spendete eine Frau (die kürzlich verstorben ist) der Schule Land (ca. 1.400 m2) mit einem Haus darauf.

Das Haus hat ca. 100 qm und es gibt drei Haupträume (ursprünglich Wohnzimmer, Garage und Eingangsraum). Weiterhin gibt es noch eine Toilette, eine Küche und ein Schlafzimmer. Das Schlafzimmer wird als Lehrer- und Abstellzimmer genutzt.

2019 wurde die Generation of Father-Mother Foundation (YGAB) gegründet und startete in dem geschenkten Haus mit der ersten Kindergartengruppe (TK Generasi Mulia) im Wohnzimmer und der ersten Grundschulklasse (SD Generasi Mulia) in der Garage.

Anfang 2022 wurde für die 2. Grundschulklasse ein Haus in der Nähe des Kindergartenstandorts angemietet, weil es mittlerweile 148 Grundschüler und bereits 45 Kindergartenkinder sind.

Nächstes Jahr gibt es dann die Klassenstufe 3 und neue Erstklässler bzw. Vorschulkinder werden wieder aufgenommen, so geht es die kommenden Jahre weiter bis Klassenstufe 6, denn die indonesische Grundschule hat 6 Klassenstufen.

Die zwei neuen Klassenzimmer sind für die Vorschulgruppe und die 1. Klasse angedacht, währende die höheren Klassen das alte Haus und das angemietete weiter nutzen würden.

Sobald aufgestockt wird, könnten auch Klassenstufen 2 und 3 im neuen Gebäude lernen.

Es gibt auch einen langfristigen Plan, da das Grundstück groß genug ist, einen Neubau auf der anderen Grundstücksseite für die Klassenstufen 4 bis 6 sechs zu errichten.


Projektmaßnahmen/Projektbeschreibung

• Bau eines Gebäudes mit zwei Klassenzimmern und zwei Toiletten
• mit anliegendem Turm mit folgenden Nebenräumen: im Erdgeschoss ein Büro für den Kindergarten, ein Raum für Erste-Hilfe, eine Kochecke und eine Toilette, im ersten Stock ein Büro für die Grundschule, ein Büro für den Schulleiter, ein Wassertank
• Ausstattung der Klassenräume mit neuen Schulmöbeln

Fördervolumen: 40.000,00 EUR

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Karuni

Bau von 3 Klassenräumen, Ruheraum, Küche, Lager, Toiletten und Möbeln

Nächstes Projekt  

O Trach Krom

Bau von 3 Klassenräumen, Lehrerzimmer, Schulmöbel, Toiletten

Weitere Projekte

2023 | Elfenbeinküste

Rosalikro

Fördervolumen: 53.240 €
Bau von 3 Klassenräumen inkl. Möbel, Toiletten, Brunnen

2023 | Indien

Uduguru

Fördervolumen: 13.247 €
Bau einer Förderschule mit 1 Klassenraum

2023 | Ghana

Bepotrim

Fördervolumen: 77.458 €
Bau von 6 Klassenräumen inkl. Möbel, Lehrerzimmer, Lagerraum, Schulungen, Toiletten, Wasserversorgung

2023 | Äthiopien

Jinka II

Fördervolumen: 58.000 €
Bau von 3 Klassenräumen und 1 Lehrerzimmer

2023 | Burkina Faso

Raboudenbaoma

Fördervolumen: 52.676 €
Bau von 3 Klassenräumen, Küche, Latrinen, Brunnen

2023 | Benin

Amoussenon

Fördervolumen: 54.388 €
Bau von 3 Klassenräumen, Büro, Lagerraum inkl. Möbel, Toiletten mit 8 Kabinen