Kalkfontein (2019)

Bau einer Vorschule

Standort:

Kalkfontein (Südafrika/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Centre for Early Childhood Development

Hintergrund:

Kalkfontein ist eine benachteiligte Community in Kapstadt. Es ist eine ärmliche Community, der es an vielen Dingen wie beispielsweise einer Vorschule fehlt. Die letzte Vorschule musste leider geschlossen werden, da sie nicht den Sicherheits- und Hygienevorschriften entsprochen hat. Die lokale Kirche betreut derzeit 16 Kinder, die auf die Hilfe anderer angewiesen sind.   

Die anderen Kinder der Community sind in keiner anderen Krippe untergebracht (auch nicht in Vorschulen, die etwas weiter weg liegen). Dies bedeutet, dass viele Kinder keinen sicheren Ort haben, an dem sie frühkindliche Bildung erhalten können.

Die Community leidet sehr darunter, dass es keine Vorschulen gibt, da diese den Kindern ein sicheres Zuhause geben können. Begünstigt werden zunächst 50 Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass der Zulauf größer werden wird, sobald die Voraussetzungen für die frühkindliche Bildung geschaffen sind.

Geographisches Gebiet

Kalkfontein ist eine ärmliche Siedlung in einem industriellen Gebiet in Kapstadt. Viele der Familien in Kalkfontein haben vorher in Delft, Belhar und Blue Downs gewohnt und mussten wegen Gewalt und Kriminalität umziehen, da es zu gefährlich wurde. Ein anderer Grund warum einige Familien nach Kalkfontein gezogen sind ist, weil es dort mehr Arbeit in Fabriken gibt. Kalkfontein ist eine relativ kleine Siedlung, in der es nicht viele soziale Dienstleistungen gibt.

Projektvorschlag

Es gibt bereits ein Grundstück, dass die Kirche der Community zur Verfügung gestellt hat. Es eignet sich sehr gut für einen Neubau einer Vorschule.

Das Grundstück befindet sich in einer sicheren Gegend, es ist umzäunt und die Community hat einen guten Zugang, da es zentral liegt. Die Vorschule würde sich direkt neben der Grundschule befinden, was den Eltern sehr entgegen kommt. Das gesamte Grundstück befindet sich in einem guten Zustand und ist groß genug für 50 Kinder. Die Vorschule wird verschiedene Klassenzimmer, einen Spielplatz, Waschräume, ein Büro, eine Küche und ein Sanitätszimmer haben.

Unser Projektpartner veranstaltet Seminare und Workshops für Lehrer und Schulleiter. Dadurch kann das zukünftige Personal optimal ausgebildet werden, während die Vorschule gebaut wird.

Folgendes ist geplant:

  • Bau eines neuen Gebäudes, das bis zu 50 Kinder aufnehmen kann.
  • Die zwei Schiffscontainer, die bisher anderweitig genutzt wurden, werden umgebaut, um als Küche, Büro und Sanitätszimmer zu dienen
  • Bau eines Spielplatzes mit Outdoor Ausrüstung und Spielzeug
  • Neue Bildungsmaterialien, Spielzeug und Möbel
  • Ausstattung der Küche, des Büros und des Sanitätszimmers
  • Bau von Waschräumen mit Toiletten mit Wasserspülung und ausreichenden Waschbecken
  • Workshops und Seminare für Lehrer und Vorschulleiterinnen und anderer Lehrer aus Kalkfontein
  • Unterstützung für den gesamten Prozess der Registrierung, um sich bei dem Department of Social Development zu registrieren. Die Vorschule bekommt nur dann Hilfe vom Staat, wenn sie offiziell registriert wird.
  • Der Registrierungsprozess ist ein sehr langwieriger und schwieriger Prozess und viele

Vorschulen scheitern daran, da sie nicht die Vorschriften einhalten können, die notwendig sind, um sich offiziell zu registrieren. Wenn Vorschulen nicht registriert sind, bekommen sie keine staatliche Unterstützung (15 Rand pro Kind pro Tag) und können deshalb den Kindern keine nachhaltige und gute Bildung vermitteln, da die Ressourcen fehlen. Der staatliche Zuschuss wird für folgende Dinge benutzt:

  • Bezahlung der Lehrer,
  • Nahrung für die Kinder und
  • sonstige Kosten, die anfallen.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind ausreichend und qualitativ gute Bildungsmaterialen, um Kinder gut auf die Schule vorzubereiten. Je früher Kinder anfangen zu lernen, desto besser sind sie auf die Schule vorbereitet. Durch Bildungsmaterialen und Spielsachen lernen Kinder mit anderen zu kommunizieren und zu teilen. Ebenfalls verbessert es ihre kognitiven Fähigkeiten, ihr räumliches Sehen und hilft ihnen dabei, ihre eigene Persönlichkeit zu stärken. Es wird ebenfalls ein Spielplatz gebaut, damit die Kinder ausreichend Möglichkeiten haben, draußen spielen zu können.

Zeitrahmen

Dieses Projekt wird ein Jahr lang dauern. Damit ist auch genug Zeit, um die Vorschule zu registrieren. Der Bau wird etwa 5-6 Monate dauern.

Fördervolumen: 40.867 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Mooreesburg

Bau eines neuen ECD-Zentrums

Nächstes Projekt  

Kraaifontein

Bau eines neuen ECD-Zentrums in Kraaifontein

Weitere Projekte aus Südafrika

2020 | Südafrika

Kraaifontein - Lusandra Educare

Fördervolumen: 40.000 €
Bau eines neuen Vorschulgebäudes mit einem großen Klassenraum

2019 | Südafrika

Mooreesburg

Fördervolumen: 39.444 €
Bau eines neuen ECD-Zentrums

2017 | Südafrika

Kraaifontein

Fördervolumen: 70.000 €
Bau eines neuen ECD-Zentrums in Kraaifontein

2017 | Südafrika

Fobeni

Fördervolumen: 60.372 €
Bau eines ECD-Zentrums (Vorschule)

2015 | Südafrika

Fobeni

Fördervolumen: 50.000 €
Bau drei neuer Klassenräume in Fobeni Village