Vertreten auf 3 KontinentenAfrika
Ingesamt 2 LänderLänder
Seit 11 Jahren aktiv2012

Rwimbogo (2012)

Bau und Ausstattung von sechs Klassenzimmern, zwei Zisternen und einem Latrinenblock

Standort:

Rwimbogo (Ruanda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Koordinationsbüro Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda

Diese Schule liegt im äußersten Südwesten Ruandas im Distrikt Rusizi, Sektor Nyakabuye. Diese Region, die direkt an die Nachbarländer Demokratische Republik Kongo und Republik Burundi angrenzt ist eine unterentwickelte, weit abgelegene Region Ruandas. Von Kigali aus beträgt die Fahrzeit nach Rusizi etwa fünf Stunden, was vor allem der Durchquerung des Nyungwe Bergnebelwaldes mit teilweise sehr schlechten Straßenverhältnissen geschuldet ist.

Die Primarschule Rwimbogo wurde in 2006 gegründet. An der Schule, die nur aus 2 Holzgebäuden besteht, werden derzeit ca. 600 Schülerinnen und Schüler von insgesamt 8 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Die EP Rwimbogo bietet eine unzumutbare Unterrichtssituation. Auch bedingt durch die abgelegene und schwer zugängliche Lage ganz im Südwesten Ruandas an der Grenze zu Burundi, scheint die Schule mehr oder weniger vergessen zu sein. Die angrenzende Siedlung hat zwar eine Stromversorgung, aber es mangelt an den elementarsten Dingen. In den beiden bestehenden Schulgebäuden sind insgesamt 6 Klassenräume untergebracht. Jeweils drei Stück pro Block. Beide Schulbauten sind mit einfachsten Mitteln aus Holz zusammengezimmert. Bodenbeläge sind nicht vorhanden, die Blechdachkonstruktion ist schadhaft und undicht. Fenster sind zum Teil nur kleine Schlitze in der Holzwand. Schülerinnen und Schüler sitzen an einfachen Bänken ohne Schreibpulte und zum Teil auf dem Boden. Die Standsicherheit der Gebäude ist auf Dauer nicht mehr gewährleistet.

Neben den schlechten Unterrichtsräumen verfügt die Schule weder über eine grundlegende Wasserversorgung noch über sanitäre Anlagen. Die hygienische Situation ist desolat.

Förderungsumfang:

Abriss der bestehenden Holzbauten und Neubau/Ausstattung der EP Rwimbogo.

Als Ersatz für den Abbruch werden insgesamt 6 Klassenräume (2 Blöcke à 3 Klassenräume) nach den ruandischen Schulbaurichtlinien gebaut, und zusätzlich ein Büro/Lehrerzimmer für die Verwaltung. Des Weiteren muss die Wasserversorgung der Schule gewährleistet werden. Hierzu wird an beiden neuerrichteten Schulbaublöcken je eine 10m³ Zisterne installiert, um das anfallende Regenwasser zu sammeln und den Schülerinnen und Schülern sowie der lokalen Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Durch Neubau eines Latrinenblocks à 10 Kabinen werden die ersten sanitären Einrichtungen an der EP Rwimbogo errichtet.

FLY & HELP übernimmt hierfür die Kosten in Höhe von 85.532 €. Zusammengetragen wurde der Großteil dieser Summe (81.020 €) durch die katholische Jugend Wissen, die in 2012 den Jahrmarkt in Wissen zugunsten von FLY & HELP veranstaltet hat.

Fördervolumen: 85.532 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Gitambi

Bau und Ausstattung von drei Klassenzimmern an der EP Gitambi

Nächstes Projekt  

Gisagara

Bau und Ausstattung von drei Klassenräumen am Zentrum für Straßenkinder in Gisagara

Weitere Projekte aus Afrika

2020 | Tansania

Kampuni II

Fördervolumen: 34.402 €
Ausbau der Primarschule in Kampuni

2020 | Kenia

Likunda

Fördervolumen: 40.900 €
Bau von vier Klassenräumen und Toiletten

2020 | Malawi

Chinamvuu

Fördervolumen: 80.000 €
Bau von 8 Klassenräumen und Toiletten

2020 | Mali

Kani Bonzon

Fördervolumen: 45.389 €
Bau von 3 Klassenräumen, Büro, Latrinen, Solaranlage, Bibliothek

2020 | Malawi

Kamtuwinbiza

Fördervolumen: 80.000 €
Bau einer Schule mit 8 Klassenräumen

2020 | Guinea

Niagara

Fördervolumen: 59.634 €
Bau eines Schulgebäudes mit drei Klassenräumen und einem Lehrerzimmer, die Errichtung eines Brunnens und eines Latrinenblocks

2020 | Namibia

Okanguati

Fördervolumen: 78.400 €
Bau von vier Klassenräumen