Ruli (2021)

Bau von drei Klassenräumen und Zisterne

Standort:

Ruli (Ruanda/Afrika)

Projektpartner vor Ort

Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda e.V.

Land, Region

Die Ecole Primaire Ruli befindet sich in der nördlichen Provinz Ruandas im Distrikt Gakenke. Die Fahrt von Kigali aus dauert etwa 1,5 Stunden. Die letzten 37 km führen über eine Lehmpiste, die direkt zur Schule führt.

Allgemeiner Hintergrund

Der derzeitige Zustand der meisten ländlichen Schulen in Ruanda ist sehr schlecht.

Entweder fehlt es an Klassenräumen für die ständig wachsende Anzahl an Kindern, so dass die Klassenzimmer sehr überfüllt sind und die Kinder teilweise draußen unter Bäumen lernen müssen.

Oder die bestehenden Gebäude sind so marode, dass Einsturzgefahr besteht. Sie bestehen meist aus gebrannten Ziegeln, Holzträgern und Wellblechdächern. Die Dächer sind oft undicht, so dass die Schüler bei Regen nass werden und der Untereicht dann ausfallen muss.

Aufgrund kleiner Fenster fällt kaum Licht und frische Luft in die Klassenräume.

Die sanitären Zustände sind oft unzumutbar. Fehlende Toiletten und Waschgelegenheiten sind keine Seltenheit.


Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Die Schule in Ruli wurde 1922 von der katholischen Kirche in eigener Trägerschaft gegründet. Gegenwärtig besuchen 758 Schülerinnen und Schüler (darunter 360 Mädchen und 398 Jungen) die Schule. Die meisten dieser Schüler kommen aus armen Verhältnissen. 415 von ihnen sind Waisenkinder.

Der Unterricht wird von 13 Lehrern einschließlich des Schulleiters geleitet. Sowohl der Exekutivsekretär des Sektors Ruli als auch die Schulleiterin der Ecole Primaire Ruli machten auf einen großen Bedarf an neuen Klassenräumen aufmerksam.

Die Ecole Primaire Ruli verfügt derzeit über 12 Klassenzimmer. Obwohl diese Klassenräume nicht nach Mineduc-Standards gebaut wurden, befinden sie sich trotz des Baualters noch immer in gutem Zustand. Die Schüler dieser Klassenräume müssen jedoch die unzureichende Belüftung und Helligkeit aufgrund der kleinen Fenster und Türen ertragen.

Problematisch ist auch die Überbelegung pro Klasse, insbesondere auf Kindergartenebene. 128 Vorschüler nutzten ein Klassenraum in "Doppelschicht", d.h. eine Schicht mit 58 Schülern und im Anschluss weitere 70 Schüler. Wenn man das Klassenzimmer betritt, findet man 3 oder 4 Schüler an einem Schreibtisch sitzen. Diese Situation stört die Lernumgebung und gefährdet im Hinblick der Pandemieentwicklung die Gesundheit der kleinen Kinder.

Daher beschließt die Schulbehörde jedes Jahr, die Zahl der Neuankömmlinge einzuschränken. Dies führt dazu, dass die Schüler weite Strecken zurücklegen müssen, um eine andere Schule zu besuchen.

Neben dem Gebäude selbst ist das Mobiliar, einschließlich der Bücherregale, unzureichend und beschädigt.

Die hygienische Situation ist mangelhaft. Die Grundversorgung mit Brauchwasser reicht nicht aus, da die gesamte Schule nur über 2 Zisternen verfügt.

Angesichts der hohen und ständig steigenden Schülerzahlen und der großen Nachfrage nach qualitativ hochwertiger Bildung ist es dringend notwendig, die lokale Schulinfrastruktur zu stärken.

Projektmaßnahmen / Projektbeschreibung

Die Unterrichtssituation an der Ruli Schule wird durch den Bau von drei Klassenzimmern nach neusten ruandischen Schulnormen und deren Ausstattung mit Möbeln erheblich verbessert werden. Zwei der Klassenzimmer werden von der Kindergartenstufe und das dritte von der Primarstufe genutzt werden.

Um die grundlegende Wasserversorgung für die Ecole Primaire Ruli weiter zu verbessern, wird eine 10m³-Zisterne an das neue Gebäude angeschlossen. Sie wird auch verhindern, dass Regenwasser unkontrolliert von den Dachflächen abläuft und Schäden an umliegenden Gebäuden verursacht.

Aktivitäten des Projekts:
- Bau und Ausstattung von 3 Klassenräumen
- Installation von 1 Regenwasserzisterne à 10 m³

Ziele des Projekts:
- Verbesserung der Unterrichtsbedingungen
- Verbesserung der hygienischen Situation
- Verbesserung der Wasserversorgung der Schule
- Verbesserung der Wasserversorgung der lokalen Bevölkerung

Fördervolumen: 42.638 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Sanzu

Bau und Ausstattung von zwei Klassenräumen, Toiletten und einer Zisterne

Weitere Projekte aus Ruanda

2022 | Ruanda

Higiro I

Fördervolumen: 36.492 €
Bau von 2 Klassenräumen, Zisterne und Toilettenblock

2022 | Ruanda

Gataka

Fördervolumen: 50.502 €
Bau von 4 Klassenräumen und 2 Regenwasserzisternen

2022 | Ruanda

Nyumba

Fördervolumen: 77.000 €
Bau von 8 Klassenräumen, 4 Zisternen, Latrinen

2022 | Ruanda

Mbuye I und II

Fördervolumen: 69.656 €
Bau von 2x3 Klassenräumen und 2 Zisternen

2022 | Ruanda

Giko

Fördervolumen: 23.420 €
Bau von 3 Klassenräumen, Toiletten und Zisterne

2022 | Ruanda

Higiro II

Fördervolumen: 47.794 €
Bau von vier Klassenräumen und 2 Zisternen

2022 | Ruanda

St. Francois Xavier Rwinzuki Primary School

Fördervolumen: 46.704 €
Bau von 4 Klassenräumen und 2 Zisternen