Ouanaminthe (2018)

Bau der Grundschule College La Reforme - Schule mit 7 Schulstufen

Standort:

Ouanaminthe (Haiti/Südamerika)

Projektpartner vor Ort: Welthungerhilfe

Hintergrundinformationen:

Ouanaminthe ist eine Stadt mit etwa 120.000 Einwohner/innen im nordöstlichen Teil von Haiti an der Grenze zur Dominikanischen Republik. Eines der größten Probleme in dieser Stadt, so wie im ganzen Land, ist, dass im Grundschulbereich auf eine Lehrkraft 50 Schüler/innen kommen, was die Qualität der Bildungsangebote beeinträchtigt.

Manquette und Cite des Fleurs, zwei von 66 Stadtteilen von Ouanaminthe, in denen das vorgeschlagene Projekt durchgeführt werden soll, haben eine Bevölkerung von etwa 25.000 Personen (9.800 Männer / 15.200 Frauen), die in 5.000 Haushalten leben. Die Bevölkerung im Alter von zwölf bis 25 Jahren macht 65 Prozent der Gesamtbevölkerung aus.

Die Schule „College La Reforme“, die mit diesem Projekt unterstützt werden soll, wurde 2009 auf Initiative einer Gruppe von Jugendlichen, die Mitglieder der lokalen Organisation La Reforme sind, eröffnet. Ihr Ziel ist es, den Kindern zu helfen, die nicht am Unterricht teilnehmen können, weil sie sogenannte „reste avec“ sind, also Jungen und Mädchen, die in der Regel aus ländlichen Gegenden kommen und zu den in der Stadt lebenden Familien geschickt werden.

Manchmal verbessern sich die Lebensbedingungen dieser Mädchen und Jungen, oft aber sind sie gezwungen, ihren Gastfamilien zu dienen, indem sie täglich, vor allem morgens, Arbeiten im Haus verrichten. La Reforme hat ein Schulgebäude gemietet, das am Nachmittag genutzt werden soll, um diesen Jungen und Mädchen die Möglichkeit einer Grundschulbildung zu bieten, aber auch um andere Schüler und Schülerinnen von Manquette und Cite des Fleurs unterzubringen, die wegen Überfüllung der Klassen keinen Zugang zur Schule haben.

Leider läuft der Mietvertrag der Schule im Juli 2018 aus und für La Reforme wird es schwierig sein, für einen Teil der Schüler und Schülerinnen weiterhin sowohl Mietkosten als auch Schulgebühren zu tragen.

Heute werden an dieser Schule 180 Kinder (105 Mädchen, 75 Jungen) unterrichtet. Es gibt sechs Schulstufen und eine Vorschulklasse. Die Lehrenden haben kein Büro und keinen Raum, um Materialien aufzubewahren. Darüber hinaus haben sie keine Möbel.

Das vorgeschlagene Projekt will Folgendes erreichen:

  • Bau eines Schulgebäudes mit 6 Klassenzimmern;
  • Bau eines Latrinengebäudes, das den Schülern und Schülerinnen gemäß SPHERE-Standard genügend Platz bietet;
  • Bau eines Büros und eines Raums, der als Materiallager genutzt wird;
  • Installation einer Solaranlage;
  • Installation eines Brunnens mit Handpumpe;
  • Installation eines Tanks, um Regenwasser aufzufangen.

Gesamtbudget:

Der Betrag, der für den Bau und die Ausstattung der Schule erforderlich ist: 77.600 €

La Reforme wird sich mit Personal-, Verwaltungs- und Treibstoffkosten in Höhe von 7.600 € beteiligen.

Förderumfang: 70.000 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Beaumont

Bau einer Schule mit 8 Klassenräumen

Nächstes Projekt  

Perka

Bau von vier Klassenräumen sowie Schlafräumen, Küche und Bibliothek an einem Grundschul-Internat

Weitere Projekte

2020 | Tansania

Kampuni II

Fördervolumen: 34.402 €
Ausbau der Primarschule in Kampuni

2020 | Argentinien

Yaboty Mirí

Fördervolumen: 40.000 €
Bau einer Schule mit drei Klassenräumen und Toiletten

2020 | Kambodscha

Ko Koh

Fördervolumen: 30.000 €
Bau von 5 Klassenräumen

2020 | Kambodscha

O Khcheay Choeung

Fördervolumen: 40.549 €
Bau von 4 Klassenräumen inkl. Ausstattung

2020 | Laos

Nong Hin Khao

Fördervolumen: 47.700 €
Bau von 5 Klassenräumen und Lehrerzimmer

2020 | Indien

Tarsod

Fördervolumen: 76.650 €
Bau eines Schulbegäudes mit 10 Klassenräumen