Nyamiyaga (2019)

Bau von drei Klassenräumen und einer Zisterne

Standort:

Nyamiyaga (Ruanda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Verein Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda

Hintergrund:

Die Groupe Scolaire Nyamiyaga befindet sich in 45-60 Kilometern Entfernung zu der nächsten geteerten Straße. Zum Schulgelände gelangt man nach einstündiger Fahrt von Kigali in Richtung Muhanga,gefolgt von einem zweistündigen Weg auf schlecht ausgebauten Nebenstraßen. Die Schule wurde 1963 von der Regierung gegründet und aus dieser Zeit stammen zehn der noch vorhandenen Klassenräume.

Hiervon sind jedoch nur noch sieben betretbar. Aufgrund des großen Bevölkerungswachstums gibt es eine zu große Schüleranzahl für die noch bestehenden Klassenräume, sodass selbst in den 1963 gebauten Gebäuden, in denen schon manche Räume eingebrochene sind, unterrichtet werden muss. 2013 baute das Distrikt an der unter staatlicher Trägerschaft stehenden Schule drei Klassenräume und eine Toilettenanlage. Diese Gebäude sind jedoch die einzigen, welche sich nicht in einer für die SchülerInnen gefährlichen Verfassung befinden.

Derzeit besuchen die ländlich gelegene Schule 543 Schülerinnen und Schüler (280 Mädchen und 263 Jungen). Der Unterricht, während dessen einige Kinder auf dem Schoß schreiben müssen, da nicht genügend Tische vorhanden sind, wird von 12 LehrerInnen geleitet. Die Kinderstube (nursery) befindet sich in einem Gebäude mit zwei Räumen, von denen einer bereits zum Teil eigestürzt ist und wird derzeit von 38 Kindern besucht.

Problemstellung:

Die Groupe Scolaire Nyamiyaga besteht aus 13 Klassenräumen für 543 Schülerinnen und Schüler der Ecole Primaire und der Ecole Secondaire. Drei Räume sind nicht betretbar und zum Teil bereits eingestürzt. Sieben Räume sind stark beschädigt und bieten keine angemessene Lernumgebung. Die Bausubstanz ist aufgrund ihres Alters und der Bauweise in einem sehr schlechten Zustand und muss dringend durch neue Klassenräume ersetzt werden. Die Böden sind sehr uneben und die Dächer der aus der Gründungszeit der Schule stammenden Gebäude bis auf eines undicht. In den Wänden sind große Risse zu erkennen, verstärkt um die Fensterpartien und es fehlt an Schulbänken und Tischen.

Die drei verbleibenden Klassenräume wurden 2013 von dem Distrikt erbaut und sind noch in einem guten Zustand.

Für die gesamte Schülerschaft stehen 27 Latrinen zur Verfügung. Die Toilettenanlagen wurden 2013 vom Distrikt errichtet, weisen allerdings bereits Risse an den Wänden und den umliegenden Mauern auf. Mittelfristig wird eine Renovierung notwendig sein. Neben den Toilettenanlagen befinden sich zwei Wassertanks, die jedoch nicht für die Versorgung der ganzen Schule mit Brauchwasser ausreichen.

Lösungsvorschlag:

Neubau und Ausstattung von drei Klassenräumen. Die neuen Klassenräume werden den neuen Schulbaustandards der „Child-Friendly-School“ entsprechen, welche angemessene Raumgrößen, sowie Belichtung und Belüftung der Räume vorgeben. Die Baustandards bilden die Grundlage, um eine angemessene, gute Lehr- und Lernumgebung für SchülerInnen und Lehrpersonal sicherzustellen.

Um eine Grundversorgung der Groupe Scolaire Nyamiyaga mit Brauchwasser sicherzustellen, wird eine Zisterne von 10m³ errichtet. Zusätzlich wird dadurch verhindert, dass Regenwasser unkontrolliert von den Dachflächen abfließt und Schäden an umliegenden Alt- und Neubauten anrichtet.

Fördervolumen: 30.795 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Kabirizi II

Bau von drei Klassenräumen und Installation einer Regenwasserzisterne

Nächstes Projekt  

Jurwe

Bau von drei Klassenräumen, Büro, einem Latrinenblock und einer Zisterne

Weitere Projekte aus Ruanda

2020 | Ruanda

Gorwe

Fördervolumen: 55.594 €
Bau von vier Klassenräumen und zwei Zisternen

2020 | Ruanda

Mutete

Fördervolumen: 54.078 €
Bau von vier Klassenräumen und zwei Regenwasserzisternen

2020 | Ruanda

Ruteme

Fördervolumen: 54.628 €
Bau von drei Klassenräumen, eines Latrinenblocks mit 10 Kabinen und Installation von zwei Regenwasserzisternen

2020 | Ruanda

Kagunga

Fördervolumen: 64.014 €
Bau von drei Klassenräumen, Latrinen, zwei Zisternen

2020 | Ruanda

Mpara III

Fördervolumen: 79.057 €
Bau von fünf Klassenräumen, einem Büro und zwei Wasserzisternen

2020 | Ruanda

Buhande III

Fördervolumen: 40.337 €
Bau von drei Klassenräumen inkl. Möbeln und einer Wasserzisterne