Nakweni (2021)

Renovierung von vier Klassenzimmern, Neubau von 3 Klassenzimmern

Standort:

Nakweni (Tansania/Afrika)

Projektpartner vor Ort

upendo e.V.


Land, Region

Die Nakweni Primarschule befindet sich im Dorf Olbili, im Bezirk Shambarai, im Distrikt Simanjiro und in der Region Manyara. Der Bezirk hat drei Dörfer, nämlich Kilombero (2.025 Einwohner), Olbili (5.173 Einwohner) und Shambarai (3.917 Einwohner), mit einer Gesamtbevölkerung von etwa 11.115 Einwohnern. Die ungefähre Zahl der Kinder im schulpflichtigen Alter im Dorf Olbili beträgt 466.

Allgemeiner Hintergrund

Die Schule wurde 2003 von 8 alten Männern gegründet, die von der Notlage der Nakweni-Kinder berührt waren, da es in der Gegend keine Schule gab. Die nächstgelegenen Schulen waren 22 und 18 Kilometer entfernt. Die ersten zwei Klassenzimmer und ein Lehrerzimmer wurden aus eigenen Mitteln errichtet, einschließlich der Bereitstellung von 45 Morgen Land durch einen der Gründer. Später trug die Gemeinde zum Bau von 2 weiteren Klassenzimmern bei, die aber immer noch nicht fertiggestellt sind. Anfangs wurde die Schule von 8 Mitgliedern des Schulausschusses geleitet.

Zurzeit hat die Nakweni-Primarschule 337 Schüler (188 Jungen und 149 Mädchen).
Die Schule hat 5 Lehrer (4 Männer und eine Frau). Gegenwärtig hat der Schulausschuss 11 Mitglieder, davon 6 Männer und 5 Frauen.

Die Primarschule hat nur 4 Klassenzimmer; die Regierung aber schreibt 8 Klassen¬zimmer für Primarschulen vor. Es gibt nur 6 Grubenlatrinen, für die Schüler und das Personal sowie 3 Wohnhäuser für Lehrer und 1 Lehrerzimmer. Diese Infrastruktur ist nicht ausrei¬chend, um 337 Schüler zu versorgen.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Seit ihrer Gründung hat die Nakweni-Primarschule der Gemeinde nachhaltig gedient, indem sie die weiten Fußwege der Kinder zu den benachbarten Schulen in anderen Dörfern verkürzt hat. Die Schule ist nie renoviert worden. Die Infrastruktur in der Schule ist unzureichend und bietet kein zum Lernen geeignetes Umfeld. Die 4 bestehenden Klassenräume sind überfüllt und müssen fertiggestellt werden. Die Böden müssen neu befestigt werden, um Staub in den Klassenzimmern zu vermeiden, der Putz an den Wänden ist teilweise abgeplatzt, die Fenster benötigen neue Scheiben und Dächer müssen repariert werden. In einigen Klassen¬zimmern fehlen komplett die Türen, während sie in anderen reparaturbedürftig sind.

Die Schule braucht aber auch eine Erweiterung in Form eines Neubaus von mindestens 2 weiteren Klassenzimmern, um für die der¬zeit überfüllten Klassenzimmer zusätzlichen und ausreichenden Platz zu schaffen. Dadurch wird auch sichergestellt, dass die Schule das staatlich vorgegebene Verhältnis von höch¬stens 1:45 Schülern einhält. Für die neuen Klassenräume werden 92 neue Schulbänke benö¬tigt, 23 für jeden der zwei neuen Klassenräume. Darüber hinaus benötigt die Schule entspre¬chend der erwarteten Anzahl von Lehrern 10 Stühle, 10 Tische und 10 Regale zum Gebrauch in den Lehrerzimmern und Klassenzimmern.

Die 6 Grubenlatrinen, die sich Mädchen, Jungen und Lehrer zurzeit teilen, reichen bei weitem nicht für die ganze Schulgemeinschaft aus. Für den Betrieb der Schule ist aus hygienischen Gründen der Bau von 2 weiteren Toilettenblocks mit je 16 Latrinen erforderlich. Damit werden auch die Kindergartenkinder Zugang zu sicheren und sauberen Toiletten haben.

Die Wasserknappheit in der Gegend wirkt sich auch auf den Wasserbedarf der Schule aus. Die Schule bezieht ihr Wasser für den täglichen Gebrauch aus einem Teich, der 1 km von der Schule entfernt liegt. Das Wasser wird von den Kindern geholt, die dafür ihre kostbare Schulzeit nutzen, aber es ist weder hygienisch sauber noch für den alltäglichen Gebrauch sicher. Daher wäre die Installation von Dachrinnen und der Bau eines Regenwassersammeltanks mit 10.000 Litern Fassungsvermögen in weiteren Schritten sehr empfehlenswert.


Projektmaßnahmen / Projektbeschreibung

Für die Nakweni Primarschule wird folgender Bedarf gesehen, der in mehreren Phasen umgesetzt werden soll:

1. Fertigstellung und Renovierung der 4 bestehenden Klassenzimmer
2. Bau von 2 neuen Klassenzimmern mit Lehrerzimmer
3. Bereitstellung von Schulmöbeln
4. Bau von 2 Toilettenblöcken mit je 16 Grubenlatrinen
Phase 1
Die erste Phase enthält die Renovierung bzw. Fertigstellung der 4 bestehenden Klassenzimmer, den Bau eines Toilettenblocks mit 16 Grubenlatrinen und die Bereitstellung von 21 Schulmöbeln zur Benut¬zung von den Lehrern in den Klassenzimmern und in den Lehrerzimmern.

Phase 2
Die zweite Phase empfiehlt den Bau von 2 neuen Klassenzimmern mit einem Lehrerzimmer, den Bau eines weiteren Toilettenblocks mit 16 Grubenlatrinen und die Bereitstellung von 46 Schulbänken.


Die Renovierung und Erweiterung der Schule wäre aber auch in kleineren Schritten möglich, falls die verfügbaren Mittel nicht für alle der für die Phasen 1 und 2 genannten Aktivitäten ausreichen. Falls möglich und Mittel verfügbar sind, wären nach Abschluss der beiden Phasen auch weitere Schritte zum Bau von 2 weiteren Klassenzimmern, die Bereitstellung von weite¬ren 46 Schulbänken und die Einrichtung eines Regenwassersammelsystems wünschenswert.


Projektziele sind:
Erhöhung der Einschulungsrate und des Leistungsniveaus Verbesserung und Bereitstellung einer angemessenen Infrastruktur, die ein günstiges Lernumfeld bietet, sowie die Entwicklung und Erhaltung eines Regenwassersammelsystems.

Die Verbesserung des schulischen Umfelds wird auch die Einschulungsrate und Bindung der Schüler an die Schule fördern. Es wird die Zahl der Kinder je Klassenraum entlasten, um für die Schüler ein geeignetes Lernumfeld zu schaffen. Die Zahl der Schüler wächst sehr schnell und eine angemessene Infrastruktur zur Unterstützung einer qualitativ hochwertigen Ausbildung und eines gesunden Lernumfelds ist dringend erforderlich.

Der Schulausschuss war intensiv an der Gestaltung dieses Projektvorschlags beteiligt. Dar¬über hinaus ist auch die lokale Regierung gut über das Projekt informiert und möchte das Projekt auch unterstützen.

Das Projekt enthält folgendes Nachhaltigkeitselement. Die ermittelten Bedürfnisse gehen auf Initiative der Gemeinschaft Nakweni aus, die auf verschiedenen Ebenen geteilt wird. Unser Partner wird während der Durchführung eng mit der Gemeinde und der Regierung zusammenarbeiten und das abgeschlossene Projekt schließlich der Bezirksregierung als Eigentümer der Schule auf Dorf-, Gemeinde- und nationaler Ebene zur weiteren Verwaltung übergeben.

Fördervolumen: 72.900 Euro

vorher

nachher

Einweihung

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Sukuro I + II

Renovierung von fünf Klassenräumen, Bau von zwei Latrinenblöcken und Bau von zwei Klassenräumen inkl. Einrichtung

Nächstes Projekt  

Digodigo

Bau von drei Klassenräumen

Weitere Projekte aus Tansania

2022 | Tansania

Donyonaado

Fördervolumen: 46.754 €
Fertigstellung und Bau von drei Klassenräumen, Latrinenblock und Wassertank

2022 | Tansania

Lekimelok

Fördervolumen: 45.535 €
Bau von 2 Klassenräumen, Büro, Möbel und Toilettenblock

2022 | Tansania

Sukuro III

Fördervolumen: 49.359 €
Fertigstellung eines Schlafsaals und Bereitstellung von Betten und Matratzen und die Renovierung von zwei Klassenräumen

2022 | Tansania

Kijumbura

Fördervolumen: 33.687 €
Bau von vier Klassenräumen

2022 | Tansania

Nado-Ilchukin III

Fördervolumen: 44.932 €
Bau von 3 Klassenräumen

2022 | Tansania

Lemugur

Fördervolumen: 68.105 €
Bau von 3 Klassenzimmern, Toilettenblock, Wassertank