Vertreten auf 3 KontinentenKontinente
Insgesamt 5 LänderLänder

Malika (2024)

4 Klassenräume, Möbel, Toiletten, Lernmaterial

Standort:

Malika (Nepal/Asien)

Projektpartner vor Ort: Nepal-Inzlingen, Hilfe für Kinder e.V.


Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen:

In den ländlichen Gebieten Nepals stellt der Zugang zum Bildungssystem ein bedeutendes Problem dar, das durch verschiedene Faktoren verschärft wird. Eine unzureichende Infrastruktur sowie knappe Ressourcen sind hierbei zentrale Hindernisse. Die großen Entfernungen der Dörfer zu den Schulen und das Fehlen angemessener Transportmöglichkeiten stellen für viele Kinder eine Barriere dar. Hinzu kommen Herausforderungen wie eine geringe Lehrqualität und mangelnde technische Ausstattungen, die ein effizientes Schulwesen weiter erschweren.

Das Projektgebiet umfasst fünf Dorfgemeinschaften mit insgesamt 136 Haushalten. Die Bewohner gehören verschiedenen ethnischen Gruppen an, wobei die Magar die zahlenmäßig dominante Ethnie sind. In diesen Gemeinden gibt es eine Vielzahl von Kasten und Ethnien, darunter Magar, Dalit und Janajati.

Die Malika Schule, die sich in der Bhedabari Gemeinde der Siddhalek Rural Municipality im Dhading Distrikt befindet, ist die einzige Bildungseinrichtung in der Umgebung. Die Mehrheit der Bevölkerung in der Bhedabari Gemeinde gehört zur Ethnie der Magar, jedoch gibt es auch Angehörige anderer Ethnien wie Dalits (die niedrigste Kaste) und Janajatis (indigene Gruppen).

Die Malika Schule bietet frühkindliche Erziehung sowie Unterricht von Klasse 1 bis 5 an. Nach Klasse 5 müssen die Schüler etwa eine Stunde zu einer anderen Schule gehen, um ihre Schulbildung fortzusetzen. Insgesamt werden 76 Schüler von sechs Lehrern unterrichtet.

Das Schulgebäude der Malika Schule wurde beim verheerenden Erdbeben im Jahr 2015 schwer beschädigt. Obwohl es als unsicher eingestuft wurde, wird es aufgrund fehlender alternativer Räumlichkeiten weiter genutzt. Aufgrund begrenzter finanzieller Mittel und fehlender Unterstützung von Behörden oder privaten Quellen konnte das beschädigte Gebäude bisher nicht renoviert werden. Das Schulmanagementkomitee (SMC) bittet daher dringend um finanzielle Unterstützung für den Bau eines neuen, sicheren Schulgebäudes mit vier Klassenräumen.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die dringend benötigte Unterstützung bereitgestellt wird, um den Schülern und Lehrern der Malika Schule eine sichere Lernumgebung zu gewährleisten und ihre Bildungschancen zu verbessern.


Projektmaßnahmen:

Es soll ein zweistöckiges Schulgebäude mit vier Klassenräumen für die Schüler*innen der Malika Schule errichtet werden. Das neue Gebäude wird für eine sichere und kinderfreundliche Umgebung sorgen. Das neue Schulgebäude wird auch dazu beitragen, die Zahl der vorzeitigen Schulabgänge zu reduzieren, und so langfristig dazu beitragen, den Kreislauf der Armut zu unterbrechen. Es wird auch möglich sein, die Schülerzahl auf 120 Kinder zu erhöhen.

Die Dorfgemeinschaften im Projektgebiet sind die bedürftigsten in der ländlichen Region. Die Eltern haben kein regelmäßiges Einkommen und deshalb Probleme, ihre Kinder mit Lernmaterialien zu versorgen. Deshalb sollen auch Lernmaterialien (Schuluniformen, Schultaschen, Hefte etc.) zur Verfügung gestellt werden. Auch soll die ECD-Klasse (Early Childhood Development) mit Spielzeugen und audio-visuellen Lernmaterialien unterstützt werden.

Projektkosten: 55.609 Euro

vorher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Várzea da Roça I

Zwei neue Schulräume für eine Waldorfschule

Weitere Projekte

2024 | Brasilien

Sorocaba

Fördervolumen: 50.000 €
Kinder- und Jugendzentrum mit 3 Gruppen-/ Unterrichtsräumen, Ruheraum, Küche, Bücherei, Toiletten, Fußballfeld, Spielfläche, Garten

2024 | Äthiopien

Gambella

Fördervolumen: 40.150 €
Bau von 2 Klassenräumen inkl. Möbel

2024 | Togo

Wogba

Fördervolumen: 45.750 €
3 Klassenräume + Direktorat und Lagerraum, Schulmöbel, Latrinen mit 4 Kabinen

2024 | Togo

Bado

Fördervolumen: 46.100 €
3 Klassenräume + Direktorat und Lagerraum, Schulmöbel, Latrinen mit 4 Kabinen

2024 | Tansania

Ibondo Grundschule

Fördervolumen: 60.000 €
Grundschule 4 Klassenräume inkl. Möbel und Toiletten

2024 | Togo

Sape B

Fördervolumen: 42.850 €
3 Klassenräume + Direktorat und Lagerraum, Schulmöbel, Latrinen mit 4 Kabinen

2024 | Togo

Gnignon

Fördervolumen: 57.526 €
3 Klassenräume, Möbel, Toiletten und Brunnen