Kavumu (2023)

Bau von 8 Klassenräumen, Zisternen, Latrinenblöcke

Standort:

Kavumu (Ruanda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda e.V.

Land, Region

Die Group Scolaire (GS) Kavumu befindet sich in der Westprovinz Ruandas im Bezirk Rutsiro, Sektor Ruhango. Der Weg über die Straße Kigali-Karongi dauert etwa drei Stunden und der zweite Teil der Fahrt von der Karongi-Straße zur Schule dauert etwa eine Stunde auf einer Asphaltstraße. Die GS Kavumu befindet sich in der Nähe der Hauptstraße, die Entfernung beträgt weniger als 100 Meter.

Diese Region ist ländlich geprägt und die Bevölkerung lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Die Schule wurde 1942 von der katholischen Kirche gegründet. Ein paar Jahre später wurde sie vom Bildungsministerium anerkannt.

Derzeit besuchen 1.238 Schüler*innen die Schule (677 Mädchen und 561 Jungen). Der Unterricht wird von 42 Lehrern erteilt.

Die GS Kavumu besteht aus einer Primar- und einer Sekundarstufe. Die Schule verfügt zwar über 29 Klassenzimmer für 1238 Schüler*innen, aber nur 12 davon (vom Bezirk gebaut) sind in gutem Zustand. Die restlichen 17 Klassenzimmer sind in einem unbrauchbaren Zustand.

Die Gebäude mit den Klassenräumen für die Primarstufe (Grundschule) sind alt und in einem unzureichenden Zustand. Die Dächer sind undicht, die Fußbodenbeläge lose. Die Türen und Fenster sind kaputt und sorgen für wenig Licht und Belüftung. Die Größe der Räume entspricht schon lange nicht mehr den Anforderungen des Bildungsministeriums. Die Gebäude sind weder reparabel noch sanierungsfähig.

Die hygienische Situation ist unzureichend. Die bestehenden 24 Toilettenkabinen sind in einem desolaten Zustand und sollten abgerissen werden.

Projektmaßnahmen / Projektbeschreibung

Wir schlagen den Bau und Ausstattung von zwei Gebäuden á vier Klassenräume und je einem Büro vor. Außerdem braucht es zwei neuen Latrinenblocks mit je 6 Kabinen.
In den Latrinenblock soll zudem eine Toilette für Kinder mit Behinderungen integriert werden.

Um die Grundversorgung mit Nutzwasser zu gewährleisten, werden vier Zisternen mit einem Fassungsvermögen von 10 m³ installiert. Außerdem wird damit verhindert, dass das Regenwasser unkontrolliert von den Dachflächen abläuft und Schäden an den Gebäuden verursacht.

Die Schulgemeinschaft wird sich an dem Projekt beteiligen, indem sie die maroden Gebäude abreißt und den Platz für die neue Infrastruktur zur Verfügung stellt.

Aktivitäten
- Bau und Ausstattung von 8 Klassenräumen
- Installation von 4 Regenwasserzisternen mit 10 m³ Fassungsvermögen
- Bau von 2 Latrinenblocks mit je 6 Kabinen

Ziele
- Verbesserung der Unterrichtsbedingungen
- Verbesserung der hygienischen Situation
- Verbesserung der Wasserversorgung der Schule

Fördervolumen: 91.995 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Rwintare

Bau und Ausstattung von zwei Klassenzimmern, Latrinen und zwei Zisternen

Weitere Projekte aus Ruanda

2023 | Ruanda

Bugumira

Fördervolumen: 46.761 €
Bau von 3 Klassenräumen, Zisterne, Stützmauer

2023 | Ruanda

Ntarama II

Fördervolumen: 39.920 €
Bau von 3 Klassenräumen, Regenwasserzisterne

2023 | Ruanda

Nyumba GS

Fördervolumen: 67.520 €
Bau von 5 Klassenräumen und 2 Zisternen

2023 | Ruanda

Gicumbi

Fördervolumen: 66.460 €
Bau von 3 Klassenräumen, Büro, Latrinen, Zisterne

2023 | Ruanda

Izere Mubyeyi

Fördervolumen: 44.853 €
Bau von 3 Klassenräumen inkl. Möbel, Regenwasserzisterne

2023 | Ruanda

Kijote

Fördervolumen: 41.874 €
Bau von 2 Klassenräumen, Toiletten mit 11 Kabinen, Regenwasserzisterne