Vertreten auf 3 KontinentenKontinente
Insgesamt 5 LänderLänder

Gnignon (2024)

3 Klassenräume, Möbel, Toiletten und Brunnen

Standort:

Gnignon (Togo/Afrika)

Projektparter vor Ort: abed e.V.


Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen:

Die öffentliche Grundschule von Gnignon wurde 1995 auf Initiative der örtlichen Gemeinde gegründet und 2010 vom togolesischen Staat anerkannt. Im Schuljahr 2022/2023 sind es 236 Schüler*innen, darunter 120 Jungen und 116 Mädchen, die von 3 verbeamteten Lehrern und einem Freiwilligen, der von Eltern bezahlt wird, unterrichtet werden.
Es gibt in Gnignon keine festen Gebäude, sondern nur provisorische Unterstände ohne Seitenwände und mit defekten Dächern aus Blech oder Stroh, die als Klassenzimmer genutzt werden. Wenn es regnet, ist kein Unterricht möglich. Fast die Hälfte der Schüler kommt in der Regenzeit also erst gar nicht zur Schule oder bricht den Unterricht ab, sobald es anfängt zu regnen. In der heißen Jahreszeit ist es in den Hütten heiß und staubig. Heftige Winde reißen regelmäßig die bereits defekten Dächer herunter, die dann von den Eltern geflickt werden müssen.

Ein weiteres Problem ist das fehlende Wasser an der Schule. Die Wasserversorgung ist schlecht und viele Kinder werden durch das Trinken von unsauberem Wasser krank.

Zudem gibt es gar keine Toiletten für die Kinder, was die hygienische Situation nochmal verschlimmert.


Projektmaßnahmen / Projektbeschreibung:

Wünschenswert sind zwei neue Gebäude á 3 Klassenräumen, um die provisorischen Hütten zu ersetzen, denn erfahrungsgemäß werden die Schülerzahlen steigen, sobald die ersten drei neuen Klassenzimmer gebaut sind. Jedoch bringt im ersten Schritt schon ein Gebäude sehr große Entlastung.

So ist im ersten Schritt der Bau eines neuen Schulgebäudes mit drei Klassenzimmern für je 50 Schüler geplant sowie abseits gelegene Toiletten mit 3 Kabinen.

Das Gebäude sowie die Toiletten werden aus Beton und Ziegelsteinen gebaut, also ein gefestigter klimaunabhängiger Bau. Ein barrierefreier Zugang wird durch die ebenerdige Bauweise, Rampen und breite Türen gewährleistet. Metalltüren und Lamellenfenster werden eingebaut und das Dach mit Wellblech eingedeckt.

Ein manueller Handpumpbrunnen kann auch später noch auf dem Schulgelände gebaut werden, um der Schule und der umliegenden Bevölkerung als Trinkwasserquelle zu dienen.
Alle Materialien sind lokal verfügbar und der Bau soll maßgeblich nach den Baurichtlinien in Togo gebaut werden.



Projektkosten: 57.526,00 Euro

vorher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Várzea da Roça I

Zwei neue Schulräume für eine Waldorfschule

Weitere Projekte

2024 | Brasilien

Sorocaba

Fördervolumen: 50.000 €
Kinder- und Jugendzentrum mit 3 Gruppen-/ Unterrichtsräumen, Ruheraum, Küche, Bücherei, Toiletten, Fußballfeld, Spielfläche, Garten

2024 | Äthiopien

Gambella

Fördervolumen: 40.150 €
Bau von 2 Klassenräumen inkl. Möbel

2024 | Togo

Wogba

Fördervolumen: 45.750 €
3 Klassenräume + Direktorat und Lagerraum, Schulmöbel, Latrinen mit 4 Kabinen

2024 | Togo

Bado

Fördervolumen: 46.100 €
3 Klassenräume + Direktorat und Lagerraum, Schulmöbel, Latrinen mit 4 Kabinen

2024 | Tansania

Ibondo Grundschule

Fördervolumen: 60.000 €
Grundschule 4 Klassenräume inkl. Möbel und Toiletten

2024 | Togo

Sape B

Fördervolumen: 42.850 €
3 Klassenräume + Direktorat und Lagerraum, Schulmöbel, Latrinen mit 4 Kabinen