Ambatombohangy (2023)

Bau von 4 Klassenräumen, Büro, Schulmöbel, Toiletten

Standort:

Ambatombohangy (Madagaskar/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Madagaskar Hilfe e.V.

Land, Region

Das Dort Ambatomboahangy liegt ca. 45km nordwestlich der Hauptstadt an der Nationalstraße Nr. 4.

Das Dorf mit über 700 Einwohnern, die in 160 Haushalten leben, ist das fünftgrößte Dorf der Gemeinde und befindet sich im Ausbau.

Allgemeiner Hintergrund zum Projektland

Das madagassische Bildungssystem ist durch die soziale und wirtschaftliche Situation des Landes stark beeinträchtigt. Das Budget für das nationale Bildungswesen ist nach wie vor gering.

Kinder unter 14 Jahren machen fast die Hälfte der madagassischen Bevölkerung aus und schätzungsweise 35% der Kinder haben keinen Zugang zu Bildung.

Das Hauptziel dieses Projekts ist es daher, die Bedingungen für den Schulbesuch und den Unterricht an öffentlichen Grundschulen nachhaltig zu verbessern und der Bevölkerung Schulen in gutem, neuem Zustand und in der Nähe der Wohnorte zu ermöglichen.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

Derzeit sind nur etwa 50 Schüler in fünf Klassen in der Schule in Ambatomboahangy eingeschrieben, in der eine Direktorin und drei Lehrerinnen den Lehrplan aufgrund der Unterrichtsbedingungen nur schwer erfüllen können.

Die Analyse der statistischen Daten, die von der Regionaldirektion des Bildungsministeriums zur Verfügung gestellt wurden, ergab, dass die Zahl der eingeschriebenen Kinder im vergangenen Dezember auf 50 gesunken war, verglichen mit 150 Schülern im Jahr 2006 und 90 Schülern im Jahr 2009.

Die beiden Gebäude mit fünf Klassenzimmern wurden 1980 und 2005 von den Dorfbewohnern mit den verfügbaren Mitteln errichtet. Die Eltern der Schüler führten 2016 Sanierungsarbeiten durch.

Trotz dieser Arbeiten sind die Gebäude und das Schulmobiliar weiter verfallen und ermöglichen keinen sicheren und kindgerechten Unterricht mehr. Die Eltern, die durch die Belastung und die Kosten der Arbeiten entmutigt wurden, schickten ihre Kinder lieber in andere Dörfer oder gar nicht mehr zur Schule.

Die vorhandenen Gebäude sind in einem veralteten Zustand mit gerissenen Wänden und einem Blechdach. Während der Regenzeit und der Wirbelstürme dringt Wasser durch das durchlöcherte Dach, die beschädigten Fenster und Türen in die Räume ein. Das Eindringen von Wasser führt zu Rissen in den Wänden. Der Boden bedarf einer ständigen Ausbesserung, die die Schule sich nicht leisten kann.

Es gibt eine Schule in einem Nachbardorf in 3 km Entfernung, die in einem etwas weniger schlechten Zustand ist, als die Schule in Ambatomboahangy ist. Die Schule in akzeptablen Zustand befindet sich 7 km entfernt.

Der Neubau einer Schule würde wieder alle Dorfkinder in einer Schule vereinen und Abbruchkandidaten zurückholen.

Projektmaßnahmen / Projektbeschreibung

Das Projekt sieht den Bau von vier Klassenräumen und einem Büro vor. Die Ausstattung dieser mit Schulmöbeln und den Bau von Toiletten

Fördervolumen: 54.500 Euro

vorher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Ijely - Faliarivo

Bau von 3 Klassenräumen, Toiletten und Brunnen

Weitere Projekte aus Madagaskar

2022 | Madagaskar

Ijely - Faliarivo

Fördervolumen: 47.500 €
Bau von 3 Klassenräumen, Toiletten und Brunnen

2022 | Madagaskar

Ambatondrazaka

Fördervolumen: 53.242 €
Bau von 3 Klassenräumen inkl. Möbel, Toiletten, Brunnen

2022 | Madagaskar

Antsahapetraka

Fördervolumen: 50.000 €
Bau von 2 Klassenräumen inkl. Möbel, Toiletten

2021 | Madagaskar

Anjeva

Fördervolumen: 49.273 €
Bau von 5 Klassenräumen, Möbel, Büro, Toiletten, Brunnen, Mauer

2021 | Madagaskar

Mahasila/Betafo

Fördervolumen: 48.953 €
Bau von fünf Klassenräumen, Brunnen, Latrinen

2021 | Madagaskar

Tsiaverindoha

Fördervolumen: 45.000 €
Bau von vier Klassenräumen und Büro