Várzea da Roça I (2011)

Zwei neue Schulräume für eine Waldorfschule

Standort:

Várzea da Roça I (Brasilien/Südamerika)

Projektpartner vor Ort: Associaçao Pedagógica Waldorf de Várzea da Roça

Die brasilianische Kleinstadt Várzea da Roça liegt im Hinterland des Bundesstaats Bahia. Wirtschaftlich und kulturell hat die Region Sertão, rund 300 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Salvador da Bahia gelegen, nur wenig zu bieten. Aufgrund mangelnder Verdienst- und Qualifikationsmöglichkeiten zieht es immer mehr Menschen aus dem 20.000 Einwohner zählenden Ort in die Großstadt, deren Armenviertel (Favelas) daraufhin zusehends anschwellen.

Die in Várzea da Roça zurückbleibenden Familienangehörigen führen nicht selten ein Leben, das geprägt ist von Armut, Gewalt, Drogenkonsum und Prostitution. Leidtragende sind besonders die Kinder und Jugendlichen. Schon in der Grundschule ist die Quote derer hoch, die das Klassenziel nicht schaffen und mehrere Anläufe benötigen, um versetzt zu werden. Weil die Kinder oft unregelmäßig und desinteressiert zum Unterricht kommen, suchten die Lehrerkräfte nach Möglichkeiten, wie sie die Schüler neu motivieren und ihnen Perspektiven aufzeigen können.

Um eine Waldorfschule mit Werkstätten und einer Gärtnerei aufzubauen, gründeten sie 2007 den Schulverein Associação Pedagógica Waldorf Várzea da Roça. Im September 2009 wurde zunächst ein Kindergarten eröffnet, den momentan 15 Kleinkinder halbtags und 35 Kinder schulergänzend besuchen. Darüber hinaus engagieren sich die Mitglieder im Bereich der Erwachsenenbildung und vermitteln pädagogisches Basiswissen.

Nun wurde auch die Waldorfschule gebaut: Die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP unterstützte das Vorhaben mit insgesamt 12.000 Euro für die Errichtung von zwei Klassenzimmern. Den Kontakt nach Brasilien hat der deutsche Verein Pro Juventute – Bahia mit Sitz in Vaihingen hergestellt. Der Verein ist seit 2007 in Várzea da Roça aktiv.

Auch die örtliche Präfektur hat mit Arbeitern und Material vom städtischen Bauhof ausgeholfen und hat zugesagt, sich am Unterhalt der Schule in Form von Schulmaterial und Schulspeisung zu beteiligen. Die Vereinsmitglieder sorgten außerdem für die Aus- und Weiterbildung der Lehrer und die Bewusstseinsbildung bei den Eltern, dass sie die Verantwortung für die Zukunft ihrer Kinder tragen.

Fördervolumen: 12.000 Euro

Varzea da Roca (2011)

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Sululta

Bau von 3 Klassenräumen, Schlafräumen, Büro, Lager, Speisesaal, Toiletten und Brunnen

Weitere Projekte

2022 | Äthiopien

Sululta

Fördervolumen: 94.551 €
Bau von 3 Klassenräumen, Schlafräumen, Büro, Lager, Speisesaal, Toiletten und Brunnen

2022 | Elfenbeinküste

Boribanan

Fördervolumen: 72.819 €
Bau von 4 Klassenräumen, Büro, Lager, Sanitär, Brunnen und Spielplatz

2022 | Benin

Gbessoume

Fördervolumen: 47.500 €
Bau von zwei Klassenräumen, Büro, Toiletten, Spielgeräte

2022 | Burundi

Gitamuraka

Fördervolumen: 37.850 €
Bau von 3 Klassenräumen

2022 | Indien

Kadivella

Fördervolumen: 11.608 €
Bau einer Förderschule mit einem großen Klassenraum und Lehrerzimmer

2022 | Indien

Nallachelimala

Fördervolumen: 11.608 €
Bau einer Förderschule mit einem großen Klassenraum und Lehrerzimmer

2022 | Ghana

Brodi

Fördervolumen: 79.846 €
Bau von 6 Klassenräumen, Lehrerzimmer, Lager, Toiletten und Brunnen