Vertreten auf 3 KontinentenSüdamerika
Seit 10 Jahren aktivJahre

Várzea da Roça (2014)

Beteiligung am Bau von zwei Unterrichtsräumen an einer Waldorfschule

Standort:

Várzea da Roça (Brasilien/Südamerika)

Projektpartner vor Ort: Associaçao Pedagógica Waldorf de Várzea da Roça
In Kooperation mit der DER Touristik Foundation e.V.

Das Associaçao Pedagógica Waldorf de Várzea da Roça möchte Kinder und Jugendliche, unabhängig von ihrer Herkunft, pädagogisch betreuen. Die Qualität aber auch die Quantität des Wissens und Könnens im schulischen, erzieherischen und sozialen Bereich soll verbessert werden. Mit diesem Hintergrund hat die APWVR den Waldorfkindergarten eingerichtet, mit dem Aufbau einer Schule begonnen und mit den älteren Kindern Aktivitäten entwickelt, wie schulergänzenden Unterricht, Sprachkurse, Handarbeitskurse, Gitarrenunterricht, Capoeira, Singen und Tanzen. Auch werden Feste und Aufführungen z. B. zu Ostern, Advent und Weihnachten veranstaltet. So soll die Bildung und das Urteilsvermögen im kulturellen Bereich der Jugendlichen gestärkt werden.

Das vom Verein zur Verfügung gestellte Grundstück umfasst etwa einen Hektar. Darauf befinden sich schon zwei Schulräume à 62 qm, ein Raum á 15m², eine Schulkantine und WC-Räume, desweiteren zwei Freilufträume unter Mango- und Cashew-Bäumen.

Hier finden sowohl die schulischen als auch die außerschulischen Aktivitäten statt.

In Anbetracht des zumindest auf dem Lande ungenügenden brasilianischen Schulsystems und den entsprechend schlechten Leistungen vieler Schüler, wurde beschlossen, eine fünfklassige Grundschule einzurichten. Ergänzt und verbreitert soll das Angebot werden durch den sogenannten schulergänzenden Unterricht, der mehr Wissen vermittelt und die Entwicklung in einem natürlichen Umfeld fördert. Der tägliche liebevolle Umgang der Mitarbeiter mit den Kindern und Jugendlichen Várzeas wird sie langsam in aktivere und am Leben interessiertere Menschen verwandeln.

Um den Teilnehmern – im Gegensatz zu den dunklen und engen brasilianischen Klassenzimmern – eine freundliche Umgebung zu gewähren, hatte FLY & HELP das Associaçao Pedagógica schon in 2011 bei dem Bau der ersten beiden Klassenräume unterstützt.

Der Ausbau betrifft sowohl die Grundschule bis einschließlich zur 5. Klasse als auch die schulergänzenden Angebote. Hierzu sind zwei neue Räume nötig.

Die Kosten des Projektes belaufen sich auf insgesamt ca. 24.000 Euro, wovon die Hälfte schon von einer lokalen Stiftung übernommen wird. Die übrigen Kosten liegen daher bei 12.000 Euro.

Fördervolumen: 12.000 Euro

Varzea da Roca (2014)

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Yaboty Mirí

Bau einer Schule mit drei Klassenräumen und Toiletten

Weitere Projekte aus Südamerika

2020 | Argentinien

Yaboty Mirí

Fördervolumen: 40.000 €
Bau einer Schule mit drei Klassenräumen und Toiletten

2020 | Dominikanische Republik

Santo Domingo

Fördervolumen: 33.070 €
Erweiterung einer Förderschule für behinderte Kinder, Errichtung eines Werkraums und Sanierung der Toiletten

2020 | Peru

Alto Anapati

Fördervolumen: 76.821 €
Bau einer Vorschule mit Küche/Speisesaal, Toiletten und Spielplatz

2020 | Dominikanische Republik

San Luis

Fördervolumen: 10.000 €
Erweiterung eines Skate Parks

2020 | Kolumbien

San Andres

Fördervolumen: 70.000 €
Bau von fünf Klassenräumen und einem Medienraum

2019 | Haiti

Savane au Lait

Fördervolumen: 74.313 €
Bau von 7 Klassenräumen, Büro, Lagerraum, Toiletten und Solaranlage

2019 | Haiti

Acul de Pins

Fördervolumen: 80.000 €
Wiederaufbau und Sanierung einer Schule mit 7 Klassenräumen