Titila (2015)

Bau vier neuer Klassenräume, Latrinen und Zisterne an der Grundschule

Standort:

Titila (Kenia/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Welthungerhilfe

Das Projekt liegt in Titila Village, Waldena Location, Tana River County; ca. 89 Kilometer entfernt zur nächsten Stadt Hola Town. Die Titila Primary School besuchen derzeit 388 SchülerInnen und acht LehrerInnen.

Ziel des Projektes ist es, das Schulgebäude so auszubauen, dass die Klassenzimmer und Einrichtungen der rasant gestiegenen Anzahl von Schülern gerecht werden. Teil der infrastrukturellen Verbesserung der Schule ist der Bau von Klassenzimmern, Latrinen, einer Dachregenfanganlage und die Möblierung der Klassenzimmer.

Die Herausforderung der Titila Primary School liegt darin, dass die Schule bereits im Jahr 1988 gebaut wurde, für viel weniger Schüler, als es heute sind. Hier fehlt es an allem - an einem Gebäude, Möbeln und sanitären Einrichtungen.

In den letzten zwanzig Jahren hat die Schulleitung schon viel erreicht. Inzwischen gibt es eine Vorschule und die Grundschulklassen wurden vervollständigt. Das bedeutet, dass sich immer mehr Kinder auf den Weg nach Titila Village machen, sodass inzwischen sogar Stühle fehlen, damit sich in den Klassenzimmern alle setzen können.

Doch der engagierte Schulleiter Hussein Makorani möchte keines der Kinder abweisen, das mit der Bitte um Aufnahme vor ihm steht. Denn er weiß, dass die Titila Primary School für die meisten die einzige Möglichkeit ist, Zugang zu Bildung zu bekommen. Schulen in der ländlichen Region von Titila County sind immer noch selten, weshalb die knapp 400 Schüler einen lange Schulweg haben - zwischen fünf und zehn Kilometer ist die Distanz, die viele überwinden müssen.

So sehr sich die Schulleitung auch bemüht, eine gute Lernatmosphäre zu schaffen, ist es in den derzeitigen Klassenzimmern aus Lehm und Wellblech kaum möglich, guten Unterricht abzuhalten. Sie befinden sich in einem sehr schlechten Zustand, die Wände sind so porös, dass sie drohen, in sich zusammenzufallen. Wenn es regnet, wird Schlamm in die Klassenräume gespült und Regenwasser tropft durch die Dächer.

Das Schulmanagement hat daher um Unterstützung für den Bau von Klassenzimmern gebeten, denn die Kinder in der Titila Primary School haben sich nicht aufgegeben. Sie haben viele Pläne und möchten noch mehr lernen, um nach der Grundschule an eine weiterführende Schule gehen zu können. Sie lernen gerne und wissen, dass eine gute Bildung sie für die Zukunft vorbereitet.

Auf den Fotos unten ist erkennbar, dass sich das derzeitige Schulgebäude in sehr schlechtem Zustand befindet:

  • Einige der Klassenzimmer bestehen aus porösen Lehmwänden und sind teilweise nicht mehr nutzbar
  • Die Dächer aus Wellblech haben Risse und Löcher bekommen
  • Bei Regen kommt Schlamm und Wasser in die Klassenzimmer, so dass Unterricht kaum möglich ist
  • Es fehlt an Schulbänken und Tischen, so dass einige der Schüler auf dem Boden sitzen müssen
  • Es gibt nur zwei provisorische Latrinen – eine für die Lehrer und eine für die Jungen der Schule. Für die Mädchen gibt es gar keine Toilette.
  • Der Wassermangel wird besonders während der Trockenzeit zu einem großen Problem, weshalb eine Dachregenfanganlage benötigt wird.

Es werden vier neue Klassenzimmer, sechs Latrinen und eine Zisterne gebaut.

Förderumfang: 73.800 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Syangwa/Kitui

Bau drei neuer Klassenräume und Latrinen

Nächstes Projekt  

Magunga

Bau zwei neuer Klassenräume an Vorschule

Weitere Projekte aus Kenia

2020 | Kenia

Likunda

Fördervolumen: 40.900 €
Bau von vier Klassenräumen und Toiletten

2020 | Kenia

Kombani II

Fördervolumen: 50.000 €
Bau eines Mädchen-Waisenhauses

2020 | Kenia

Mamba

Fördervolumen: 48.500 €
Bau von zwei Klassenräumen und Toiletten

2019 | Kenia

Kamulu

Fördervolumen: 80.000 €
Bau einer neuen Grundschule mit 10 Klassenräumen

2019 | Kenia

Consolata

Fördervolumen: 60.000 €
Bau von 4 Klassenräumen an einer Grundschule

2019 | Kenia

Kilema

Fördervolumen: 60.000 €
Bau drei neuer Klassenräume, Verwaltungsblock, Wassertank etc.