Sure (2016)

Bau und Ausstattung von drei Klassenzimmern und Zisterne

Standort:

Sure (Ruanda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Koordinationsbüro Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda

Die Ecole Primaire Sure liegt in der Westprovinz Ruandas, im Distrikt Rutsiro. Nach Verlassen der asphaltierten Straße Richtung Kibuye, ist sie nach ca. 12 km über eine gut befahrbare Piste erreichbar.

Die Schule wurde 1949 gegründet und 1963 durch das ruandische Bildungsministerium MINEDUC anerkannt. Träger ist die Eglise Presbyterienne Rwanda. Derzeit besuchen 1.057 Schülerinnen und Schüler die Ecole Primaire. Sie werden von 18 Lehrkräften unterrichtet. Die EP Sure ist die Partnerschule der Grundschule Theisbergstegen.

Die Schule hat 18 Klassenräume zur Verfügung. Davon sind sieben noch in Lehmbauweise errichtet. Die Bausubstanz ist zu schlecht, um die Räume zu renovieren. Gleichzeitig bieten sie keine angemessene Lernumgebung für die Schüler. Die Raumgrößen entsprechen nicht den heutigen Anforderungen an Klassenräume. Böden und Wandverputz sind in schlechtem Zustand. Die Fenster sind zu klein für eine gute Belichtung der Räume. Sie haben keine Verglasungen und lassen sich nur über Holzläden schließen, die den Raum komplett verdunkeln.

Die Holztüren fehlen bei manchen Räumen. Die Dachkonstruktion ist aus unbearbeiteten Rund-hölzern und die Dachdeckung aus Lehmziegeln, die bei starkem Regen undicht sind, was die Nutzung der Räume unmöglich macht.

Die Schule hat nach Aussage des Direktors ausreichend Latrinenkabinen in gutem Zustand. Es gibt vier Zisternen. Die Versorgung mit Frischwasser funktioniert über eine nahe Quelle. Es gibt eine unzureichende Stromversorgung über zwei schwache Solarpaneele.

Förderumfang:

Teilweiser Abriss der alten Unterrichtsräume und Neubau und Ausstattung von drei Klassenräumen. Die neuen Klassen werden gemäß der „Child Friendly School Standards“ gebaut, die Raummaße und Fenstergrößen festlegen, und die für das ruandische Bildungsministerium die Grundlage für den Bau neuer Klassenräume bilden.

Um die Grundversorgung der Ecole Primaire mit Brauchwasser zu verbessern, wird eine Zisterne à 10m³ errichtet, die Regenwasser der Dachflächen auffängt. Dadurch wird verhindert, dass Regenwasser unkontrolliert von den Dachflächen abfließt, wodurch Schäden an umliegenden Alt und Neubauten entstehen können.

Fördervolumen:41.342 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Kabira

Bau und Ausstattung von drei Klassenzimmern und Zisterne

Nächstes Projekt  

Kabirizi I

Bau und Ausstattung von zwei Klassenzimmern, Büro, Latrinen und Zisterne

Weitere Projekte aus Ruanda

2021 | Ruanda

Bugumira

Fördervolumen: 91.708 €
Bau von sechs Klassenräumen, Latrinen, 2 Zisternen

2021 | Ruanda

Nyinawimana II

Fördervolumen: 67.868 €
Bau von fünf Klassenräumen und Zisternen

2021 | Ruanda

Congo-Nil

Fördervolumen: 51.374 €
Bau von vier Klassenräumen und einer Zisterne

2021 | Ruanda

Bweramwura

Fördervolumen: 57.897 €
Bau von drei Klassenräumen, Zisterne, Latrinen

2021 | Ruanda

Rugote

Fördervolumen: 38.311 €
Bau von drei Klassenräumen und Zisterne

2021 | Ruanda

Murehe

Fördervolumen: 64.961 €
Bau von vier Klassenräumen, Zisterne, Latrine

2020 | Ruanda

Mpara III

Fördervolumen: 79.057 €
Bau von fünf Klassenräumen, einem Büro und zwei Wasserzisternen