Ntambo (2021)

Bau von acht Klassenräumen und Toiletten

Standort:

Ntambo (Malawi/Afrika)

Projektpartner vor Ort: abc-Gesellschaft

Hintergrund:

Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung herrscht in Malawi ein großer Mangel an Schulen.

35% der Schulpflichtigen haben gar keine Schule. Andere lernen ohne Dach über dem Kopf und sitzen auf Steinen.

Millionen Kindern, besonders in ländlichen Distrikten – ist deshalb ein Schulbesuch unmöglich, oder sie müssen Schulwege von 5 bis 8 km pro Strecke zurücklegen. Die Schulwege sind gefährlich für die Kinder, weil es auch immer wieder zu Übergriffen auf Mädchen kommt.

Die bestehenden Schulen sind alle restlos überfüllt und es sitzen teilweise 150 Kinder zusammengedrängt in einem Klassenraum. So ist Lernen unmöglich.

Mit dem Bau neuer Schulen in Malawi möchten wir erreichen, dass maximal 50 Kinder in einer Klasse unterrichtet werden. Und dass die Kinder nicht mehr stundenlang täglich zur Schule und wieder heimlaufen müssen.

Der Distrikt Mulanje hat rund 430.000 Einwohner und eine Fläche von 2.056 km². Die Einwohnerzahl steigt ständig an. Der Distrikt in der Südregion ist einer der ärmsten in Malawi, das Pro-Kopf-Einkommen liegt bei 1 Dollar pro Tag.

Es gibt keine Schule in der Nähe des Ortes Ntambo, aber sehr viele Kinder, die dort Bildung benötigen. Die nächste Schule ist mehr als 6 Kilometer entfernt.

Das bedeutet, dass kleinere Kinder es zu Fuß nicht schaffen, die nächstliegende Schule zu erreichen – das wären mindestens 12 Kilometer pro Tag Fußweg.

So gehen einige Kinder erst im Alter von 9 oder 10 Jahren in die Schule und verlieren bis zu vier Jahren von den 8 Grundschuljahren, oder sie gehen gar nicht zur Schule, weil den Eltern der Schulweg zu gefährlich ist. In der Regenzeit kann kein Kind mehr zur Schule gehen, weil der Weg zur nächsten Schule dann unpassierbar wird durch reißende Bäche ohne Brücken. In der Folge brechen viele Kinder die Schule komplett ab.

Viele Erwachsene, 85% der Frauen, sind Analphabeten. Deshalb besteht ein großer Bedarf an Primar- und Sekundarschulbildung in der Region.

Projektmaßnahmen:

Es soll eine komplett neue Schule im Ort Ntambo gebaut werden.

Eine vollständige Primarschule besteht aus 8 Klassenräumen: 4 Klassenräume für die Lower Primary School (Klasse 1 bis 4) und 4 Klassenräume für die Upper Primary School (Klasse 5 bis 8).

Im Gebäude wird zusätzlich ein Büro/Lehrerzimmer entstehen. Die Latrinen werden etwas entfernt vom Schulgebäude gebaut.

Die 8 Klassenräume werden mit Schulbänken (25 Bänke à 2 Personen pro Klassenraum) ausgestattet. Außerdem erhalten die Kinder Schulbücher.

Das Grundstück in Ntambo wurde von dem Dorf-Chief bereits kostenlos zur Verfügung gestellt. Zusagen für Lehrer von den Division Education Managers für die Entsendung der Lehrer sind bestätigt.

Fördervolumen: 80.000 Euro

vorher - weite Schulwege -

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Ngala

Bau von vier Klassenräumen und Toiletten

Weitere Projekte aus Malawi

2021 | Malawi

Chiuno

Fördervolumen: 53.943 €
Bau von vier Klassenräumen und Toiletten

2021 | Malawi

Salima Kantchenche Mpindimbi

Fördervolumen: 143.225 €
Bau von acht Klassenräume inkl. Möbel, Brunnen, Solaranlage, sechs Lehrerwohnungen, Toiletten

2021 | Malawi

Sambatiyawo

Fördervolumen: 93.000 €
Bau von acht Klassenräumen, Brunnen, Solaranlage

2021 | Malawi

Nakonya

Fördervolumen: 60.000 €
Bau von vier Klassenräume und Toiletten

2021 | Malawi

Chideya

Fördervolumen: 80.000 €
Bau von acht Klassenräumen und Toiletten

2021 | Malawi

Ngala

Fördervolumen: 49.880 €
Bau von vier Klassenräumen und Toiletten