Mutaho (2018)

Bau von zwei Klassenräumen, Zisterne und Büro sowie Sanierung restlicher Klassenräume

Standort:

Mutaho (Ruanda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Koordinationsbüro Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda

Hintergrund:

Das Centre Scolaire Mutaho befindet sich im Nyabihu Distrikt im Sektor Rambura im Westen Ruandas. Von der Hauptstadt Kigali aus dauert die Fahrt auf der gut ausgebauten Straße nach Nyabihu-Rubavu etwa zweieinhalb Stunden. Das Centre Scolaire, das sich ganz oben auf einem Berg befindet, hat jedoch keine Zufahrtstraße, weswegen die Schule nur durch einen 30-minütigen Fußweg zu erreichen ist.

Durch diesen Fakt gestalten sich Baumaßnahmen sehr schwierig. Das Gelände ist sehr unwegsam und die Bevölkerung, die hauptsächlich von der Landwirtschaft lebt, hat ein geringes Einkommen.

In der Region ist es meist kalt und regnerisch. Dieser Umstand begünstigt Tee- Plantagen, die vermehrt angelegt werden. Durch die zunehmende Landwirtschaft stieg die Bevölkerungsdichte, was zur Folge hat, dass mehr Jugendliche eine Schulausbildung brauchen und mehr Studenten in das Zentrum kommen. Die Schule wurde 2006 von der katholischen Kirche gegründet. Zurzeit wird sie von 305 Schülern besucht – darunter 156 Mädchen und 149 Jungen. Der Unterricht wird von acht Lehrern gehalten.

Problemstellung:

Die bestehenden Schulgebäude sind in einem sehr schlechten baulichen Zustand. Um die Situation zu verbessern, hat der Distrikt bereits ein Gebäude abgerissen, um dort mit dem Bau von drei Klassenräumen zu beginnen. Auch ein Zufahrtsweg ist dabei in Planung.

Doch auch das noch vorhandene Gebäude mit drei Klassenräumen bietet kein geeignetes Lernumfeld: die Fenster sind unzureichend für die Licht- und Luftzufuhr und die Schreibtische sind zum einem in schlechtem Zustand und zum anderen nicht in genügender Anzahl vorhanden.

Die Schule hat keine Zisterne oder eine andere Art der Wasseraufbewahrung, weshalb die Schüler aufgrund der Lage der Schule einen weiten Weg in Richtung Tal auf sich nehmen, um dort Wasser aus den Quellen zu holen. Derzeit ist die Anzahl der Schüler, die das Zentrum besuchen können, eingeschränkt, da der Platz in den Klassenräumen fehlt. Des Weiteren ist kein Büro für den Direktor vorhanden, um die administrativen Aufgaben zu erledigen.

Lösungsvorschlag:

Durch das sehr hügelige Gelände ist das Platzangebot sehr eingeschränkt. Um jedoch eine wesentliche Verbesserung der Unterrichtsverhältnisse der Kinder zu gewährleisten, soll das noch bestehende Gebäude renoviert werden.

Außerdem soll neben den vom Distrikt gebauten Klassenräumen ein neues Gebäude mit zwei Klassenräumen entstehen, sodass der Schule anschließend insgesamt acht Räume für die 305 Schüler zur Verfügung stehen würden.

Diese Maßnahme würde die Lernbedingungen durch geringere Schülerzahl in den Klassenzimmern wesentlich verbessern. Gleichzeitig sollen mehr Kinder aus der Region die Möglichkeit erhalten, die Schule besuchen zu können.

Des Weiteren soll die Arbeit des Schulleiters durch ein neues Büro erleichtert werden. Auch die Wasserversorgung soll optimiert werden, indem eine Zisterne von 10 m³ errichtet wird. Auf diese Weise sollen hygienische Probleme gelöst werden.

Zusammenfassung:

  • Bau und Ausstattung von 2 Klassenräumen
  • Bau und Ausstattung von einem Büro
  • Installation einer Regenwasserzisterne von 10m³
  • Renovierung des bestehenden Gebäudes

Fördervolumen: 45.000 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Rukoma

Bau und Ausstattung von drei Klassenzimmern, Büro, Toiletten und zwei Zisternen

Nächstes Projekt  

Mpara II

Generalsanierung von 6 Klassenräumen mit Ausstattung und Bau einer Zisterne

Weitere Projekte aus Ruanda

2021 | Ruanda

Bugumira

Fördervolumen: 91.708 €
Bau von sechs Klassenräumen, Latrinen, 2 Zisternen

2021 | Ruanda

Nyinawimana II

Fördervolumen: 67.868 €
Bau von fünf Klassenräumen und Zisternen

2021 | Ruanda

Congo-Nil

Fördervolumen: 51.374 €
Bau von vier Klassenräumen und einer Zisterne

2021 | Ruanda

Bweramwura

Fördervolumen: 57.897 €
Bau von drei Klassenräumen, Zisterne, Latrinen

2021 | Ruanda

Rugote

Fördervolumen: 38.311 €
Bau von drei Klassenräumen und Zisterne

2021 | Ruanda

Murehe

Fördervolumen: 64.961 €
Bau von vier Klassenräumen, Zisterne, Latrine

2020 | Ruanda

Mpara III

Fördervolumen: 79.057 €
Bau von fünf Klassenräumen, einem Büro und zwei Wasserzisternen