Mukore II (2020)

Bau von drei Klassenräumen, Latrinen und Wasserzisterne

Standort:

Mukore II (Ruanda/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda

Hintergrund:

Mukore befindet sich im Sektor Rusebeya, angrenzend an den Bezirk Ngororero. Das Gebiet ist bergig und erreicht eine Höhe von bis zu 2600 Metern.

Die Schule ist abgelegen und kann nur über eine lange und schwierige Strecke erreicht werden, die während der Regenzeit unbenutzbar ist. Die Fahrzeit von Kigali aus beträgt etwa vier Stunden.

Die Groupe Scolaire Mukore wurde 1914 von christlichen Missionaren gegründet und wird heute von der "Eglise Presbyterienne Rwanda" (EPR) betreut.

Die Schule wird von 807 Schülern besucht. Der Unterricht wird von 20 Lehrern geleitet. Die Schule in Mukore hat ein sehr weites Einzugsgebiet und einige Schüler kommen aus 4 benachbarten Sektoren zur Schule und reisen täglich pro Weg über 8 km.

Im Jahr 2016 hat die Schule ihr Lehrprogramm auf die "9-jährige Grundausbildung" erweitert. Durch die zusätzlichen Klassenstufen wird eine neue Schulinfrastruktur benötigt.

Die Groupe Scolaire Mukore verfügt derzeit über 13 Klassenzimmer, während der Unterricht von einer weiteren Klasse in der Kirche stattfindet.

Sechs der Klassenzimmer wurden im Jahr 2013 von FLY & HELP finanziert.

Drei Räume wurden im Jahr 2016 gebaut und befinden sich noch in einem guten Zustand. Ein Raum davon wird als Mehrzweckraum genutzt: einerseits als Computerraum, andererseits als Bibliothek.

Zwei Blöcke à zwei Klassenräumen sind aber in einem sehr maroden und einsturzgefährdeten Zustand. Das Mauerwerk ist ausschließlich mit Erdmörtel ohne durchgehenden Sturz gemauert und der Boden ist nicht zementiert. Einer der beiden Blöcke hat zu kleine Fenster, so dass es innen sehr dunkel ist. Die Beleuchtung und Belüftung reichen nicht aus und stellen ein Problem dar.

Der zweite Block ist das Ergebnis eines Elternbeitrags und ist noch nicht fertig; er hat weder Türen noch Fenster, der Boden ist nicht betoniert und es gibt keine geeigneten Möbel.  

Die Lage und das Gelände der Groupe Scolaire Mukore sind schwierig zu bebauen. Der Zugang zur Schule ist in der Regenzeit manchmal unmöglich, was die Durchführung eines Bauvorhabens stark beeinträchtigen kann. Die Schule liegt auf einem Hügel, das Gelände um die Gebäude der Schule ist sehr steil, der Boden ist felsig und somit schwer zu terrassieren.

Projektmaßnahmen: 

Der Bau und die Ausstattung eines Blocks mit drei Klassenzimmern nach dem Standard „Child Friendly School“ wird benötigt.

Das neue Gebäude soll die beiden alten einsturzgefährdeten Klassenzimmerblöcke ersetzen. Der Bau eines Latrinenblocks ist ebenfalls notwendig, um den Hygienestandard zu verbessern. Um zu verhindern, dass Regenwasser unkontrolliert von den Dachflächen abfließt und die benachbarten Felder beschädigt werden, wird eine Zisterne installiert, die Regenwasser sammelt und Wasserwirtschaft ermöglicht.

  • Bau von 3 Klassenräumen
  • Ausstattung von 3 Klassenräumen mit Schulmöbeln
  • Bau eines Latrinenblocks mit 10 Kabinen
  • Installation einer Regenwasserzisterne à 10 m³

Fördervolumen: 54.629 Euro

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Gorwe

Bau von vier Klassenräumen und zwei Zisternen

Nächstes Projekt  

Kagunga

Bau von drei Klassenräumen, Latrinen, zwei Zisternen

Weitere Projekte aus Ruanda

2021 | Ruanda

Bugumira

Fördervolumen: 91.708 €
Bau von sechs Klassenräumen, Latrinen, 2 Zisternen

2021 | Ruanda

Nyinawimana II

Fördervolumen: 67.868 €
Bau von fünf Klassenräumen und Zisternen

2021 | Ruanda

Congo-Nil

Fördervolumen: 51.374 €
Bau von vier Klassenräumen und einer Zisterne

2021 | Ruanda

Bweramwura

Fördervolumen: 57.897 €
Bau von drei Klassenräumen, Zisterne, Latrinen

2021 | Ruanda

Rugote

Fördervolumen: 38.311 €
Bau von drei Klassenräumen und Zisterne

2021 | Ruanda

Murehe

Fördervolumen: 64.961 €
Bau von vier Klassenräumen, Zisterne, Latrine