Maceió (2010)

Ausbau der Vorschule Canta Sabiá

Standort:

Maceió (Brasilien/Südamerika)

Projektpartner vor Ort: Erê

Brasilien ist ein Land der Gegensätze: Paradiesische Urlaubsorte auf der einen Seite, Verwahrlosung und Armut unter den Straßenkindern auf der anderen Seite. Im Norden des Landes, in Maceió, setzen sich menino e.V. und die Kirchengemeinde Halstenbek für die Förderung und Unterstützung von Straßenkindern ein.

Das Projekt Erê begleitet ungefähr 150 Kinder therapeutisch und kulturell. Zudem erhalten die Kinder und Jugendlichen eine Ausbildung, die ihnen ein gesichertes Leben jenseits der Straße ermöglicht. FLY & HELP unterstützte das Projekt in 2010 mit 15.000 Euro. Mit den Spendengeldern wurde der Ausbau der Vorschule Canta Sabiá im Armenviertel der Stadt begleitet. In der Einrichtung werden 40 Mädchen und Jungen im Alter von vier bis fünf Jahren pädagogisch betreut.

FLY & HELP unterstützte auch in 2011 die Ausstattung der Schule und Finanzierung zusätzlicher Lehrerstellen.

Maceio (2010)

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Várzea da Roça

Zwei neue Schulräume für eine Waldorfschule

Weitere Projekte aus Brasilien

2018 | Brasilien

Cassange II

Fördervolumen: 100.000 €
Bau vier neuer Klassenräume und Toiletten

2016 | Brasilien

Cassange

Fördervolumen: 50.000 €
Neue Klassenzimmer für die Waldorfschule auf Maraú

2015 | Brasilien

Várzea da Roça

Fördervolumen: 22.767 €
Bau eines Unterrichtsraumes und einer Zisterne an einer Waldorfschule

2014 | Brasilien

Várzea da Roça

Fördervolumen: 12.000 €
Beteiligung am Bau von zwei Unterrichtsräumen an einer Waldorfschule

2013 | Brasilien

Maceió

Fördervolumen: 30.000 €
Weiterer Ausbau und Renovierung der Vorschule Canta Sabiá

2011 | Brasilien

Várzea da Roça

Fördervolumen: 12.000 €
Zwei neue Schulräume für eine Waldorfschule