Lama-Kpédah (2021)

Bau von sechs Klassenräumen, Büro, Lagerraum und Toilettenblock

Standort:

Lama-Kpédah (Togo/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Aktion PiT-Togohilfe e.V.

Hintergrund: 

Das Dorf Lama-Kpédah liegt in der Region von Kara, weit im Norden. Es liegt nur 6 km von der großen Stadt Kara entfernt und hat ca. 4.000 Einwohner. 

Im „World Happiness Report“ der Vereinten Nationen landete Togo im Jahr 2015 auf dem letzten Platz. Das Ranking basiert auf Richtwerten wie Pro-Kopf-Einkommen, Lebenserwartung, Korruption und soziale Freiheiten. Es hat sich zwar in den vergangenen Jahren etwas nach oben gearbeitet, aber Togo zählt noch immer zu den ärmsten Ländern der Welt.

Die Alphabetisierungsquote in Togo beträgt 63,7 % bei den Erwachsenen. Durchschnittlich hat eine Familie in Togo 4,5 Kinder.

Zwei Drittel der Bevölkerung leben von der Landwirtschaft und von einem Durchschnitts-Bruttoverdienst von 43 Euro pro Monat. 55% der Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze.

In der Hafenstadt Lomé findet leider immer noch Kinder-Sklavenhandel statt. Fünf- bis 15-jährige werden als Zwangsarbeiter in die Nachbarländer verkauft.

Voodoo und Naturreligionen spielen in Togo eine große Rolle. Neben 50% Anhängern der Naturreligionen gibt es noch 30% Christen und 20% Muslime.

Noch heute wird an Togoer Gymnasien Deutsch unterrichtet. Auch 100 Jahre nach dem Ende der deutschen Kolonialzeit sprechen geschätzt noch etwa 100.000 Togoer Deutsch.

Im Dorf Lama-Kpédah gibt es eine Grundschule, die in zwei Gruppen unterteilt ist: Gruppe A und Gruppe B.

Die Gruppe A mit derzeit 258 Schülern ist in zwei Gebäuden untergebracht. Eines davon stammt aus dem Schulgründungsjahr 1952, das zweite ist etwas jüngeren Datums.

Die Gruppe B mit 254 Schülern verfügt noch über gar kein richtiges Gebäude, sondern wird in Baracken und in Lehmhütten von 6 Lehrern unterrichtet. In der Regenzeit ist kaum Unterricht möglich, da die Dächer undicht sind und es auch seitlich in die Hütten rein regnet. Diese Kinder benötigen dringend neue Gebäude.

Projektmaßnahmen:

Die Projektmaßnahmen umfassen den Bau eines Gebäudes mit drei Klassenräumen, Büro und Lagerraum, den Bau eines zweiten Gebäudes mit 3 weiteren Klassenräumen sowie den Bau eines Toilettenblocks.

Fördervolumen: 89.510 Euro

vorher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Adjedacope

Bau von drei Klassenräumen und Toilette

Nächstes Projekt  

Diguengué

Bau von drei Klassenräumen inkl. Möbel, Lehrerzimmer, Lagerraum, Latrinen, Brunnen

Weitere Projekte aus Afrika

2021 | Namibia

Otjirumbu

Fördervolumen: 60.000 €
Bau von drei Klassenräumen mit kleiner Solaranlage

2021 | Benin

Boukombé

Fördervolumen: 58.000 €
Bau von drei Klassenräumem, Lehrerzimmer, Lagerraum, Brunnen, Toiletten

2021 | Benin

Gbondjoko

Fördervolumen: 12.000 €
Bau von drei Klassenräumen, einem Büro, einem Lagerraum sowie Toiletten

2021 | Burkina Faso

Leguema

Fördervolumen: 50.000 €
Bau von drei Klassenräumen, Lehrerzimmer, Lager, Latrinen und Brunnen

2021 | Elfenbeinküste

Gagnoa

Fördervolumen: 50.000 €
Bau von drei Klassenzimmern, Toilette, Küche, Speisesaal, Brunnen

2021 | Ghana

Dama Nkwanta

Fördervolumen: 59.380 €
Bau von sechs Klassenräumen, Büro, Lehrerzimmern, Lagerraum, Toiletten, Wasserversorgung