Katutura (2017)

Sanierung eines Schulgebäudes

Standort:

Katutura (Namibia/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Augeikhas Primary School
In Kooperation mit der DER Touristik Foundation e.V.

Die Augeikhas Primary School liegt in Katutura, einem Vorort der Hauptstadt Windhoek, der bekannt ist als ein ehemaliges Township. In den 1950er Jahren ist die Vorstadt im Rahmen der südafrikanischen Apartheidspolitik entstanden. Katutura hat insgesamt etwa 66.700 Einwohner auf einer Fläche von fünf Quadratkilometern. Es wird versucht, die Lebensbedingungen durch den Ausbau einer einfachen Infrastruktur zu verbessern. Aufgrund des hohen Zulaufs der letzten Jahre wächst der Stadtteil bisher jedoch schneller als die ganzen Maßnahmen greifen bzw. durchgeführt werden können. Dennoch konnten schon einige Erfolge erzielt werden, dazu gehört die Elektrifizierung, die Wasserversorgung, der Bau zahlreicher Schulen, die Müllentsorgung, der Straßenbau.

Die Augeikhas Primary School wurde 1969 gegründet und seitdem, mit Ausnahme eines kleinen Außenanstriches, nicht erneuert. Die Regierung ist vor allem aus finanziellen Gründen nur in äußerst geringem Maße in der Lage, für die Sanierung aufzukommen, insofern ist die Schule auf Hilfe angewiesen.

Ursprünglich wurde die Schule für 500 SchülerInnen gebaut. Aufgrund des starken Zuwachses und der immer steigenden Bevölkerungszahl in dem Stadtgebiet ist die Nachfrage an Schulbildung an der Augeikhas Primary School aber so immens hoch, dass sie inzwischen über 1.200 SchülerInnen und 37 Lehrer verfügt. Man wollte keine Kinder abweisen, um ihnen das Recht auf Bildung zu ermöglichen. Durch die hohe Schüleranzahl ist es notwendig, im Zwei-Schicht-System zu arbeiten. Die ersten Klassen besuchen von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr die Schule, dies betrifft die Jahrgangsstufen 1 sowie 4-7. Im Nachmittagsunterricht von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr werden die Kinder der Klassen 2 und 3 unterrichtet, die die Klassenräume der 1. Und 4. Klasse übernehmen.

Es ist zwingend erforderlich, einige Klassenräume grundlegend zu sanieren, da sie inzwischen in einem sehr baufälligen Zustand sind. Fenster sind zerbrochen, Türen und Möbel sind in einen schlechten Zustand und äußerst abgenutzt. Sie wurden in der Vergangenheit immer wieder repariert, müssen nun aber ausgetauscht werden, damit die Kinder wieder unter angenehmen Bedingungen zur Schule gehen können.

Förderumfang: 23.915 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Omuhonga

Bau eines Schulgebäudes mit vier Klassenräumen und Bau einer Bibliothek

Nächstes Projekt  

Gobabis I

Bau zwei neuer Klassenräume

Weitere Projekte aus Namibia

2022 | Namibia

Omuhoro III

Fördervolumen: 46.900 €
Bau von 2 Klassenräumen mit Solaranlage

2022 | Namibia

Orue III

Fördervolumen: 40.000 €
Bau von 2 Klassenräumen

2022 | Namibia

Okanguati III

Fördervolumen: 25.000 €
Bau einer Vorschule

2022 | Namibia

Okakuju - Karondanda

Fördervolumen: 100.000 €
Bau eines Atriums mit kleinem Sanitärblock

2022 | Namibia

Okondjombo II

Fördervolumen: 100.206 €
Bau eines Hostels und eines Sanitärblocks mit 2 Lehrerwohnungen

2022 | Namibia

Orokakaru III

Fördervolumen: 86.900 €
Bau von zwei Klassenräumen, Bohrloch mit Solar und Sanitärblock mit Lehrerunterkünften

2022 | Namibia

Purros II

Fördervolumen: 48.000 €
Bau eines Hostels