Karangekot (2021)

Bau von vier Klassenräumen und Toiletten

Standort:

Karangekot (Nepal/Asien)

Projektpartner vor Ort: KHW Dritte Welt e.V.

Hintergrund:

Gegenwärtig besteht die Schule aus vier Gebäuden mit 11 Klassenräumen. Es werden alle vier Schulgebäude und Räume genutzt. Ein sehr altes Gebäude mit 5 kleinen Räumen befindet sich in einem schlechten und baufälligen Zustand, muss aber immer noch genutzt werden, da die Schule nicht über genügend Räume für alle Klassenstufen verfügt. Dieses Gebäude stellt ein Sicherheitsrisiko für die Schüler dar und soll abgerissen und neu aufgebaut werden. Die anderen drei Gebäude mit insgesamt 6 Räumen (5 Klassenzimmer und ein Büroraum) können noch genutzt werden. Zudem gibt es nur sehr veraltete Toiletten ohne Zugang zu sauberem Wasser zum Händewaschen. Außerdem gibt es kaum und nur sehr altes, marodes Mobiliar sowie keine Lern- und Unterrichtsmaterialien. In dem Dorf wird in den kommenden Monaten ein Trinkwassersystem verlegt werden, von dem aus dann auch ein Zugang zu der Schule gelegt wird.

Das Projekt soll in der Gemeinde Karangekot in der Region Dang, welche im mittleren Westen von Nepal liegt, realisiert werden. Die Rapti Rural Municipality, Bezirk Nr. 5 Karangekot liegt im südwestlichen Teil des Deukhuri Tals ungefähr 396 km von Kathmandu entfernt. Die Shree Janata Basic Schule liegt in der Gemeinde Rapti Rural Municipality Bezirk Nr. 5, Karangekot, Dang. In der Gemeinde Karangekot leben etwa 999 Menschen in 177 Haushalten.

Projektmaßnahmen:

Insgesamt 306 Schüler*innen, 11 Lehrer*innen und andere Gemeindegruppen erhalten durch den Neubau der Primarschule ein sichereres und verbessertes Lernumfeld. Schüler*innen, die zurzeit Schulen in erheblicher Entfernung besuchen oder gar nicht zur Schule gehen, bekommen so die Möglichkeit ihre Grundschulzeit unter optimalen Lernbedingungen in naher Umgebung zu ihrem Heimatdorf zu absolvieren.

Als optimale Ergänzung finden auf dem Gelände spezielle Ausbildungsprogramme für Eltern, Gemeindemitglieder, Lehrer*innen und die Schulleitung statt, so dass sich das Bildungsverständnis eines großen Bevölkerungsteils verbessert. Hierzu werden Trainings zu verschiedenen, bedarfsorientierten Themen für alle ethnischen Gruppen und Geschlechter angeboten.

Konkrete Entwicklungseffekte und Ziele des Projekts:

Das Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Bildungsinfrastruktur und der Lebensbedingungen der Menschen in Karangekot für ein besseres Bildungsumfeld. Der Neubau der Primarschule in Karangekot sowie die geplanten Programme haben konkret folgende Auswirkungen:

  • kinderfreundliches Schulgebäude mit vier Klassenräumen
  • geschlechtergetrennte Toiletten, die ein Mindestmaß an Hygiene erlauben
  • ein verlässliches Lernumfeld für 306 Schüler*innen und die 11 Lehrkräfte.
  • Mehr Kapazität, da es mit einem Wachstum an Schüler*innen von
  • circa 20% pro Jahr gerechnet wird
  • Unterrichts- und Lernmaterialien werden bereitgestellt.
  • Das Bibliotheksprogramm bietet Zugang zu vielen externen Informationen.
  • Das Sport for Education Programm fördert die Kinder in ihrer physischen
  • und psychischen Entwicklung.
  • Durch das EEICEP (11 Workshops/Trainings zu verschiedenen Themen)
  • erhält die Gemeinde Unterstützungen und Richtlinien zur Förderung der
  • Gemeinschaft und zur Verbesserung des Lernumfelds.

Fördervolumen: 44.336 Euro

vorher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Chaitedamar

Bau von sechs Klassenräumen, Toiletten

Weitere Projekte aus Nepal

2021 | Nepal

Bulma Gulmi

Fördervolumen: 50.700 €
Bau von elf Klassenräumen mit Toiletten

2021 | Nepal

Thakarikot

Fördervolumen: 40.473 €
Bau von drei Klassenräumen + Renovierung

2021 | Nepal

Chaitedamar

Fördervolumen: 45.401 €
Bau von sechs Klassenräumen, Toiletten

2020 | Nepal

Lauwapar und Basbati

Fördervolumen: 56.075 €
Bau von zwei Klassenräumen

2020 | Nepal

Bagarkhutti

Fördervolumen: 40.000 €
Bau von drei Klassenräumen und Toilette

2020 | Nepal

Gangadikhola

Fördervolumen: 40.500 €
Bau von drei Klassenräumen, Toiletten, Bibliothek