Kabirizi II (2019)

Bau von drei Klassenräumen und Installation einer Regenwasserzisterne

Standort:

Kabirizi II (Ruanda/Afrika)

Projektpartner: Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda 

Problemstellung

Die Ecole Primaire Kabirizi liegt im Westen von Ruanda im Gashari Sektor und dem Distrikt Karongi. Die Schule ist gut zu erreichen über den Nachbarsektor Murambi und die kleine Stadt Birambo. Aus Kigali braucht man ca. 2 - 2½ Stunden, um zur Schule zu gelangen.

Die Grundschule wird von der evangelischen Kirchengemeinschaft (EPR) geführt. Die Verwaltung der Schule läuft hauptsächlich über die Elternvertreter. Die Schule bietet eine 12 jährige Grundausbildung für die 544 Jungen und Mädchen, die derzeit die Schule besuchen. Darunter sind 239 Mädchen und 305 Jungen. 39 Schulkinder sind Waisen oder kommen aus sehr armen Verhältnissen. Auβerschulische oder weiterführende Aktivitäten sind nicht zu realisieren, da sie von den Eltern der SchülerInnen nicht finanziert werden können. Die Schule wurde im Jahr 1945 gegründet und im Jahr 2015 bauten wir bereits zwei Klassenräume inklusive Schulleiter Büro und einem Latrinenblock. Es exisitieren noch 3 weitere Klassenräume, welche der Schule vom Distrikt finanziert wurden und 4 Klassenräume aus dem Jahr 1997, welche in einem akzeptablen Zustand sind. 2010 begann die Elternvertretung damit, einen weiteren Klassenblock mit 3 Räumen zu bauen, jedoch konnte diese Aufgabe nicht zu Ende geführt werden. Zwei der Räume sind heute schon in Betrieb während der dritte noch immer nicht fertiggestellt werden konnte.

Problemstellung

Das Schulsystem in Ruanda veranlasst, dass SchülerInnen im Grundschulalter in zwei Schichten unterrichtet werden. Zu Beginn des Schuljahres 2018 änderte das Bildungsministerium diese Struktur und begann SchülerInnen der sechsten Klasse ebenfalls den ganzen Tag zu unterrichten. Weiterführend soll diese Struktur nun auf die vierte und fünfte Jahrgangsklasse übertragen werden. Durch den Wandel des Schulalltags ist die Ecole Primaire Kabirizi auf doppelt so viele Klassenräume angewiesen. Des Weiteren werden die noch vorhandenen zwei weiteren Klassen der Jahrgangsstufe 6 in den Räumlichkeiten unterrichtet, die von den Eltern noch nicht optimal fertig gestellt werden konnten.  Die Ecole Primaire Kabirizi würde gerne mehr SchülerInnen die Möglichkeit bieten, die Schule zu besuchen, doch der Mangel an Klassenräumen stellt ein erhebliches Problem dar.

Die hygienische Situation der Schule ist durch Latrinenblöcke aus dem Jahr 2015 und durch eine Regenwasserzisterne stark verbessert worden. 

Die einzige Wasserversorgung ist jedoch eine kleine Quelle in der Nähe der Schule. Eine Elektrizitätsversorgung ist vorhanden, durch eine kleine hydroelektronische Station der REG (Rwanda Energy Group), dem öffentlichen Energiekonzern. 

Lösungsvorschlag

Eine Neukonstruktion und Ausstattung eines weiteren Gebäudeblocks mit 3 Klassenräumen. Zudem die Installation von einer Wasserzisterne mit einem Fassvolumen von 10m³. Auβerdem eine Verbesserung des Auβenbereichs der Schule, um Erosion zu verhindern, welche die Gebäude stark beschädigt.

Fördervolumen: 42.568 Euro

vorher

nachher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Nyamirama

Bau von drei Klassenräumen und einer Zisterne

Nächstes Projekt  

Nyamiyaga

Bau von drei Klassenräumen und einer Zisterne

Weitere Projekte aus Ruanda

2020 | Ruanda

Gorwe

Fördervolumen: 55.594 €
Bau von vier Klassenräumen und zwei Zisternen

2020 | Ruanda

Mutete

Fördervolumen: 54.078 €
Bau von vier Klassenräumen und zwei Regenwasserzisternen

2020 | Ruanda

Ruteme

Fördervolumen: 54.628 €
Bau von drei Klassenräumen, eines Latrinenblocks mit 10 Kabinen und Installation von zwei Regenwasserzisternen

2020 | Ruanda

Kagunga

Fördervolumen: 64.014 €
Bau von drei Klassenräumen, Latrinen, zwei Zisternen

2020 | Ruanda

Mpara III

Fördervolumen: 79.057 €
Bau von fünf Klassenräumen, einem Büro und zwei Wasserzisternen

2020 | Ruanda

Buhande III

Fördervolumen: 40.337 €
Bau von drei Klassenräumen inkl. Möbeln und einer Wasserzisterne