Gataka (2022)

Bau von 6 Klassenräumen und einer Regenwasserzisterne

Standort:

Gataka (Ruanda/Afrika)

Partnerorganisation vor Ort: Koordinationsbüro Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda

Hintergrund

Die Groupe Scolaire (GS) Gataka liegt in der westlichen Provinz, Bezirk Karongi, Sektor Mubuga. Die Schule liegt etwa 10 km von der Stadt Kibuye entfernt, an der Straße nach Cyangugu. Die Fahrt von Kigali über die Hauptachse nach Kibuye dauert rund vier Stunden. Um die Schule von der Hauptstraße aus zu erreichen, fährt man 100 m auf einer unbefestigten Straße den Berg hinauf. Das Gebiet, in dem sich die Schule befindet, ist sehr bergig und in der Regenzeit für Erdrutsche bekannt.

Die GS Gataka wurde 1990 von der Eglise Methodiste Libre au Rwanda gegründet und zwei Jahre später vom Bildungsministerium MINEDUC anerkannt. Derzeit besuchen 1182 Schüler*innen die Schule, 814 von ihnen sind Gründschüler, fast die Hälfte der Schülerschaft (570) kommt aus einkommenschwachen Haushalten. Die Schüler*innen werden von 34 Lehrkräften, inklusive des Schulleiters, unterrichtet.

Die GS Gataka hat derzeit 22 Klassenräume für 1.182 Kinder. Sechs dieser Räume sind in sehr schlechtem Zustand und können kein adäquates Lernumfeld bieten. Die betroffenen Räume sind aus gebrannten Lehmziegeln gebaut, die Dächer sind in so schlechtem Zustand, dass es bei Regen in die Klassenräume regnet, die Fenster sind sehr klein und können weder für genug Belüftung sorgen noch ausreichend Tageslicht hereinlassen. Zudem ist der Boden der Klassenräume an vielen Stellen kaputt. Die in den Räumen befindlichen Möbel sind nicht ausreichend und zudem oftmals beschädigt, die Anzahl der Tische ist nicht ausreichend für die große Anzahl an Schülern. Die Dachbalken sind teilweise morsch – das stellt eine Gefahr dar.

Projektmaßnahmen

Bau und die Ausstattung eines neuen zweitstöckigenGebäudes mit sechs Klassenräumen inkl. Schulmöbel.

Um die Grundversorgung mit Wasser sicherzustellen, soll eine Zisterne mit 10m³ Fassungsvolumen aufgestellt werden. Neben der Wasserversorgung wird hiermit erreicht, dass das Regenwasser nicht unkontrolliert von den Dächern abläuft und Schäden an den umliegenden neuen Gebäuden verursacht.

Aktivitäten   

- Bau und Ausstattung von sechsKlassenräumen
- Installation einer 10 m³ Regenwasserzisterne

Ziele    

- Verbesserung der Unterrichtsbedingungen und der hygienischen Situation
- Verbesserung der Wasserversorgung der Schule
- Verbesserung der Wasserversorgung der lokalen Bevölkerung

Fördervolumen: 83.308 Euro
 

vorher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Oasis School Musongati

Bau von 3 Klassenräumen inkl. Möbel, Latrinenblock und Zisterne

Nächstes Projekt  

Gacurabwenge

Bau von 3 Klassenräumen inkl. Büro, zwei Regenwasserzisternen, Latrinenblock

Weitere Projekte aus Ruanda

2022 | Ruanda

Higiro I

Fördervolumen: 36.492 €
Bau von 2 Klassenräumen, Zisterne und Toilettenblock

2022 | Ruanda

Nyumba

Fördervolumen: 77.000 €
Bau von 8 Klassenräumen, 4 Zisternen, Latrinen

2022 | Ruanda

Mbuye I und II

Fördervolumen: 69.656 €
Bau von 2x3 Klassenräumen und 2 Zisternen

2022 | Ruanda

Giko

Fördervolumen: 23.420 €
Bau von 3 Klassenräumen, Toiletten und Zisterne

2022 | Ruanda

Higiro II

Fördervolumen: 47.794 €
Bau von vier Klassenräumen und 2 Zisternen

2022 | Ruanda

St. Francois Xavier Rwinzuki Primary School

Fördervolumen: 46.704 €
Bau von 4 Klassenräumen und 2 Zisternen