Djabagbal (2020)

Bau von vier Klassenräumen, Einrichtung, Brunnen und Latrinen

Standort:

Djabagbal (Togo/Afrika)

Projektpartner vor Ort: Aktion PiT – Togohilfe e.V.

Hintergrund:

Djabagbal liegt in der Nähe von Guérinkouka, in einer noch kaum entwickelten Region Togos. Das Dorf hat ca. 1200 Einwohner.

Die Situation der aktuellen Grundschule, die die Dorfbevölkerung in Eigeninitiative errichtet hat; ist wirklich erbärmlich. Es ist lediglich eine offene, provisorische und einfache Konstruktion, die den Kindern keine ordentliche Lernsituation und Sicherheit bietet.

Zwei der Lehrer werden immerhin bereits vom Staat bezahlt, ein weiterer Lehrer Dank des Dorfes. Derzeit besuchen 150 Kinder die Schule, 76 Jungen und 74 Mädchen. Die Schülerzahlen werden mit Sicherheit deutlich steigen, wenn geeignete Schulräume verfügbar sind.

Projektmaßnahmen:

Es soll ein neues und solides Schulgebäude mit vier Klassenräumen, Direktorat und Lagerraum gebaut werden. Die Räume werden mit Möbeln ausgestattet.

Es wird ein separates Gebäude für die Toiletten errichtet.

Die Eigenleistung der Gemeinde besteht in der Säuberung/Rodung des Grundstücks, der Beherbergung und Verpflegung der Arbeiter, der Stellung des Bauwassers und in der Bereitstellung der ungelernten Arbeitskräfte.

Fördervolumen: 50.855 Euro

vorher

Zurück zur Übersicht
  Vorheriges Projekt

Wakpelogue

Bau von vier Klassenräumen und Latrinen

Nächstes Projekt  

Nataré

Bau von vier Klassenräumen und Latrinen

Weitere Projekte aus Togo

2020 | Togo

Adjaité

Fördervolumen: 23.045 €
Bau von zwei Klassenräumen und Sanitäranlagen

2020 | Togo

Atchakalao

Fördervolumen: 54.136 €
Bau von vier Klassenräumen mit Büro und Toiletten

2020 | Togo

Tangbamong

Fördervolumen: 58.930 €
Bau von vier Klassenräumen inkl. Möbeln und Latrinen

2020 | Togo

Yadé-Sodé II

Fördervolumen: 14.000 €
Sanierung und Fertigstellung eines Gebäudes mit drei Klassenräumen

2020 | Togo

Ekpui II

Fördervolumen: 13.734 €
Bau eines Klassenraumes

2020 | Togo

Wakpelogue

Fördervolumen: 53.124 €
Bau von vier Klassenräumen und Latrinen