Dimat - Diolly (2021)

3 Klassenräume, Leherzimmer, Büro, Schulmöbel, Toiletten

Standort:

Dimat - Diolly (Senegal/Afrika)

Projektparter vor Ort: abed e.V.

Das Projekt ist im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative "1000 Schulen für unsere Welt" des Deutschen Städtetages, Deutschen Landkreistages und Deutschen Städte- und Gemeindebundes entstanden.

Land, Region

Die Schule liegt im Unterdorf Diolly der Dorfes Dimat Diery in der Gemeinde Fanaye, Department von Podor in St. Louis. Das Dorf Dimat Diery liegt 45 Kilometer von Podor, der Hauptstadt des Departements, entfernt. Die Gesamtbevölkerung von Diolly beträgt rund 2.500 Einwohner.

Allgemeiner Hintergrund

Im Senegal bleibt Bildung für alle ein vorrangiges Thema des Landes. Obwohl die Bruttoeinschreibungsquote in Schulen auf 90% geschätzt wird, sieht die Realität anders aus.

Erstens sind viele Schüler weit davon entfernt gute Grundkenntnisse zu erwerben, weil es an qualifizierten Lehrern mangelt und die Klassen mit einer übermäßigen Anzahl von Schülern pro Klasse sehr überbelegt sind.

Zweitens ist die Zahl der Schulabbrecher nach wie vor sehr hoch, weil das System nicht attraktiv genug ist oder nicht an die Bedürfnisse der Schüler angepasst ist. Jungen, die zur Arbeit berufen wurden, und Mädchen, die zu früh verheiratet werden, müssen die Schule oft abbrechen.

Drittens erreicht die Einschulungsquote vor der Grundschule keine 20%. Es gibt zu wenige Strukturen für Kleinkinder, und für viele gilt der Kindergarten bzw. die Vorschule als optionale Schulstufe, die immer noch nur privilegierten Familien vorbehalten ist.

Das derzeitige Bildungsproblem im Senegal ist daher nicht unbedingt der fehlende Zugang zu Schulplätzen, sondern vielmehr ist das Problem die mangelnde Qualität durch überfüllte Klassen und der unzureichende Ausbildungszeitraum.

Hintergrund zum Projekt und aktuelle Herausforderungen

1996 wurde an der Diolly Grundschule ein Schulgebäude mit zwei Klassenzimmern erbaut. Der Schule fehlen aber weitere Klassenräume und Schulbänke, um die mittlerweile 210 Schüler ordentlich zu beschulen, die sich im Zweischichtunterricht in den Klassenzimmern drängen müssen oder ohne Schulmöbel auf dem Boden sitzen.

Und es gibt weder eine adäquate Trinkwasser- noch eine sanitäre Versorgung an der Schule, was besonders jetzt zur Prävention der Pandemieausbreitung unabdingbar ist.

Projektmaßnahmen / Projektbeschreibung

Bau von drei Klassenräumen, einem Lehrerraum und einem Lagerraum, Bau von Toiletten und einem Brunnen. Ausstattung mit Schulmöbeln.

Fördervolumen: 58.000 Euro

vorher

Zurück zur Übersicht
Nächstes Projekt  

Keur Malick Ndiaye

Bau einer Vorschule mit drei Klassenräumen und Erweiterung einer Grundschule um zwei Klassenräume

Weitere Projekte aus Senegal

2016 | Senegal

Mabo

Fördervolumen: 33.000 €
Vorschule

2015 | Senegal

Nianiar

Fördervolumen: 33.846 €
Zwei Klassenzimmer für die Grundschule im Dorf Nianiar

2014 | Senegal

Keur Malick Ndiaye

Fördervolumen: 34.979 €
Bau einer Vorschule mit drei Klassenräumen und Erweiterung einer Grundschule um zwei Klassenräume