Kuleni - Saraswoti (2022)

Bau von 3 Klassenräumen, Toiletten und Wasserversorgung sowie Workhops

Standort:

Kuleni - Saraswoti (Nepal/Asien)

Partnerorganisation vor Ort: Kinderhilfswerk Eine Welt e.V.

Hintergrund

Das Projekt soll im Dorf Kuleni, in der Gemeinde Devchuli realisiert werden, die im südnepalesischen Distrikt Nawalparasi in der Region Gandaki liegt. Die Entfernung zur Hauptstadt Kathmandu beträgt ungefähr 160 Kilometer.

In Kuleni leben rund 1.500 Menschen. Ihre Haupteinnahmequellen sind Landwirtschaft und Viehzucht sowie Einnahmen aus Arbeitseinsätzen in der Golfregion, in Indien und Malaysia.

In der Projektregion leben viele Menschen von der Landwirtschaft oder der Viehzucht. Keine ausreichende Bewässerung und fehlende Bewässerungskanäle minimieren den ohnehin geringen jährlichen Ertrag der Menschen. Es gibt keinen ausreichenden Zugang zu Trinkwasser, Elektrizität oder Gesundheitszentren.

Außerdem gibt es häufig Kommunikationsprobleme. Der Gesellschaft fehlt das Bewusstsein für das Recht auf Bildung und dessen Potenzial für die Zukunft. Oft führt Unwissenheit der Eltern dazu, dass sie ihre Kinder nicht zur Schule schicken. Die Kommunikation zwischen Eltern und Lehrer*innen findet nicht regelmäßig statt.

Das erschwert die Zusammenarbeit und behindert eine nachhaltige Entwicklung des Lernumfeldes und eine Stärkung des Bewusstseins über die Wichtigkeit von Bildung in der Gesellschaft. Zudem fehlen der Schulleitung und den Dorfbewohnern das Wissen und die Mittel für einen langfristigen und nachhaltigen Erhalt der Schule. Das hat eine Abhängigkeit von Spendengeldern zur Folge. Auch in der Kuleni ist das Bildungsbewusstsein sehr gering und eine Kommunikation zwischen Lehrer/-innen, Schulverwaltungskommission und Elternschaft sind derzeit kaum vorhanden. Das Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Bildungsinfrastruktur und der Lebensbedingungen der Menschen in Kuleni.

Konkrete Entwicklungseffekte und Ziele des Projekts sind:
Das Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Bildungsinfrastruktur und der Lebensbedingungen der Menschen in Devchuli. Der Neubau der Primarschule und der sanitären Anlagen sowie die geplanten Bildungsprogramme haben konkret folgende Auswirkungen:

a) Errichtung und Ausstattung eines Schulgebäudes mit drei Klassenräumen.
b) Installation eines Trinkwasseranschlusses und Renovierung der Toiletten
c) 78 bereits angemeldete Schüler*innen und mind. weitere 70-80 Kinder und mind. 6 Lehrkräfte erhalten ein verlässliches Lernumfeld. Steigende Schülerzahl wird prognostiziert.
d) Es wird mit einem Wachstum an Schüler*innen von circa 20 Prozent pro Jahr gerechnet.
e) Unterrichts- und Lernmaterialien werden bereitgestellt.
f) Das Bibliotheksprogramm bietet Zugang zu vielen externen Informationen.
g) Das Sport for Education Programm fördert Kinder in ihrer physischen und psychischen Entwicklung.
h) Durch das EEICEP erhält die Gemeinde Unterstützungen und Richtlinien zur Förderung der Gemeinschaft und zur Verbesserung des Lernumfelds.

Die Shree Saraswoti Primary School wurde 1998 eröffnet und umfasst neben der Vorschule die Klassenstufen 1 bis 3. Die Schüler*innen der Primarschule stammen alle aus dem Dorf Kuleni.

Gegenwärtig besteht die Schule aus drei Gebäuden, in welchen 78 Kinder unterrichtet werden:

•    Gebäude 1 mit sieben Räume, die sehr dunkel und deren Wände feucht sind und von denen nur 4 genutzt werden. Dieses Gebäude muss abgerissen und erneuert werden. Der Grund dafür ist der schlechte Zustand des Gebäudes und die durch die Witterung stark angegriffene Bausubstanz. Die Räume sind marode, feucht und zu dunkel. Es soll ein neues Gebäude mit 3 großzügigen, hellen und kindgerechten Klassenzimmern entstehen.
•    Gebäude 2 hat zwei Zimmer, die als Klassen- bzw. Kita-Zimmer genutzt werden.
•    Gebäude 3 hat ebenfalls zwei Zimmer, die nicht als Unterrichtsräume genutzt werden können. Eines wird als Materialraum genutzt, das andere ist ein Lehrerzimmer bzw. Büro.

Die vorhandenen Toiletten sind in einem mangelhaften Zustand und bieten keinen Zugang zu sauberem Wasser zum Händewaschen. Außerdem gibt es kaum und nur sehr altes, marodes Mobiliar sowie keine Lern- und Unterrichtsmaterialien.

Projektmaßnahmen

Es soll ein Schulgebäude mit drei Klassenräumen gebaut werden. Durch diese Baumaßnahme wird es für die Schulkinder in Saraswoti jetzt und auch für zukünftige Generationen dann insgesamt 5 kindgerechte, sichere, trockene und ausreichend große Klassenzimmer geben (=3 neue in Gebäude 1 plus 2 aus Gebäude 2). Zusätzlich zu diesen Unterrichtsräumen bleiben außerdem die beiden Verwaltungszimmer in Gebäude 3 erhalten.

Außerdem sollen zwei geschlechtergetrennte Toilettenräume errichtet werden und die Wasserversorgung der Schule renoviert werden.

Dadurch erhalten 78 Schüler*innen und aktuell 6 Lehrer*innen ein sichereres und verbessertes Lernumfeld. Erfahrungsgemäß steigt die Anzahl der Neueinschreibungen deutlich, wenn ein neues Schulgebäude zur Verfügung steht.

Als optimale Ergänzung finden auf dem Gelände spezielle Ausbildungsprogramme für Eltern, Gemeindemitglieder, Lehrer*innen und die Schulleitung statt, so dass sich das Bildungsverständnis eines großen Bevölkerungsteils verbessert.

Ein einkommensgenerierendes Teilprojekt für Gemeindemitglieder sichert zudem das Bildungsumfeld der Schule durch direkte Beteiligung der Menschen vor Ort.

Fördervolumen: 46.151 Euro

vorher

Back to Overview
Next project  

Thakarikot

Bau von drei Klassenräumen + Renovierung

Next projects from Nepal

2022 | Nepal

Shree Shankhadevi - Schooldanda

Funding volume: 41,119 €
Bau von drei Klassenräumen und Toiletten

2022 | Nepal

Shiladevi

Funding volume: 50,000 €
Bau von 3 Klassenräumen mit Licht, Lehrerzimmer, Toiletten, Wasseranschluss

2022 | Nepal

Sundarbasti

Funding volume: 40,635 €
Bau von 3 Klassenräumen

2021 | Nepal

Thakarikot

Funding volume: 40,473 €
Bau von drei Klassenräumen + Renovierung

2021 | Nepal

Chaitedamar

Funding volume: 45,401 €
Bau von sechs Klassenräumen, Toiletten

2021 | Nepal

Bulma Gulmi

Funding volume: 50,700 €
Bau von elf Klassenräumen mit Toiletten