Engorika (2020)

Fertigstellung von zwei Klassenräumen, Neubau von zwei Klassenräumen, Toilette, Wassertank

Standort:

Engorika (Tansania/Afrika)

Projetkpartner vor Ort: upendo e.V.

Hintergrund:

Obwohl in Tansania die Einschulungsquote recht hoch ist, ist der Wissensstand selbst nach Jahren oft sehr gering. Nach einer Studie der Weltbank kann im Schnitt ein Viertel der Viertklässler in Tansania einen Text auf Swahili nicht lesen und verstehen. Einer der Gründe liegt in den Unterrichtsbedingungen, wie zu weit entfernte oder überfüllte Schulen aufgrund fehlender schulischer Infrastruktur. Dann bleiben die Schüler dem Unterricht fern.

Das Engorika-Dorf wurde 2014 nach einer Trennung vom Hauptdorf Meserani gegründet. Das Dorf Engorika hat 2 Unterdörfer: Kururum und Tuliang’atuny. Es ist eines der drei Dörfer im Bezirk Naalarami, Division Kisongo, Distrikt Monduli in der Gegend von Arusha.

Das Dorf hat eine Gesamtbevölkerung von 2017 Einwohnern, 580 Männern und 1010 Frauen. Die Gesamtzahl der Kinder im schulpflichtigen Alter beträgt 427 (177 Jungen und 250 Mädchen).

Das Dorf hat im Grunde keine sozialen Dienste wie Bildungsangebote und Gesundheitsdienste, und auch kein Wasser, keine Elektrizität und keinen Marktplatz. Der Bildungsstatus der Dorfbewohner kann nur als sehr schlecht bezeichnet werden. Es gibt überhaupt keine Schule im Dorf und die benachbarten Schulen sind sehr weit entfernt. Eine solche Situation führt dazu, dass den Kindern ihre rechtmäßigen Bildungschancen vorenthalten werden.

Die Grundlagen für eine Primarschule wurden bereits durch die Gemeinde gelegt. Die Mehrheit der Schüler ist in den benachbarten Dorfschulen eingeschrieben, haben aber oft stichhaltige Argumente, nicht am Unterricht teilzunehmen, darunter die Entfernung, das Wetter und andere familiäre Schwierigkeiten. Es gibt noch kein Schulkomitee, aber der Dorfvorsteher ist für die Überwachung des Beitrags der Kommune und die Beteiligung am Aufbau der Schule verantwortlich.

Die Engorika Primarschule verfügt über zwei unfertige Klassenräume von acht benötigten Klassenräumen, die von der nationalen Regierung gefordert werden, um eine einzügige Primarschule zu gewährleisten. Die Schule verfügt bisher über keine andere Infrastruktur, um die potenzielle Schülerschaft in Zukunft zu versorgen.

Die Engorika-Gemeinde hat die Bedeutung der Bildung für ihre Kinder erkannt, kann diese Erkenntnis jedoch nicht effektiv umsetzen. Die Situation in Engorika ermöglicht es den Eltern zwar, ihren Kindern eine Ausbildung in Nachbardörfern zu gewähren. Die nächstgelegenen verfügbaren Schulen befinden sich jedoch außerhalb der Dorfgrenzen und zwingen die Kinder zu sehr langen Fußmärschen.

Es gibt zwei Schulen, an denen Engorika-Kinder unterrichtet werden. Die nächste befindet sich im 10 km entfernten Dorf Meserani, während die in Naalarami 12 km entfernt ist. Das Gelände und die Straßeninfrastruktur sind für die Kinder auch nicht geeignet, insbesondere in der Regenzeit, in der verschiedene Täler mit saisonalen Flüssen gefüllt sind. Die Familien entscheiden sich dafür, die Kinder bei solchen Herausforderungen nicht zur Schule zu schicken.

Im Streben nach Bildung suchten einige Eltern eine Unterbringung für ihre Kinder in den Nachbardörfern, damit sie nicht täglich 20 Kilometer laufen müssen. Den oft noch sehr jungen Kindern fehlt aber somit die elterliche Liebe und Geborgenheit eines Zuhauses.

Die Gemeinde hielt mehrere Treffen ab, um die Bildungsnotlage zu erörtern, an der die Dorfregierung, traditionelle Führer und die Gemeinde teilnahmen. Infolgedessen stellte die Dorfregierung bereits im Jahr 2017 20 Morgen Land für die Errichtung der Engorika-Primarschule zur Verfügung. Das Land ist bereits vermessen und die Eigentumsurkunde bearbeitet. Die Gemeinde steuerte ihre Zeit und ihre Energie und andere Ressourcen bei, um den Bau zweier Klassenräume und eines Lehrerzimmers zu beginnen. Das Gebäude ist erst in der Anfangsphase, aber die Gemeinde hat ihre Möglichkeit, weitere finanzielle Beiträge zu leisten, bereits ausgeschöpft.

Die Notwendigkeit, diese Schule fertigzustellen ist sehr groß, um den bedürftigen Kindern des Dorfes Engorika eine qualitativ hochwertige und ortsnahe Ausbildung zu ermöglichen.

Projektmaßnahmen:

Fertigstellung von zwei Klassenräumen mit einem Lehrerzimmer, dem Bau von zwei neuen Klassenräumen, dem Bau eines Toilettenblocks mit 16 Grubenlatrinen und der Errichtung eines Regenwassersammelsystems mit Dachrinnen und Rohrleitungen.

Fördervolumen: 59.139 Euro

vorher

nachher

Einweihung

Back to Overview
  Previous project

Sukuro I

Renovierung von fünf Klassenräumen, Bau von zwei Latrinenblöcken

Next project  

Mbagala II

Aufstockung der zweiten Etage

Next projects from Tansania

2021 | Tansania

Mazinde II

Funding volume: 88,867 €
Bau von zwei Klassenräumen inkl. Möbel, Lehrerwohnungen, Toilettenblock und Wassertank

2021 | Tansania

Digodigo

Funding volume: 34,585 €
Bau von drei Klassenräumen

2021 | Tansania

Ludewa

Funding volume: 48,600 €
Bau von 4 Klassenräumen inkl. Möbel, weiteren Fachräumen, Sportplatz

2021 | Tansania

Bembereza

Funding volume: 35,547 €
Bau von zwei Klassenräumen, Toiletten, Weiterbau des Hoste

2021 | Tansania

Nado-Ilchukin II

Funding volume: 68,022 €
Fertigstellung von zwei Klassenräumen, Renovierung von vier Klassenräumen, Bau von zwei Toilettenblocks mit je 16 Kabinen, Ausstattung aller Räume mit Möbeln

2021 | Tansania

Sukuro II

Funding volume: 25,000 €
Bau von zwei Klassenräumen inkl. Einrichtung