• English (UK)
  • Deutsch
ueber uns

Seine Reise war Abenteuer, Hilfsprojekt und Herzenswunsch zugleich. Reiner Meutsch, ehemaliger Geschäftsführer des Reiseveranstalters Berge & Meer, erfüllte sich einen Lebenstraum: Meutsch tauschte seinen Schreibtisch gegen das Cockpit eines Kleinflugzeuges, um einmal die Erde zu umfliegen. Im Januar 2010 startete der Manager aus dem Westerwald als zehnter Deutscher mit einem Kleinflugzeug zur Weltumrundung, bei der er zugleich Hilfsprojekte in Ghana, Ruanda, Indien, Indonesien sowie Brasilien besuchte und unterstützte.

Zu diesem Zweck gründete er in 2009 die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP.

„Ich bin in meinem Beruf viel gereist. Meist stand die Frage nach der touristischen Vermarktung im Vordergrund. Doch viele Traumreiseziele bieten den Einheimischen gar keine traumhaften Bedingungen. Besonders tragisch finde ich es, wenn Kinder keinen Zugang zu Schulbildung haben – und damit keine Perspektive“, so Reiner Meutsch. „Daher habe ich während meiner Weltumrundung Bildungsprojekte für Kinder unterstützt.“

Hauptziel von FLY & HELP ist die Förderung von Schulbildung. Mit Hilfe der Spenden errichten wir schwerpunktmäßig neue Schulen in Entwicklungsländern. Die fünf Projekte während der Weltumrundung von Reiner Meutsch waren erst der Anfang einer langfristig angelegten Bildungskampagne der Stiftung.

Bis Ende 2016 konnten insgesamt mit einem Fördervolumen von ca. 4,8 Millionen Euro schon 137 Schulprojekte umgesetzt werden. Durch die neuen Gebäude wird vielen tausenden Kindern in Afrika, Asien und Lateinamerika der Schulbesuch ermöglicht und der Grundstein für eine selbstbestimmte Zukunft gelegt. In diesem Jahr werden mindestens 52 weitere Schulen gebaut. Details finden Sie im Menüpunkt "Projekte".


 

Aktuelles

Gala2017 Stimmung Saal 3 kleiner

FLY & HELP-Spendengala ermöglicht Bau zwei neuer Schulen in Haiti und Tansania

Infos zur Gala: Bitte auf das Bild oben klicken.

Hier finden Sie die Liste der nicht abgeholten Gewinnerlose.

Lesen Sie hier weiter...